Fußball: 3. Liga
Sportfreunde Lotte feiern nach 0:1 in Wolfsburg 7:0-Sieg in Holzhausen

Lotte -

Einen Tag nach der 0:1-Niederlage bei der U23 des VfL Wolfsburg feierten die Sportfreunde Lotte am Sonntag einen 7:0-Erfolg beim Bezirksliga-Aufsteiger BSV Holzhausen. Dabei lieferte der Drittligist vor 650 Zuschauern einen passablen Kick ab.

Sonntag, 01.07.2018, 00:00 Uhr

Michael Schulze war als „Gastspieler“ in Wolfsburg und Holzhausen dabei und steht unmittelbar vor der Vertragsverlängerung.
Michael Schulze war als „Gastspieler“ in Wolfsburg und Holzhausen dabei und steht unmittelbar vor der Vertragsverlängerung. Foto: Alfred Stegemann

Mit einem Sieg und einer Niederlage schlossen die Sportfreunde Lotte den Testspiel-Doppelpack ab. Während sie sich am Samstag bei der U23 des VfL Wolfsburg mit 0:1 geschlagen geben mussten, feierten sie am Sonntag beim Bezirksliga-Aufsteiger BSV Holzhausen einen ungefährdeten 7:0-Erfolg. Trainer Matthias Maucksch war bedingt zufrieden. Am Samstag sah er zu wenig Gegenwehr, am Sonntag hat er vor allem im zweiten Durchgang den unbedingten Willen nach weiteren Torerfolgen vermisst. Allerdings war der Mannschaft nach zuvor intensiven Trainingseinheiten deutlich anzumerken, dass die nötige Frische fehlte.

Mit Marcus Piossek, Nico Neidhart und Jules Reimerink setzten drei angeschlagene Spieler vorsichtshalber gestern aus. Jeron Al-Hazaimeh und Danny Breitfelder haben sich in Wolfsburg verletzt. Al-Hazaimeh wird mit einer Kapselverletzung zwei Wochen zuschauen. Bei Breitfelder muss eine heutige MRT-Untersuchung ergeben, ob er sich das Außenband im Knie gerissen hat.

Mit Torhüter Kevin Tittel (Chemnitzer FC) stand in Holzhausen nur ein Gastspieler in der Startelf. Hier tauchte auch Michael Schulze auf. Er steht unmittelbar vor der Unterzeichnung eines neuen Vertrages in Lotte, wird also bleiben. In Wolfsburg waren Innenverteidiger Paterson Chato (Borussia Dortmund II) und Mittelfeldspieler Tino Schmidt (SV Babelsberg) als Gastspieler dabei. Ob sie für eine Verpflichtung in Frage kommen, ließ Maucksch unbeantwortet.

Neuzugang Junio Ebot-Etchi machte als Linksverteidiger 90 Minuten lang Alarm.

Neuzugang Junio Ebot-Etchi machte als Linksverteidiger 90 Minuten lang Alarm. Foto: Alfred Stegemann

In Wolfsburg präsentierte sich Lotte am Samstag nach anstrengenden Tagen zuvor müde. Der 1:0-Sieg für den Regionalligisten durch einen verwandelten Strafstoß von Jan Neuwirt(36.) war absolut verdient. „Für viele ist die hohe Trainingsbelastung ungewohnt. Das hat man klar gesehen. Man kann trotzdem anders auftreten, als wir es heute getan haben“, meinte der SFL-Trainer.

Mit dem Auftritt gestern konnte er leben, „weil sich die Jungs gut bewegt haben“, und gab ihnen eineinhalb Tage frei. „Es ist gut für die Jungs, dass wir jetzt einen erfolgreichen Wochenabschluss haben.“

Die Mannschaft des BSV Holzhausen wurde vor dem Anpfiff für die errungene Meisterschaft in der Kreisliga Osnabrück-Süd geehrt. Während der 90 Minuten standen sie gegen die Profis des Drittligisten zumeist aber auf verlorenem Posten, wenn sie sich auch nach Kräften wehrten. Deutlich wurde dabei, dass der BSV nicht die Qualität besitzt des Gegners vom Samstag.

Nicht verhehlen konnten die Spiele die schweren Beine nach den vorangegangenen intensiven Trainingseinheiten. Dennoch zeigten sie sich zumindest in der ersten Halbzeit in Holzhausen torhungrig. Joshua Putze brachte die Sportfreunde nach Vorarbeit von Alexander Langlitz in Führung (14.). Sieben Minuten später erhöhte Tim Wendel mit einem Linksschuss aus 20 Metern in den Winkel auf 2:0. Zum 3:0 (31.) durch Max Oesterhelweg leistete erneut Langlitz die Vorarbeit. Mit zwei Treffern sorgte Mats Facklam für den 5:0-Pausenstand. Die Vorarbeit leistete jeweils Michael Schulze, den Matthias Maucksch auf der offensiven Außenbahn testete.

Trotz des Rückstandes enttäuschten die Hausherren nicht und stellten mit ihren Möglichkeiten die Gäste durchaus vor Probleme. In der 70. Minute hatte Patrick fiss sogar den Ehrentreffer auf dem Fuß. Lottes Gast-Keeper Luis Zwick parierte jedoch. So kamen in den zweiten 45 Minuten nur noch die eingewechselten Neuzugänge Aygün Yildirim (51.) und Kevin Pytlick (55.) zu Torerfolgen.

Nach den nun anstehenden freien Tagen will Matthias Maucksch andere Trainingsschwerpunkte setzen und weg von den Grundlagen hin zur Schnelligkeitsausdauer. „Aber auch das wird sehr intensiv“, versichert der SFL-Chefcoach.

BSV Holzhausen: Lücking (46. Hengelbrock) – Pruß (36. Buhtz), Bick (40. Blanke), Unger, Mentrup (70. Gallo) – Mokonen, Kiwitt, Baumann, Bussmann – Keidel, Fiß (75. Kramer).

SF Lotte: Tittel (46. Zwick) - Langlitz, Rahn (46. Awassi), Straith (46. Plume), Ebot-Etchi - Putze (46. Püylick), Wendel - Schulze, Hofmann, Oesterhelweg (74. Rahn) - Facklam (46. Yildirim).

Tore: 0:1 Putze (14.), 0:2 Wendel (21.), 0:3 Oesterhelweg (31.), 0:4, 0:5, Facklam (34., 40.), 0:6 Yildirim (51.), 0:7 Pytlick (55.)

Zuschauer: 650.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5869209?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
BVB und Schalke bedanken sich bei den Bergleuten
Aktionen zur letzten Schicht: BVB und Schalke bedanken sich bei den Bergleuten
Nachrichten-Ticker