Fußball: Regionalliga West - Aufstiegsspiele
Relegations-Infos

Jetzt gilt es für die Sportfreunde Lotte. Am Mittwoch steigt das erste Aufstiegsspiel gegen Waldhof Mannheim daheim im eigenen Stadion. Alle Infos zum Hin- und Rückspiel am Sonntag auf einen Blick.

Montag, 23.05.2016, 00:00 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 23.05.2016, 00:00 Uhr

Anstoßzeiten weiter offen

Bis Montagabend stand noch immer nicht fest, wann die beiden Relegationsspiele angepfiffen werden. Während der WDR wohl außen vor bleibt, wird der Südwestrundfunk ( SWR ) die Spiele übertragen, am Mittwoch im Livestream und das Rückspiel am Sonntag live im TV. Wahrscheinliche Anstoßzeiten sind am Mittwoch 19 Uhr und am Sonntag um 15.05 Uhr. Zu einer genauen Terminierung konnten sich der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und der SWR aber noch nicht durchringen.

1578 Tickets nach Mannheim

1300 Stehplatz- und 278 Sitzplatzkarten stellen die Sportfreunde Lotte dem Gegner im Relegations-Heimspiel, Waldhof Mannheim, zur Verfügung. Damit die Tickets rechtzeitig ankommen, wurden sie eigens per Bote direkt in die Geschäftsstelle des SV Waldhof gebracht. Damit haben die Sportfreunde Lotte bis gestern Abend knapp 5000 Karten an die Frau und den Mann gebracht. Zu haben sind nur noch Stehplatzkarten.

Auswärtskarten zu haben

Ab sofort sind auch für das Auswärtsspiel beim SV Waldhof Mannheim am kommenden Sonntag Gästekarten in der Geschäftsstelle der Sportfreunde erhältlich. Folgende Kategorien sind im Angebot: Sitzplatz Vollzahler: 19 Euro, Sitzplatz ermäßigt: 15 Euro, Stehplatz Vollzahler: 11 Euro, Stehplatz ermäßigt: 9 Euro. Waldhof Mannheim hat mittlerweile die 15.000-Zuschauer-Marke geknackt. Der Mediensprecher der Südwest-Meisters ist überzeugt, dass das Carl-Benz-Stadion am Sonntag im Rückspiel mit 25.000 Besuchern ausverkauft sein wird.

Viele Akkreditierungen

Die Mitarbeiter der Geschäftsstelle stöhnen, weil das Telefon nicht mehr still steht, vornehmlich wegen der Kartenwünsche. Auch Mediensprecher Alfons Manikowski kann sich in diesen Tagen über mangelnde Arbeit nicht beklagen. „So groß wie diesmal war die Nachfrage nach Akkreditierungen ist riesig“, äußert er. So viele Journalisten haben sich angemeldet, so viele Presseplätze haben wir gar nicht.“

Verletzungssorgen

Sowohl Waldhof-Mannheim-Trainer Kenan Kocak als auch SF Lottes Coach Ismail Atalan beklagen vor den am Mittwoch und Sonntag Relegationsspielen große Verletzungssorgen. Bei den Waldhöfern werden sicher Mittelfeld-Stratege Daniel di Gregorio (Kreuzbandriss), Manndecker Alban Sabah (Muskelfaserriss) und Stammtorhüter Markus Scholz (Meniskusriss) fehlen. Laut Vereinsaussage muss auch der ehemalige Bundesliga-Spieler Hanno Balitsch passen, der sich im letzten Saisonspiel gegen SV Saar 05 eine Schnittwunde am Kopf zugezogen hat. Dafür ist Ideengeber Philipp Förster und Angreifer Marcel Sökler, die zuletzt gefehlt haben, wieder an Bord.Bei den Sportfreunden wurden am Samstag im letzten Saisonspiel gegen Alemannia Aachen die angeschlagenen Kevin Pires-Rodrigues und Jeron Al-Hazeimeh nicht eingesetzt. Während der 90 Minuten mussten verletzungsbedingt Bernd Rosinger, Kevin Freiberger, Nico Granatowski und Matthias Rahn das Feld verlassen. Ob sie bis Mittwoch wieder fit werden, ist fraglich. Vor allem bei Freiberger und Al-Hazeimeh sieht es nicht gut aus.

Daumendrücken auch in Köln

Mit den Sportfreunden Lotte hofft auch die U23 des 1. FC Köln. Der FC-Nachwuchs rangiert nach dem 1:2 gegen den FC Wegberg-Beeck auf Abstiegsplatz 15, würde aber in der Regionalliga bleiben, wenn Lotte den Aufstieg schafft und einen Platz frei macht. Der sportliche Klassenverbleib gelang RW Ahlen mit dem 2:1 gegen die U23 von Borussia Mönchengladbach und dem SV Rödinghausen (2:2 gegen die SG Wattenscheid).

Gelbe Karten werden gestrichen

Kein Spieler geht gelb-vorbelastet in die Relegation. Alle in der Meisterschaft gezeigten gelben Karten wurden nach dem letzten Spieltag gestrichen. Damit ist gewährleistet, dass kein Akteur ind en Aufstiegspartien gelb-gesperrt wird zuschauen müssen.

Schwierige Parksituation

Der Verein SF Lotte weist darauf hin, dass es am Mittwoch zu Parkproblemen kommen kann, auch weil einige Straßen rund um das Stadion aus Sicherheitsgründen wieder zu Einbahnstraßen umfunktioniert werden. Deshalb empfiehlt es sich vor allem für die heimischen Besucher, das Auto zu Hause zu lassen und zu Fuß oder dem Fahrrad zu kommen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4027835?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F4846498%2F4846506%2F
Nachrichten-Ticker