Lengerich
VfL triumphiert im Spitzenspiel

Sonntag, 13.09.2009, 21:09 Uhr

Tecklenburger Land - Arminia Ibbenbüren behält nach einem 1:0-Sieg gegen Brukteria Dreierwalde die Tabellenführung der Kreisliga A. Doch der VfL Ladbergen bleibt dem Spitzenreiter dicht auf den Fersen (3:2 in Mettingen ). Punktgleich auf Platz drei steht das Überraschungsteam aus Westerkappeln, das den SVC Laggenbeck mit leeren Händen nach Hause schickte (2:0). Stella Bevergern gewann 3:0 gegen Brochterbeck und holte damit den zweiten Sieg.

Teuto Riesenbeck -

E. Mettingen 2 3:1 (0:1)

Die Verunsicherung nach zuletzt vier sieglosen Spielen war Teuto Riesenbeck zunächst deutlich anzumerken. Im ersten Durchgang wollte rein gar nichts gelingen. Folgerichtig lag die Eintracht-Reserve durch ein Tor von Maik Gillhaus (40.) zur Pause mit 1:0 vorne. Nach einer kräftigen Kabinenansprache lief es im zweiten Durchgang erheblich besser. Die Riesenbecker zeigten das nötige Engagement, spielten wesentlich flüssiger und kamen durch zwei Treffer von Henning Varelmann und Marcel Wullkotte zu einem letztlich verdienten 3:1-Erfolg.

Tore: 0:1 Gillhaus (40.), 1:1 Varelmann (48.), 2:1 Wullkotte (75.), 3:1 Varelmann (76.).

W. Westerkappeln -

SVC Laggenbeck 2:0 (0:0)

Nach dem Pokalspiel vor zwei Wochen, das Westfalia denkbar knapp nach Elfmeterschießen verloren hatte, hatte Trainer Jens Hollmann die Cheruskia kampfstärker erwartet. Am Samstag aber wirkten die Gäste längst nicht so aggressiv wie im Pokal. Dennoch benötigten die Hausherren über eine Stunde, ehe Patrik Buxhovi seine Farben in Front brachte. Mit dem 2:0 durch Steffen Christopher war die Moral der Cheruskia endgültig gebrochen, die sich nun ihrem Schicksal ergab.

Tore: 1:0 Buxhovi (65.), 2:0 Christopher (74.).

Brukt. Dreierwalde -

Arm. Ibbenbüren 0:1 (0:0)

Aus null Chancen ein Tor gemacht und dann gewonnen. So gehört sich das für eine Spitzenmannschaft. In der ersten Halbzeit tasteten sich beide Teams ab. „Arminia hat versucht, uns kommen zu lassen. Wir wollten hinten aber nicht zu offen spielen“, erzählte Frank Tietmeyer von Brukteria. Dann leisteten sich die Gastgeber im Mittelfeld einen Fehler, den auch Dreierwaldes Torwart nicht klären konnte. Henrik Sandherm staubte zum 1:0 für die Gäste ab. Danach machte Arminia clever die Räume eng. Brukteria drängte auf den Ausgleich, verzeichnete zwei Pfostenschüsse und einen in letzter Sekunde geklärten Ball. „Wir haben aber einfach kein Mittel gegen tief stehende Mannschaften“, trauerte Tietmeyer dem verschenkten Punkt hinterher.

Tore: 0:1 Sandherm (46.).

SW Lienen -

SC Hörstel 0:0

SWL-Trainer Dirk Back war nach der Punkteteilung nicht zufrieden: „Wir haben ganz klar zwei Punkte liegen lassen“, moserte Back. Die Gastgeber schafften es nicht, den Gegner unter Druck zu setzen. Stattdessen ließ Lienen viele Konter zu. Und das, obwohl die Gäste eine Halbzeit in Unterzahl spielten: In der 44. Minute flog Hörstels Ralf Gude nach einem Revanchefoul vom Platz. „Ein Blackout. Er hat sich sofort bei der Mannschaft entschuldigt“, sagte Thorsten Weis. Der SC-Coach musste zudem bereits nach drei Minuten Christian Rathsmann mit Verdacht auf Bänderriss auswechseln. „Nach diesen Rückschlägen können wir mit dem Punkt leben, obwohl wir die deutlicheren Chancen hatten“, resümierte Weis. Für Back bliebt die Punkteteilung unerklärlich.

