Fußball: 3. Liga
VfL ist in guter Gesellschaft

Osnabrück -

Die meisten Clubs aus der Fußball-Bundesliga zieht es nach Spanien, Portugal oder noch weiter weg, aber auch Drittliga-Tabellenführer VfL Osnabrück ist in guter Gesellschaft, wenn er in fünf Tagen sein Winter-Trainingslager in der Türkei aufschlägt.

Mittwoch, 02.01.2019, 18:08 Uhr aktualisiert: 02.01.2019, 18:10 Uhr
VfL-Coach Daniel Thioune und sein Team düsen ab in die Türkei.
VfL-Coach Daniel Thioune und sein Team düsen ab in die Türkei. Foto: Mrugalla

Außer den Lila-Weißen beziehen sechs weitere Drittligisten ein Quartier am Zielort Belek. Sieben ziehen Spanien vor. Sechs Teams, darunter die Sportfreunde Lotte , bleiben im Winter in Deutschland.

„Im Gegensatz zum vergangen Jahr erhoffen wir uns eine höhere Stabilität beim Wetter“, erinnert sich VfL-Sportdirektor Benjamin Schmedes an ziemlich verregnete Tage im spanischen Lepe Anfang 2018. Für die kommende Woche sind an der türkischen Mittelmeerküste acht bis zwölf Grad, einige Sonnenstrahlen, aber auch etwas Regen vorhergesagt.

Die Witterungsbedingungen dürften trotzdem besser als in der Heimat sein, wo der VfL am Freitag die Vorbereitung auf den Rest der Saison aufnimmt. Bis Sonntag gibt es Trainingseinheiten und Leistungsdiagnostik in Gruppen, bevor es am Montag in die Türkei geht.

Abgesehen vom Wetter, hat die Unterkunft in Belek aus Schmedes’ Sicht noch einen weiteren entscheidenden Vorteil: Zwei Trainingsplätze sind nahe am Hotel gelegen und fußläufig erreichbar. In Spanien musste die Mannschaft zehn bis 15 Minuten mit dem Bus zum Trainingsplatz fahren. „Hin- und Rückfahrten bei zwei Trainingseinheiten am Tag summieren sich da schnell auf eine Stunde“, sagt der Sportdirektor.

Die Zeit sollen die Fußballer lieber anders als im Bus verbringen. „Wir haben die Jungs zusammen und können uns mit ihnen eine Woche lang 24 Stunden am Tag nur auf Fußball konzentrieren“, sagt Schmedes. „Es ist wichtig, als Mannschaft viel Zeit miteinander zu verbringen. Das lässt uns noch enger zusammenrücken“, formuliert Trainer Daniel Thioune eine Erwartung an das Trainingslager.

Dort sind zwei Testspiele geplant. Mit dem Schweizer Meister Young Boys Bern (Samstag, 12. Januar) steht ein Gegner schon fest. Ein zweiter wird noch gesucht, wobei Schmedes zuversichtlich ist, dass sich ein attraktiver Prüfstein finden wird. Außer den sieben Drittligisten zieht es zum Beispiel die Zweitligisten Dynamo Dresden, Erzgebirge Aue, Spielvereinigung Greuther Fürth und SV Sandhausen sowie weitere internationale Klubs in die Türkei. Aue misst sich unter anderem mit den Osnabrücker Ligakonkurrenten KFC Uerdingen und Hansa Rostock.

Die Lila-Weißen sind zum insgesamt vierten Mal in der Türkei. 2013/14 führte die Reise nach Side, wo sich der VfL 2014/15 erneut einbuchte. 2015/16 ging es nach Belek. Eine Saison später blieb der VfL in Ankum.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6293588?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
463 neue Plätze in Kitas und Tagespflege - weiterer Ausbau nötig
Bei der Betreuung der unter dreijährigen Kinder muss die Stadt die Betreuungsquote weiter nach oben schrauben.
Nachrichten-Ticker