Internationaler Titel mit der Holsteiner Stute Con Cara bei fünfjährigen Springpferden
Toni Haßmann Weltmeister

Lienen -

Nach seinem Sieg beim diesjährigen Bundeschampionat mit Crespo PKZ feiert Toni Haßmann (ZRFV Lienen) bei den FEI World Championships Young Horses in Lanaken auf dem Gestüt Zangersheide einen weiteren Supererfolg: Die Holsteiner Stute Con Cara von Con Air x Franklin wurde unter dem Lienener Weltmeisterin der fünfjährigen Springpferde!

Dienstag, 02.10.2012, 18:10 Uhr

Internationaler Titel mit der Holsteiner Stute Con Cara bei fünfjährigen Springpferden : Toni Haßmann Weltmeister
Toni Haßmann vom ZRFV Lienen sicherte sich mit der Holsteiner Stute Con Cara den Weltmeistertitel bei den fünfjährigen Springpferden. Foto: Penno

Mit Harty PKZ (Holst. Wallach v. Contact v. Heffinck) landete Toni im Finale auf dem 13. Platz. Neben seinem weltmeisterlichen Abschneiden verbuchte Toni Haßmann bei den Siebenjährigen mit For Europe (Holst. Hengst von For Pleasure x Quidam de Revel ) einen dritten Platz in der Qualifikation, im Finale platzierten sich die beiden auf dem zehnten Rang.

Felix Haßmann sprang in der Qualifikation der Siebenjährigen mit Cayles (Holst. Wallach von Casall x Lord Incipit) auf den siebten Platz, im Finale landeten die beiden auf Rang acht. Im Finale der sechsjährigen Springpferde gelangen Felix Haßmann und SL Brazonado-BH (v. SL Baluarte x SL Baluarte) der zwölfte Platz.

In Ibbenbüren holte Chris Oberdalhoff mit Lucky King die Plätze zwei und sieben in Springprüfungen der Klasse L. Dr. Martina Korte erreichte hier die Plätze fünf (Pierrot) und acht (D‘Alessandro). In einer Stilspringprüfung der Kl. A sprangen Nicole Bock und Chem auf den achten Platz. Philipp Glasmeyer/ Fantasy holten den sechsten und Sandra Terheiden/ Acolanda den siebten Platz in Springprüfungen der Klasse M.

Einige Lienener Fahrer hatten auf dem Greffener Fahrturnier angespannt. Bernd Sellmeier zeigte sich mit seinem Pony-Zweispänner Barthes Sarah/ Fritz in glänzender Verfassung. Der Sieg in der Dressurfahrprüfung Klasse A, Platz sechs im der Hindernisfahrprüfung brachte den Sieg in der Kombinierten Fahrprüfung der Klasse A.

In einer Dressurfahrprüfung der Klasse A für Pony-Einspänner ging der zweite Platz an Willi Rethemeier/ Rudolfo und Platz drei an Karsten Kull/ Kurbaums Flop. Zusammen mit Rang zwei im Gelände fuhr Karsten Kull seinen Kurbaums Flop auf den dritten Platz in der Kombinierten Prüfung der Klasse A. Willi Rethemeier fuhr mit Diarado R bei den Einspänner/ Pferden auf Rang drei im Hindernisfahren der Klasse A, mit Rudolfo sicherte er sich den vierten Platz im Hindernisfahren der Klasse A bei den Ponys.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1181509?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F716021%2F1797272%2F
Nachrichten-Ticker