Stella Bevergern -

BSV Brochterbeck 3:0 (1:0)

Das war wahrlich kein schönes Spiel. Eine zerfahrene erste Halbzeit ohne große Möglichkeiten entschied Bevergern nach dem Treffer von Schmidt bereits für sich (15.). Danach kam der BSV zu einer guten Torchance, die die Gäste aber nicht nutzen konnten. Nach dem Seitenwechsel war dann Bevergern am Drücker und legte zweimal nach. Für die Gastgeber ein Arbeitssieg, mit dessen Ausbeute sie vollauf zufrieden sind. Der zweite Saisonsieg war damit eingefahren.

Tore: 1:0, 2:0 Schmidt (15., 60.), 3:0 Feldmann (73.).

Falke Saerbeck -

VfL Büren 1:0 (0:0)

„Wir haben ein Drecksspiel gewonnen. Das gehört dazu, wenn Du oben mitspielen willst“, war Falkes Trainer Klaus Wiethölter äußerst zufrieden. Gegen gut organisierte Bürener, die tief standen, war das Gewinnen gar nicht so einfach. Mitte der zweiten Halbzeit hatten die Gäste sogar die große Chance zum Ausgleich. „Wenn der Ball reingeht, liegen wir zurück und dann wird es schwer. Büren war kein leichter Gegner“, sagte Wiethölter anerkennend in Richtung Gäste-Kabine. Doch die Hausherren glaubten bis zum Schluss an sich und gaben in den letzten 15 Minuten nochmals Gas und wurden belohnt.

Tore: 1:0 Erber (87.).

SV Halverde -

TuS Recke 3:1 (1:1)

„Eine peinliche Vorstellung. Ein absoluter Grottenkick. Das war blamabel ohne Ende.“ Reckes Trainer Jens Bovenschulte konnte sich nach der 1:3-Klatsche gegen den SV Halverde gar nicht wieder beruhigen. Halverde gelang es, die Gäste mit einfachen Mitteln zu schlagen. Den Reckern fehlte „die richtige Einstellung, Willensstärke und ein gutes Zweikampfverhalten“, wie Bovenschulte aufzählte. Dazu konnte der SV auf einen blendend aufgelegten Ameling zählen, der alle drei Tore machte. „Das war das schlechteste Spiel, seit ich in Recke Trainer bin“, will der Gästecoach jetzt erstmal eine Nacht über die Gründe grübeln.

Tore: 1:0 Ameling (30.), 1:1 Lampe (40.), 2:1 Ameling (FE, 52.), 3:1 Ameling (73.).

E. Mettingen -

VfL Ladbergen 2:3 (0:1)

Mettingens Trainer Ralf Scholz hatte es vor der Partie gesagt: „Passt auf die Stürmer Mayed und Ayar auf.“ Insgesamt gelang den Gastgebern das sehr gut. Doch zwei Mal leisteten sich die Hausherren einen Fehlpass im Mittelfeld. Die Ladberger Stürmer hatten dadurch Raum und trafen zum letztendlich verdienten 3:2-Sieg. „Ich ziehe trotzdem den Hut vor meiner Mannschaft. Sie hat einen 0:2-Rückstand aufgeholt“, ärgerte sich Heimtrainer Ralf Scholz nicht über die Niederlage. Dessen Team musste viele Verletzungen wegstecken und absolvierte in der vergangenen Woche 120 Pokalminuten. Nach einer aktiveren ersten Halbzeit nahm der VfL Ladbergen verdient drei Punkte mit.

Tore: 0:1 Mayed (43.), 0:2 Lutterbei (47.), 1:2 Feld (49.), 2:2 Dierkes (51.), 2:3 Ayar (80.).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/453662?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F716064%2F716075%2F
Nachrichten-Ticker