Fußball: B-Ligist stellt sich für die kommenden Saison auf
Neue Trainer bei SW Lienen

Lienen -

Fußball-B-Ligist Schwarz-Weiss Lienen wird in der nächsten Saison mit einem neuen Trainerteam bei den Senioren an den Start gehen.

Donnerstag, 05.04.2018, 20:04 Uhr

SW Lienens neues Trainerteam für die kommenden Spielzeit (von links): Andreas Horstmeier, Sebastian Ruwisch und Maik Horstkotte.
SW Lienens neues Trainerteam für die kommenden Spielzeit (von links): Andreas Horstmeier, Sebastian Ruwisch und Maik Horstkotte. Foto: Joachim Lunow

Maik Horstkotte ist in dieser Saison als Co-Trainer bei der 1. Seniorenmannschaft aktiv und hat ein gutes Verhältnis zu den Spielern aufgebaut. Als Inhaber der B-Lizenz bringt er fachlich alle Voraussetzungen für den Posten mit.

Mit Sebastian Ruwisch steht ihm ein alter Bekannter zur Seite, der die C-Lizenz inne hat. Beide haben schon gemeinsam sieben Jahre die 2. Senioren mit Erfolg trainiert. Dabei konnten sie die Mannschaft in die Kreisliga B führen und sich dort über einige Spielzeiten halten. Maik Horstkotte und Sebastian Ruwisch haben auch schon Jugendmannschaften im Verein trainiert. Als dritter Mann komplettiert Andreas Horstmeier das Trainergespann. Er war in der letzten Saison noch Spieler der Ersten, musste aber aus gesundheitlichen Gründen aufhören. Nun will er erste Erfahrungen auf der Trainerbank machen.

„Wir haben uns bewusst für eine interne Lösung entschieden“, berichtet Joachim Lunow als Abteilungsleiter Fußball. Die Zusammenarbeit im Seniorenbereich mit der 2. Mannschaft, die im zweiten Jahr von Alex Otte trainiert wird, soll so optimiert werden. Ein Hauptaugenmerk in der Philosophie des Vereins liegt bei der Heranführung der eigenen Jugendspieler an den Seniorenbereich.

Alle vier kennen den Verein sehr gut. Sie haben die Jugendmannschaften bei Schwarz-Weiss Lienen durchlaufen und auch lange in den Seniorenmannschaften gespielt. Damit geht die Ära Pascal Heemann als Trainer bei Schwarz-Weiss Lienen zu Ende. Nach vier Jahren als Trainer der Ersten waren sich beide Seiten einig, einen neuen Weg einzuschlagen. „Pascal Heemann hat bei uns gute Arbeit geleistet. Es wurden immer Platzierungen im oberen Bereich der Kreisliga B erreicht und die Stimmung in der Mannschaft und die Trainingsbeteiligung waren gut“ sagt Joachim Lunow. Heemann wechselt zu den Lengericher Preußen und wird dort in der neuen Saison Co-Trainer von Sebastian Ullrich.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5640378?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Nachrichten-Ticker