Regionalliga: SF Lotte gewinnt zum Abschluss in Velbert mit 1:0 dank Gorschlüter
„Den Sieg wollten wir mitnehmen“

Velbert/Lotte -

Die Sportfreunde Lotte haben die Regionalliga-Saison mit einem 1:0 (0:0)-Sieg in Velbert abgeschlossen. Eine nette Geste gab es vor dem Anpfiff, als die Gastgeber Lottes Mannschaftskapitän Tobias Willers einen Blumenstrauß zur gewonnenen Meisterschaft überreichten. Die Sportfreunde können sich nun ganz der Vorbereitung auf die Relegationsspiele am Mittwochabend (17.30 Uhr) in Leipzig und am darauffolgenden Sonntag (14 Uhr) vor heimischen Publikum widmen. Und die Velberter durften sich trotz der Niederlage über den Klassenerhalt freuen.

Samstag, 25.05.2013, 19:05 Uhr

Mit einem 1:0-Sieg in Velbert beendeten die Sportfreunde Lotte, im Bild
Mit einem 1:0-Sieg in Velbert beendeten die Sportfreunde Lotte, im Bild Foto: Mrugalla

Ob die Spione aus Leipzig , die auch am Samstag in Velbert wieder vor Ort waren, verwertbare Erkenntnisse mit nach Sachsen nehmen konnten, sei dahin gestellt. Umgekehrt galt das wohl auch für Lottes Torwarttrainer Uwe Brunn, der sich in Berlin das letzte Punktspiel von RB Leipzig (1:1) antat.

SFL-Coach Maik Walpurgis hatte seine Elf gehörig durcheinandergewürfelt. So standen die drei Youngster Julian Büscher , Marko Karamarko und Christian Rasche in der Startformation, das Tor hütete Bastian Görrissen. Mehreren Stammkräften hatte Lottes Trainer wie erwartet Schonung verordnet.

Dennoch machten die Gäste vom Lotter Kreuz von Beginn an das Spiel, von Velberter Seite kam nur wenig. Aber die Hausherren hatten trotzdem bis zur Pause die klareren Möglichkeiten bedingt durch einige Unachtsamkeiten auf Lotter Seite. Doch Görrissen bewahrte mit guten Reaktionen den Meister vor einen Rückstand. So ging es torlos in die Kabinen.

Auch in Hälfte zwei änderte sich zunächst wenig an dem Geschehen in dem idyllisch im Wald gelegenen Stadion. Lotte blieb vor 600 Zuschauern weiter spielbestimmend, ohne aber den Weg zum Tor zu finden – bis zur 75. Minute. Da zog der gerade für Sofien Chahed eingewechselte Tim Gorschlüter einfach mal aus 22 Metern ab und Lotte führte 1:0. Kurz vorher hatte noch Karamarko Velbertes Keeper Manuel Lenz mit einem Schuss geprüft. Vier Minuten später scheiterte Gerrit Nauber an der Querlatte. Damit hatte sich Lotte den Sieg in einem Spiel, das lange nach einem torlosen Remis roch, doch noch verdient.

„Natürlich ist es immer schön entspannt in ein Spiel zu gehen, aber einen Sieg wollten wir trotzdem mitnehmen“, meinte Torschütze Tim Gorschlüter beim Verlassen des Spielfeldes. „Wir haben eine tolle Saison mit einem fantastischen Tor abgeschlossen“, zeigte sich auch Trainer Maik Walpurgis ganz entspannt. Am Mittwochabend wird das sicher wieder ganz anders aussehen.

SSVg Velbert:Ma. Lenz – Kneifel (81. Ferati), Pappas, Kosmala, Mondello – Nachtigall, Kaya, Zent – Gebauer (68. Mühlhause), Tumanan – Onucka (90. Schüßler)

SF Lotte :Görrissen – Dan. Gataric, Willers (60. Nauber), Wiwerink, Rasche – Grieneisen, Wingerter (46. Tietz), Chahed (71. Gorschlüter) – Karamarko, Büscher – Kotuljac

Tor:0:1 Gorschlüter (75.) –Gelbe Karten:Kaya / Wingerter, Büscher, Tietz –Schiedsrichter:Christian Bandurski (Essen) –Zuschauer:600.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1678714?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F1795110%2F1795111%2F
Nachrichten-Ticker