Lengerich
Sportlich und finanziell alles top

Freitag, 02.07.2010, 15:07 Uhr

Lotte - Der Auftakt ist gemacht, die ersten Trainingseinheiten sind absolviert. „Die bisherigen Eindrücke sind durchweg positiv“, fasst Trainer Maik Walpurgis zusammen. Die Sportfreunde Lotte liegen im Soll. Das betrifft nicht nur den sportlichen, sondern insbesondere den wirtschaftlichen Bereich. Mit dem neuen Hauptsponsor SolarTechnics wähnte sich der heimische Regionalligist bereits in einem finanziell weichen Schoß. Gestern stellten die Sportfreunde einen weiteren Top-Partner vor. Ab sofort tritt die Capital-Partners AG (CPA), ein bundesweit tätiges Unternehmen aus der Finanzdienstleistungsbranche aus Hamburg , als neuer Trikotsponsor auf. Nach SolarTechnics, das den Club mit etwa 1,2 Millionen Euro unterstützt, und der CPA, das geschätzte 500 000 Euro investiert, dürfen sich die Sportfreunde also über einen weiteren warmen Geldregen freuen.

Auch das Firmenlogo des Hamburger Unternehmens, ein Greif, verspricht einiges. „Der fliegende Löwe verspricht Kraft und Stärke“, verdeutlicht Ralf Bosenius von der CPA. Er und Lottes Fußballobmann Manfred Wilke sind sich vor einiger Zeit zufällig in München begegnet und kamen ins Gespräch. Da Bosenius gebürtig aus Warendorf stammt, waren ihm die Sportfreunde ein Begriff. „Der Kontakt ist in der Tat rein zufällig zustande gekommen“, versichert Wilke. „Wir haben ihn immer weiter intensiviert, und heute sitzen wir hier. Wir freuen uns sehr, dass wir so einen Partner gefunden haben.“ Der Vertrag ist zunächst auf ein Jahr fixiert, dürfte sich mit einem möglichen Aufstieg in die dritte Bundesliga aber wohl verlängern.

Bevor es soweit ist, wird bei den Spielern noch viel Scheiß fließen. Am Sonntag steht ab 15 Uhr das erste Testspiel beim Oberliga-Absteiger VfL Oythe an. Bis dahin haben die Akteure bereits sechs Trainingseinheiten in den Knochen, in denen auch schon Spielzüge und -formen geübt wurden. Ansätze davon will Maik Walpurgis morgen sehen. „Ich erwarte, dass die Jungs einiges von dem, was wir gemacht haben, umsetzen werden.“ Bis auf Stefan Lange­mann und Neuzugang Sergej Neubauer, die leicht angeschlagen sind, werden alle Spieler zum Einsatz kommen. Heute Nachmittag werden sie nicht schwitzen müssen, da schaut die Mannschaft das WM-Spiel Deutschland gegen Argentinien an.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/171938?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F716038%2F716046%2F
Auswärtsniederlage: Preußen Münster unterliegt SV Meppen mit 1:3
Fußball: 3. Liga: Auswärtsniederlage: Preußen Münster unterliegt SV Meppen mit 1:3
Nachrichten-Ticker