Fußball: Keine Aufsteiger, keine Absteiger
Verband beschließt Saisonende

Kreis Steinfurt -

Jetzt ist es amtlich: Die Fußballsaison 2020/21 in Westfalen wird annulliert. Das gab Verbandschef Gundolf Walaschweski am Montag bekannt.

Montag, 19.04.2021, 15:46 Uhr aktualisiert: 20.04.2021, 10:28 Uhr
Henning Ruhkamp (FSV Ochtrup, l.) und Timo Selker (Westfalia Leer) haben jetzt Gewissheit: Die Saison 2020/21 wird annulliert.
Henning Ruhkamp (FSV Ochtrup, l.) und Timo Selker (Westfalia Leer) haben jetzt Gewissheit: Die Saison 2020/21 wird annulliert. Foto: Thomas Strack

Der Westfälische Fußball- und Leichtathletikverband hat sich dazu entschieden, die Saison 2020/21 in allen Ligen zu annullieren. Folglich ist die Spielzeit jetzt amtlich beendet, und es wird keine Auf- und Absteiger geben. Dieser Entschluss wurde am Montag im Rahmen einer virtuellen Pressekonferenz bekannt gegeben.

„Es ist vorbei“, zog FLVW-Präsident Gundolf Walaschweski einen Schlussstrich unter die Saison. „Ich bin erleichtert über diese Entscheidung, das hat allen an den Nerven gezehrt. Wir haben sie so lange aufgeschoben wie es rechtlich notwendig und moralisch vertretbar war.“ Die steigenden Infektionszahlen und die neuen Corona-Bestimmungen würden keinen anderen Entschluss zulassen, so Walaschewski weiter.

Parallel zu den Westfalen haben sich auch die Verbände Niederrhein und Mittelrhein gegen eine Fortführung der Spielzeit entschieden.

„Ehrlich gesagt ist das die einzig richtige Entscheidung“, kommentierte André Rodine, Trainer des Landesligisten TuS Altenberge. „Vielleicht hätte sich der Verband auch schon früher dazu durchringen können, aber das steht jetzt eigentlich nicht mehr zur Debatte. Ich bin froh, dass wir uns nicht mehr in so einer Art luftleeren Raum bewegen müssen und nun Planungssicherheit haben.“

Christoph Klein-Reesink, der beim Bezirksligisten SV Burgsteinfurt die sportliche Verantwortung trägt, hält die Annullierung der Saison voll gerechtfertigt. „Es gibt vielleicht den einen oder anderen Tabellenführer, der das anders sieht, aber ein Weitermachen hätte einfach keinen Sinn mehr ergeben. Man muss auch ganz ehrlich sagen, dass der Fußball momentan nicht an erster Stelle steht.“

Und auch in der Kreisliga A macht sich ob des Verbandsentscheids Erleichterung breit. „In den letzten Tagen und Wochen hat sich ja immer mehr abgezeichnet, dass es in diese Richtung gehen könnte. Jetzt wissen wir Bescheid und haben nicht mehr so viele Fragezeichen über dem Kopf schweben. Ich hoffe mal, dass das mit dem Impfen vorangeht und dass wir planmäßig mit der Saison 2021/22 beginnen können“, positionierte sich Jannik Holtmann, Spielertrainer des FSV Ochtrup. Beginnen soll die Spielzeit – darüber informierte während der Pressekonferenz FLVW-Vizepräsident Manfred Schnieders – Ende August, Anfang September.

 

 

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7924193?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35347%2F
Nachrichten-Ticker