Lengerich
Die Sportfreunde dominieren weiter

Montag, 22.09.2008, 17:09 Uhr

Tecklenburger Land. Der Nachwuchs der SF Lotte bleibt in der Fußball A-Junioren Kreisliga A auch nach dem fünften Spieltag ohne Punktverlust .

SF Lotte – TuS Recke 4:2Das Spiel stand bis zur Lotter 4:2 Führung in der 74. Minute auf der Kippe. Bereits nach 30 Sekunden verpasste Jan Jochum die Recker Führung. Stattdessen nutzten die Platzherren zwei Recker Deckungsfehler zur 2:0 Führung (2.und 10.). Nach dem Recker Anschlusstreffer (21.) stellte der Regionalliga Nachwuchs den alten Abstand vier Minuten später wieder her. Die Gäste forcierten nun das Tempo und verkürzten acht Minuten nach dem Wechsel per Foulelfmeter auf 3:2. In der Folgezeit waren die Recker dem Ausgleich näher. Mit dem 4:2 in der 75. Minute nach einem Konterangriff war der Recker Widerstand gebrochen. Tore: 1:0 Jan Pilgrim (2.), 2:0 Vedat Avincsal (10.), 2:1 Florian Visse (21.), 3:1 Steffen Christopher (25.), 3:2 Max Stermann (Foulelfmeter/53.), 4:2 Pilgrim (75.)

Eintracht Mettingen – Cheruskia Laggenbeck 8:0Die Gäste ließen den Mettingern viele Freiräume und waren mit acht Gegentreffern noch gut bedient. Für die 3:0-Pausenführung sorgte Tim Tenambergen mit einem Hattrick (11., 15. und 45.). Auch den 8:0-Endstand besorgte Tenambergen (86.). Zwischenzeitlich trafen Andre Wirlemann (56. und 80.), Kai Beckemeyer (58.) und Kevin Burbrink (64.) mit dem schönsten Treffer des Tages nach einer sehenswerten Ballstafette.

Falke Saerbeck – Arminia Ibbenbüren 0:5Die Arminen knüpften an die starken Vorstellungen der letzten Wochen an und boten auch in Saerbeck spielerisch eine überzeugende Leistung. Nur mit der Torausbeute war Arminias Coach Andre Wichert nicht zufrieden. Der 5:0 Sieg hätte weitaus höher ausfallen müssen. Tore: 0:1 Thomas Nagelmann (16.), 0:2 Sebastian Krügel (21.), 0:3 Nagelmann (46.), 0:4 und 0:5 Mark Walkenhorst (63. und 85.).

SC Hörstel – SG Dörenthe/Brochterb. 4:3Vom Spielverlauf war der Hörsteler Sieg sicherlich verdient. Die kampfstarken Gäste egalisierten aber drei Mal einen Rückstand und bezogen aus ihrer Sicht durch einen Treffer in der Nachspielzeit eine unglückliche 3:4 Niederlage. Gegen die tiefgestaffelte Gäste Abwehr taten sich die Hausherren in der Offensive schwer und konnten die Überlegenheit nicht effektiv umsetzen. Tore: Moritz Nyhuis (23.), 1:1 Matthias Berg (30.), 2:1 Withali Ganske (Foulelfmeter/35.), 2:2 Stefan Sackarnd (Handelfmeter/40.), 3:2 Patrik Schoo (53.), 3:3 Sebastian Fölling (65.), 4:3 Schoo (90.+2)

SW Esch – Preußen Lengerich 2:1Beide Teams boten vor der Pause nur wenig Ansehnliches in der Offensive. Das änderte sich nach dem Lengericher Führungstreffer in der 52. Minute, als Lukas Niedenzu das Leder per Freistoß in die Maschen setzte. Die Gastgeber wurden nun wach und wirkten aktiver im Spielaufbau. Für den glücklichen Ausgleich sorgte Jonas Ahmann in der 68. Minute. Den Escher Siegtreffer markierte Nick Otte in der 79. Minute mit einem fulminanten Vollyschuss von der Strafraumgrenze. In der 86. Minute hatte Christopher Otte den Ausgleich auf dem Fuß, doch SWE-Torhüter Donovon Wuttke rettete den Sieg mit einer Glanzparade.

VfL Büren – Teuto Riesenbeck 2:5Die Riesenbecker konnten sich für die im Pokalwettbewerb erlittene 2:3-Niederlage erfolgreich revanchieren. Das Endresultat spiegelt den Spielverlauf aber nicht ganz wieder. Die Bürener begannen forsch und vergaben in der Anfangsphase zahlreiche Möglichkeiten. Der Aufsteiger wurde durch den Rückstand in der 15. Minute per Freistoß aus der Bahn geworfen und leistete sich anschließend in der Defensive viele individuelle Fehler. Tore: 0:1 Jan Löbbers (Freistoß/15.), 0:2 Vadim Schmidt (31.), 1:2 Kastriot Tanusci (41.), 1:3 Florian Bischhoff (42.), 1:4 Lars Maykrowitz (51.), 1:5 Daniel Werthmöller (81.), 2:5 Max Koslow (Foulelfmeter/90.)

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/559527?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F716107%2F716133%2F
Nachrichten-Ticker