Fußball: 3. Liga
VfL Osnabrück auf Werbetour im Tecklenburger Land

Ibbenbüren/Osnabrück -

Die Saison 2017/18 ist vorbei. Für beide gab es mehr Tiefen als Höhen. Zumindest stand für beide am Ende der Klassenerhalt in den jeweiligen Ligen als Ergebnis. Nun beginnen der VfL Osnabrück und die DJK Arminia Ibbenbüren wieder bei Null.

Donnerstag, 21.06.2018, 20:00 Uhr

Der VfL Osnabrück, hier mit Alexander Dercho (rechts), kommt zu Besuch ins Tecklenburger Land und präsentiert sich einen Fans in Schierloh gegen Arminia Ibbenbüren..
Der VfL Osnabrück, hier mit Alexander Dercho (rechts), kommt zu Besuch ins Tecklenburger Land und präsentiert sich einen Fans in Schierloh gegen Arminia Ibbenbüren.. Foto: Mareike Stratmann

Dabei ist eines klar, die neue Saison soll auf jeden Fall erfolgreicher sein als die vergangene. Eine intensive Vorbereitung soll dafür den Grundstein legen. Und da kreuzen sich die Wege der beiden. Am kommenden Mittwoch, 27. Juni, gibt der VfL mit seiner neuen Mannschaft ein Gastspiel bei der DJK Arminia ab. Anstoß ist nach dem WM-Spiel Deutschland gegen Südkorea um 19.30 Uhr in Schierloh.

Während die Arminen erst im Juli wieder ins Training einsteigen, haben die Kicker des VfL die ersten Schweißtropfen bereits vergossen. Seit Mittwoch werden die Spieler auf Herz und Nieren getestet. Nach dann insgesamt dreitägigen Untersuchungen geht es für die Mannschaft am Samstag erstmals auf den Trainingsplatz. Am Sonntag steigt bereits das erste Testspiel beim SC Lüstringen, ehe die Lila-Weißen sich am Mittwoch bei Arminia Ibbenbüren präsentieren.

Die Fans sind neugierig auf den neuen VfL. Das zeigen die bereits bis jetzt verkauften knapp 1700 Dauerkarten. Nach der verkorksten vergangenen Saison sehnen sich die Fans nach alten erfolgreicheren Zeiten. So ist am Mittwoch in Schierloh mit einem guten Besuch zu rechnen.

Die Zuschauer können dabei nicht nur da Spiel verfolgen, sie können auch etwas gewinnen. Als Los gilt die Nummer auf der Eintrittskarte. Attraktive Preise warten. Und wer möchte, kann natürlich schon im Vorfeld des Testspiels, als „Warm-Up“ die WM-Begegnung Deutschland gegen Südkorea in Schierloh verfolgen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5839395?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Stadt will bald Pläne für neue Gesamtschule vorlegen
Die jetzige, nur spärlich frequentierte Sekundarschule im ehemaligen Schulzentrum Roxel, wäre aus Sicht der münsterischen Schulpolitik ein idealer Standort für eine Gesamtschule. Die Gemeinde Havixbeck sieht das anders.
Nachrichten-Ticker