Lengerich
Klassenerhalt lautet das klare Ziel

Donnerstag, 19.05.2011, 14:05 Uhr

Tecklenburg-Leeden - Die an Dramatik und Spannung kaum zu überbietende Meisterschaftssaison der 2. Radball-Bundesliga neigt sich allmählich dem Ende entgegen. Nach einer turbulenten Spielzeit gehen am Samstag ab 14 Uhr die zwölf Mannschaften in Kassel-Nordshausen und Mainz-Hechtsheim zum Finale auf die Spielflächen. Mit dabei sind natürlich auch die beiden Leedener Radakrobaten Thorsten Göpfert und Markus Kuhlage. Rechtzeitig zum Saisonendspurt zeigten sich die Bergeslust-Akteure in den vergangenen Wochen formverbessert, so dass sie unter anderem die Halbfinalqualifikation zum U23-Deutschlandpokal souverän meisterten. Nun, beim letzten Spieltag in der traditionsträchtigen Heisebachhalle in Nordshausen, wollen Göpfert / Kuhlage gegen die namhafte Konkurrenz die notwendigen Punkte einfahren, um für ein weiteres Jahr in der 2. Bundesliga planen zu können.

Doch bevor der Klassenerhalt gefeiert werden kann, stehen vier schwere Partien auf dem Spielberichtsbogen. Besonderes Augenmerk sollten Thorsten und Markus auf die ersten beiden Begegnungen des Tages legen. Aufsteiger Hannover rangiert aktuell knapp hinter Leeden in der Tabelle. Ein Erfolg im direkten Duell zählt hier gleich doppelt. Selbiges gilt auch für das zweite Kräftemessen am Nachmittag. Der GSV Baunatal hat viele Jahre in der 1. Bundesliga Erfahrung gesammelt. Nach jetzigem Stand müssten die Hessen aber auf Rang 10 der Tabelle den Gang in die Oberliga antreten.

Daher wird mit Spannung erwartet, ob Feldspieler Karsten Brede im Kampf um den Klassenerhalt seinen langjährigen Bundesligapartner Lars Degenhardt zur Hilfe holt oder doch dem jungen Timo Barteilmei das Vertrauen schenkt. Thorsten und Markus sollten sich davon nicht beeinflussen lassen. Ein Erfolg in einer dieser beiden Begegnungen wäre für die Leedener äußerst wichtig und würde gleichzeitig den vorzeitigen Klassenerhalt bedeuten.

Sollte das jedoch nicht gelingen, dürfte das große Zittern einsetzen. Denn zu allem Überfluss warten zum Abschluss des Spieltages zwei der ganz großen Mannschaften auf die Teutoburger. RV Obernfeld und Gastgeber SV Nordshausen hatten beide vor der Saison den Aufstieg ins Oberhaus fest ins Visier genommen. Doch während sich die Obernfelder aufgrund einer hartnäckigen Verletzung bei Stammtorhüter Raphael Kopp frühzeitig mit dem Verbleib in der 2. Bundesliga anfreunden mussten, wollen Christian Gallinger und Andreas Reichenbacher vor heimischem Publikum den Einzug in die Aufstiegsrunde perfekt machen. In beiden Spielen hängen die Früchte für das RBL-Team besonders hoch. Doch vielleicht zahlt sich der Formanstieg in den letzten Wochen erneut aus und die Leedener können für eine Überraschung sorgen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/128240?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F716023%2F716031%2F
Inklusion an Gymnasien: Intransparenz ärgert Eltern
Am Schillergymnasium werden bereits seit acht Jahren Kinder mit Förderbedarf im Zuge der Inklusion unterrichtet, hier ein Foto aus dem Unterricht des ersten Jahrgangs.
Nachrichten-Ticker