Tennis: Clubmeisterschaften des Lengericher TC
Überraschungen blieben in den Damen- und Herren-Einzeln aus

Lengerich -

Die Setzliste hatte noch einmal Spannung und tolle Matches auf der Tennisanlage des Lengericher TC Am Kleeberg versprochen. Traditionell endet die Sommersaison beim Lengericher Tennis-Clubs mit den Einzelmeisterschaften der Damen und Herren.

Donnerstag, 04.10.2018, 16:50 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 03.10.2018, 06:10 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 04.10.2018, 16:50 Uhr
Die Sieger und Platzierten der Clubmeisterschaften im Einzel (oben von links): Clubmeister Ron Sparenberg, Florian Tschinkel, Viktor Maier, Leon Braumann. Unten von links: Clubmeisterin Steffi Fischer, Marie Sparenberg, Emma Steenblock, Nina Lamprecht.
Die Sieger und Platzierten der Clubmeisterschaften im Einzel (oben von links): Clubmeister Ron Sparenberg, Florian Tschinkel, Viktor Maier, Leon Braumann. Unten von links: Clubmeisterin Steffi Fischer, Marie Sparenberg, Emma Steenblock, Nina Lamprecht.

Die Setzliste hatte noch einmal Spannung und tolle Matches auf der Tennisanlage des Lengericher TC Am Kleeberg versprochen. Traditionell endet die Sommersaison beim Lengericher Tennis-Clubs mit den Einzelmeisterschaften der Damen und Herren. Aufgrund der Wetterlage mussten die Finals im Laufe der Woche nachgeholt werden. Zehn Damen und 16 Herren standen sich in den jeweiligen Vorrundengruppen gegenüber. Dort setzten sich die Favoriten jeweils durch.

Bei den Damen standen sich letztlich Marie Sparenberg und Steffi Fischer im Finale gegenüber. Am Ende gewann Steffi Fischer mit 9:3 in einem langen Satz. Das Ergebnis täuscht ein wenig über den Spielverlauf hinweg, denn viele Spiele waren geprägt von langen Ballwechseln. Im Spiel um Platz drei behielt Emma Steenblock knapp mit 9:7 über Nina Lamprecht die Oberhand. „Unsere jungen Nachwuchsspielerinnen haben gezeigt, welches Potenzial in ihnen steckt“, analysierte Sportwart Olaf Zander, „auch wenn man sagen muss, dass der Endspielsieg von Steffi sehr verdient ist.“

Bei den Herren blieb es weitestgehend bei den bisherigen Machtverhältnissen. Jugendmeister Leon Braumann schaffte es bis ins Halbfinale, wo er dann in der Wiederauflage des letztjährigen Finals am späteren Sieger Ron Sparenberg scheiterte. Im zweiten Halbfinale bezwang Florian Tschinkel seinen Widersacher Viktor Maier, der es mit seinem aggressiven und emotionalen Spiel bis in die Vorschlussrunde geschafft hatte.

Im hochklassigen und engen Finale verteidigte Ron Sparenberg dann seinen Titel aus dem Vorjahr. 10:6 lautete das Endergebnis Im Matchtiebreak des dritten Satzes.

So langsam wendet sich der Blick nun auf die Wintersaison und die Aufbereitung der Plätze für die kalte Jahreszeit. Nach den erfolgreichen Mannschaftsspielen bildeten die Clubmeisterschaften einen runden Abschluss einer sehr gelungenen Tennissaison.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6094903?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Nachrichten-Ticker