Fußball: Aufstiegsrunde der Junioren
Preußen-Jungs lassen zu viele Chancen liegen

Tecklenburger Land -

Für die D-Junioren von Preußen Lengerich sind die Aufstiegschancen zur Bezirksliga nach der 0:3-Heimniederlage am Dienstagabend gegen den TuS Altenberge nur noch gering.

Mittwoch, 21.06.2017, 17:06 Uhr

Die D-Junioren des SC Preußen Lengerich konnten bei der 0:3-Niederlage gegen den TuS Altenberge eine Vielzahl guter Chancen nicht in Tore ummünzen.
Die D-Junioren des SC Preußen Lengerich konnten bei der 0:3-Niederlage gegen den TuS Altenberge eine Vielzahl guter Chancen nicht in Tore ummünzen. Foto: Walter Wahlbrink

Die Preußen-Jungs hatten Chancen über Chancen, am Ende standen sie aber mit leeren Händen da. Dabei brachte Gäste-Torhüter Jonas Gerdes die Preußen-Angreifer schier zur Verzweiflung. Nach Chancen bewertet, hätte das Spiel 12:6 für Preußen Lengerich ausgehen müssen.

Schon in der Anfangsphase hätten Timo Leimer (7.) und Tim Mietenkorte (12.) mit zwei guten Abschlussmöglichkeiten für klare Verhältnisse sorgen können. Mit der ersten Konterchance brachte der zukünftige Spieler des SC Preußen Münster , Janik Morsell die Gäste (15.) in Führung. Im Anschluss verpassten Timo Leimer (17.), Patrick Hart (20.) und Mixim Stalev (26., 27.) den Ausgleich. Zwischenzeitlich konnte sich auch Lengerichs Torhüterin Giulia Heemann zwei Mal (19., 22.) auszeichnen. Die Altenberger erhöhten mit dem Pausenpfiff nach einem weiteren Konter auf 2:0.

In einer Drangphase nach dem Wechsel verpassten Leimer (34.) und Hart (35.) den Anschlusstreffer. Mit dem 3:0 (50.) durch Janik Morsell war das Spiel gelaufen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4946385?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Debatte um unzufriedene Mitarbeiter: Bewohner-Angehörige schalten sich ein
In der DKV-Residenz am Tibusplatz gibt es Ärger. Die Leitung lädt ihre Bewohner am Montag zum Austausch ein.
Nachrichten-Ticker