Radsport: NWCT-Fahrer in Ahlen am Start
Lukas Biermann zieht auf und davon

Tecklenburger Land -

Nur eine Woche nach dem ersten Podest-Platz für das Nord West Cycling Team (NWCT) durch Bent Meschkat, sicherte sich Lukas Biermann nach einer Soloflucht in Ahlen den ersten Sieg der Saison und machte gleichzeitig den ersten Aufstieg in die B-Klasse für das NWCT perfekt.

Dienstag, 15.05.2018, 18:05 Uhr

Lukas Biermann vom NWCT ganz oben auf dem Podium
Lukas Biermann vom NWCT ganz oben auf dem Podium Foto: NWCT

Beim Rennen in Ahlen rund um die Zeche Westfalen waren 51 Runden zu je 1,2 Kilometer aufgelegt. Neben Biermann stand vom NWCT Max Nickel an der Startlinie. Das Rennen nahm schnell an Fahrt auf, sodass sich bereits nach einigen Runden das Starterfeld halbiert hatte. Auch Biermann versuchte zu Beginn, da noch erfolglos, sein Glück in der Flucht.

Nachdem sich kein Fahrer entscheidend vom stark dezimierten Hauptfeld absetzen konnte, nahm das Hauptfeld Tempo heraus. Als im mittleren Drittel der Wind weiter zunahm und wieder Fahrer versuchten, sich aus dem Hauptfeld zu lösen, positionierte sich Biermann vorne im Hauptfeld, um die Rennsituation im Auge zu behalten und auf seine Chance zu warten.

Sechs Runden vor Schluss war Biermanns Chance gekommen. Nachdem alle vorherigen Fluchtversuche vom Hauptfeld gestellt worden waren, platzierte er den entscheidenden Angriff. Biermann löste sich alleine aus dem Hauptfeld und baute seinen Vorsprung immer weiter aus.

Nach wenigen Runden hatte er bereits 20 Sekunden Vorsprung. Da dieses sich bei der Nachführarbeit nicht einig war, bog Biermann alleine auf die Zielgerade ein. Nach einer großen Kraftanstrengung überquerte er als verdienter Sieger die Ziellinie als Erster.

Gleichzeitig bedeutet der Sieg in Ahlen für Biermann den Aufstieg in die B-Klasse, der zweithöchsten Amateurrennklasse in Deutschland. Damit hat Biermann bereits nach wenigen Rennen eines seiner Saisonziele, eben den Aufstieg, erreicht. Dass Biermann sich zurzeit in guter Form befindet, hatte sich bereits in den zurückliegenden Rennen angedeutet. Mit dem Sieg in Ahlen münzte er das in ein Top-Ergebnis um und etablierte sich in nur drei Jahren als Radrennfahrer in der Männer-Elite.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5742896?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Großfeuer am FMO: Ursache bislang unklar
Die betroffenen Fahrzeuge auf den Ebenen 1 und 2 verbrannten bis zur Unkenntlichkeit. Insgesamt waren 72 Autos betroffen.
Nachrichten-Ticker