Handball: Bezirksliga Münsterland
Schultes Plan geht gegen SuS Neuenkirchen voll auf

Tecklenburger Land -

Es läuft rund bei den heimischen Handballern in den Bezirksligen. In Kattenvenne wurde der Spitzenreiter gestürzt, in Wettringen wurde die Tabellenspitze verteidigt: die Männer des TV Kattenvenne setzten sich gegen SuS Neuenkirchen mit 26:24 durch, sie Damen der HSG Hohne/Lengerich kehrten mit einem 26:23-Erfolg aus Wettringen zurück.

Montag, 01.10.2018, 20:00 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 01.10.2018, 20:00 Uhr
Jan Glasnek ging gegen Neuenkirchen mit einer kämpferischen Top-Leistung voran und erzielte sechs Tore beim 27:24-Erfolg des TVK.
Jan Glasnek ging gegen Neuenkirchen mit einer kämpferischen Top-Leistung voran und erzielte sechs Tore beim 27:24-Erfolg des TVK. Foto: Alfred Stegemann

Es läuft rund bei den heimischen Handballern in den Bezirksligen. In Kattenvenne wurde der Spitzenreiter gestürzt, in Wettringen wurde die Tabellenspitze verteidigt: die Männer des TV Kattenvenne setzten sich gegen SuS Neuenkirchen mit 26:24 durch und zogen am SuS vorbei auf Rang zwei. Die Damen der HSG Hohne/Lengerich kehrten mit einem 26:23-Erfolg aus Wettringen zurück und festigten Rang eins. Nicht im Einsatz waren die HSG-Herren.

Herren-Bezirksliga

TV Kattenvenne -

SuS Neuenkirchen 26:24

„Wenn die wackeln, dann müssen wir da sein.“ So einfach hörte sich der Plan von Kattenvennes Trainer Florian Schulte vor dem Besuch des Spitzenreiters an. Und genau dieser Plan ist voll aufgegangen. „Neuenkirchen war der Favorit, aber meine Jungs haben die richtige Einstellung und Aggressivität an den Tag gelegt und am Ende verdient gewonnen“, sagt Schulte nach dem packendendem Match. Insgesamt gab es je acht Zeitstrafen. „Die Schiedsrichter haben da die gleiche Linie gefahren. Als wir in Unterzahl waren, haben wir wenig verloren und sind dran geblieben.“ Die entscheidende Phase aber nutzte dann der TVK, als SuS kurzzeitig nur zwei Feldspieler auf dem Platz hatte. Von 21:21 (52. Minute) zog der TVK auf 24:21 davon. Zum Sprung auf Platz zwei meinte Schulte: „Das ist eine schöne Momentaufnahme, aber die Tabelle ist sehr eng. Und nächste Woche haben wir eine schweres Spiel gegen Hiltrup.“

Tore : M. Postert (1), Bovenschulte (4), N. Postert (4), Glasnek (6), Huckriede (1), Reiser (4), Ahlert (1), Segger (6).

Frauen-Bezirksliga

Vorw. Wettringen 3 -

Hohne/Lengerich 18:23

Teuer erkauft wurde der Sieg der Lengericherinnen in Wettringen. Kurz vor Schluss (54.) waren sowohl Annika Bücker als auch Anna-Lena Knuf bei einer Aktion unglücklich umgeknickt. Beide könnten länger ausfallen. Das trübte am Ende einen hochverdienten Erfolg der HSG, die eine sehr starke erste Halbzeit (14:7) hinlegte. „Da haben wir auf allen Positionen starken Druck ausgeübt“, sagte Trainer Dennis Suhre, der vor allem die Leistung von Johanna Nijhof und einmal mehr von Torhüterin Lisa Fangmeier hervorhob. „Die zweite Hälfte haben wir ein bisschen verwaltet.“ Die für kommenden Sonntag angesetzte Partie beim Tabellenzweiten Adler Münster wird wahrscheinlich verlegt.

Tore : Steinbach (4), Nijhof (3), Grune (4), Hütt (3), Knuf (3), Bücker (6).

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6093269?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Mammut-Milchzahn – „Der Fund meines Lebens“
Der etwa sechs Zentimeter lange Milchstoßzahn eines Mammutjungen ist für die Paläontologen eine wahre Sensation.
Nachrichten-Ticker