Tischtennis-Kreismeisterschaften:
Dirk Siepmann trumpft auf

Tecklenburger Land -

Mit 360 Startern erfüllte das Meldeergebnis bei den vom SV Dickenberg in Ibbenbüren ausgerichteten Tischtennis-Kreismeisterschaften zwar die Erwartungen der Organisatoren, aber die 400er-Marke wurde ein weiteres Mal verpasst. „Die bisherigen Hochburgen Mettingen und Burgsteinfurt haben erheblich weniger Aktive als in früheren Jahren gemeldet“, sieht SVD-Abteilungsleiter Wolfgang Heeke einen der Gründe für den Rückgang der Teilnehmerzahlen seit 2010.

Montag, 16.09.2013, 19:09 Uhr

Obwohl die Herren-A-Klasse vom SC Arminia Ochtrup , der mit sieben Spielern im Viertelfinale vertreten war, dominiert wurde, gelang Dirk Siepmann vom Bezirksligaaufsteiger Westfalia Westerkappeln ein dritter Platz. Er scheiterte nach Siegen in der Endrunde gegen die Ochtruper Robin von Diecken (3:1) und Niklas Hannekotte (3:0) an Vorjahressieger Michel Hillebrandt, der das Finale gegen seinen Mannschaftskollegen Alexander Lübke im siebten Satz mit 10:12 verlor, mit 1:4.

In der Damen-A-Klasse wurde die Mettingerin Verena Sriskandarajah, die neuerdings für TTR Rheine spielt, in Abwesenheit der freigestellten Titelverteidigerin Jannet Bagiev ihrer Favoritenrolle gerecht. Im Endspiel bezwang sie ihre neue Vereinskollegin Melanie Koch mit 4:0. Eine Runde vorher hatte die 20-jährige Angreiferin Ute Hergemöller von Cheruskia Laggenbeck, die Patricia Wülker (Arminia Ochtrup) mit 3:0 ausschaltete, mit 4:1 geschlagen. Für die Dickenbergerin Sabine Spiewak kam das Aus im Viertelfinale gegen die Ochtruper A-Schülerin Janina Gust.

In der Mädchenklasse setzte Lokalmatadorin Ireen Onken, die sich den Titel im Einzel und im Doppel mit Michelle Lüttmann holte, die Akzente. Bei den Jungen mussten Dominik Winkler (TuS Recke), der im Halbfinale Kreismeister Frederik Erpenstein (TTR Rheine) mit 1:3 unterlag, und der Westerkappelner A-Schüler Finn-Luca Moser nach einer Viersatz-Niederlage gegen Yannick Flehmig (Ochtrup) mit dem dritten Platz vorlieb nehmen. Den Sieg im Doppel erkämpfte sich Winkler an der Seite seines Vereinskameraden Simon Haermeyer im Finale gegen Moser und Philip Laumeier ohne Satzverlust.

Eine gute Rolle spielte der Nachwuchs des TTV Mettingen bei den A-Schülern. Erst im Endspiel hatte Noah Böschemeyer, der seinen Teamkollegen Andre Schantin mit 3:0 auf Distanz hielt und auf Rang drei verwies, gegen den haushohen Favoriten Daniel Räckers (Ochtrup) mit 5:11, 6:11 und 8:11 das Nachsehen. Auch Henri Dohe vom TTC Lengerich war dem neuen Meister im Halbfinale nicht ganz gewachsen. Eine Mettinger Angelegenheit war der Doppel-Wettbewerb, den Böschemeyer und Marius Aulkemeyer gegen Andre Schantin/Simon Runde im Entscheidungssatz mit 11:8 für sich entschieden.

Turniersieger im Einzel der Herren-C-Klasse wurde Sascha Mochner von Westfalia Westerkappeln, der im Halbfinale Sebastian Scholz (SC VelpeSüd) und im Finale Christian Heger (TTR Rheine) jeweils mit 3:0 in die Schranken wies. In der Herren-B-Klasse drang Andre Dierkes (TV Ibbenbüren) bis ins Finale vor. Seine Mannschaftskameraden Christian Achunov und Andre Grüneberg sicherten sich in dieser Konkurrenz im Doppel den ersten Platz mit einem Fünfsatzerfolg gegen die Mettinger Andre Tegeder und Ajinthan Arulsivanathan.

In der Herren-D-Klasse triumphierte Ingo Lagemann vom SV Dickenberg vor Christian Upmann von DJK Gravenhorst. Im Doppel setzten sich die Ladberger Hendrik Kuck und Jonas Langer, der im Einzel bis ins Halbfinale vordrang, gegen eine Kombination vom SuS Neuenkirchen durch. In der ebenfalls mit 32 Spielern besetzten Herren-E-Klasse erkämpfte sich Philipp Schneider vom BSV Leeden/Ledde den Kreismeistertitel vor Fabian Heeke vom SV Dickenberg, der mit seinem Bruder Simon im Doppel gegen die Mettinger Sin Vay Lo und Peter Grove nach einem 3:0-Erfolg Turniersieger wurde.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1916360?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F1795110%2F2009915%2F
Nachrichten-Ticker