Juniorenfußball: U 11-Turnier in Lengerich
SC Staaken ist das Maß aller Dinge

Lengerich -

Der SC Staaken war am Sonntag in der Kreissporthalle in Lengerich der große Sieger beim E-Junioren (U 11)-Hallenmasters um den Kitzmann-Cup. Im Finale triumphierte das Ausnahmeteam aus Berlin mit einem sicheren 3:0-Erfolg gegen den SC Verl. Im kleinen Finale um Platz 3 behielt Eintracht Erle mit 4:1 gegen Eintracht Dortmund die Oberhand.

Montag, 14.01.2019, 18:14 Uhr aktualisiert: 14.01.2019, 18:30 Uhr
Die Berliner Jungs vom SC Staaken holten sich völlig verdient den Siegerpokal.
Die Berliner Jungs vom SC Staaken holten sich völlig verdient den Siegerpokal. Foto: Walter Wahlbrink

Ähnlich wie beim Event der U 13- Junioren am Vortag war auch das E-Junioren-Turnier des SC Preußen Lengerich mit hochkarätigen Nachwuchsteams besetzt. Für die beiden heimischen Preußen-Teams war das Turnier im Prinzip eine Nummer zu groß. Auch wenn sie zum Teil hohe Niederlagen kassierten, konnten sie positive Erfahrungswerte mitnehmen. Am besten zog sich das Lengericher A-Team in der Gruppe B aus der Affäre und hatte mit drei Treffern positive Erfolgserlebnisse. Den Ehrentreffer bei der 1:8 Niederlagen gegen Eintracht Erle markierte Michel Mundus. Die beste Leistung zeigte das Preußenteam im letzten Gruppenspiel gegen Preußen Espelkamp. Nach 0:4-Rückstand bejubelten Kai Wiesmann und Max Vietmeier die Anschlusstreffer zum 2:4-Endstand wie einen Sieg. Der Ehrgeiz der Preußenjungs war beeindruckend. Das Lengericher Trainergespann Frank Vietmeier/Eckard Auffahrt lobte vor allem die starken Torwartleistungen von Bennet Narberhaus und Roman Holtmann.

SC Staaken gewinnt in Lengerich

1/27
  • Der SC Staaken aus Berlin war am Sonntag der verdienter Gewinner beim E-Juniorenturnier des SC Preußen Lengerich. Die TE-Auswahl zeigte ein paar starke Spiele. Die Jungs des SC Preußen gaben ihr Bestes, die Konkurrenz war aber zu stark. Foto: Walter Wahlbrink
  • Der SC Staaken aus Berlin war am Sonntag der verdienter Gewinner beim E-Juniorenturnier des SC Preußen Lengerich. Die TE-Auswahl zeigte ein paar starke Spiele. Die Jungs des SC Preußen gaben ihr Bestes, die Konkurrenz war aber zu stark. Foto: Walter Wahlbrink
  • Der SC Staaken aus Berlin war am Sonntag der verdienter Gewinner beim E-Juniorenturnier des SC Preußen Lengerich. Die TE-Auswahl zeigte ein paar starke Spiele. Die Jungs des SC Preußen gaben ihr Bestes, die Konkurrenz war aber zu stark. Foto: Walter Wahlbrink
  • Der SC Staaken aus Berlin war am Sonntag der verdienter Gewinner beim E-Juniorenturnier des SC Preußen Lengerich. Die TE-Auswahl zeigte ein paar starke Spiele. Die Jungs des SC Preußen gaben ihr Bestes, die Konkurrenz war aber zu stark. Foto: Walter Wahlbrink
  • Der SC Staaken aus Berlin war am Sonntag der verdienter Gewinner beim E-Juniorenturnier des SC Preußen Lengerich. Die TE-Auswahl zeigte ein paar starke Spiele. Die Jungs des SC Preußen gaben ihr Bestes, die Konkurrenz war aber zu stark. Foto: Walter Wahlbrink
  • Der SC Staaken aus Berlin war am Sonntag der verdienter Gewinner beim E-Juniorenturnier des SC Preußen Lengerich. Die TE-Auswahl zeigte ein paar starke Spiele. Die Jungs des SC Preußen gaben ihr Bestes, die Konkurrenz war aber zu stark. Foto: Walter Wahlbrink
  • Der SC Staaken aus Berlin war am Sonntag der verdienter Gewinner beim E-Juniorenturnier des SC Preußen Lengerich. Die TE-Auswahl zeigte ein paar starke Spiele. Die Jungs des SC Preußen gaben ihr Bestes, die Konkurrenz war aber zu stark. Foto: Walter Wahlbrink
  • Der SC Staaken aus Berlin war am Sonntag der verdienter Gewinner beim E-Juniorenturnier des SC Preußen Lengerich. Die TE-Auswahl zeigte ein paar starke Spiele. Die Jungs des SC Preußen gaben ihr Bestes, die Konkurrenz war aber zu stark. Foto: Walter Wahlbrink
  • Der SC Staaken aus Berlin war am Sonntag der verdienter Gewinner beim E-Juniorenturnier des SC Preußen Lengerich. Die TE-Auswahl zeigte ein paar starke Spiele. Die Jungs des SC Preußen gaben ihr Bestes, die Konkurrenz war aber zu stark. Foto: Walter Wahlbrink
  • Der SC Staaken aus Berlin war am Sonntag der verdienter Gewinner beim E-Juniorenturnier des SC Preußen Lengerich. Die TE-Auswahl zeigte ein paar starke Spiele. Die Jungs des SC Preußen gaben ihr Bestes, die Konkurrenz war aber zu stark. Foto: Walter Wahlbrink
  • Der SC Staaken aus Berlin war am Sonntag der verdienter Gewinner beim E-Juniorenturnier des SC Preußen Lengerich. Die TE-Auswahl zeigte ein paar starke Spiele. Die Jungs des SC Preußen gaben ihr Bestes, die Konkurrenz war aber zu stark. Foto: Walter Wahlbrink
  • Der SC Staaken aus Berlin war am Sonntag der verdienter Gewinner beim E-Juniorenturnier des SC Preußen Lengerich. Die TE-Auswahl zeigte ein paar starke Spiele. Die Jungs des SC Preußen gaben ihr Bestes, die Konkurrenz war aber zu stark. Foto: Walter Wahlbrink
  • Der SC Staaken aus Berlin war am Sonntag der verdienter Gewinner beim E-Juniorenturnier des SC Preußen Lengerich. Die TE-Auswahl zeigte ein paar starke Spiele. Die Jungs des SC Preußen gaben ihr Bestes, die Konkurrenz war aber zu stark. Foto: Walter Wahlbrink
  • Der SC Staaken aus Berlin war am Sonntag der verdienter Gewinner beim E-Juniorenturnier des SC Preußen Lengerich. Die TE-Auswahl zeigte ein paar starke Spiele. Die Jungs des SC Preußen gaben ihr Bestes, die Konkurrenz war aber zu stark. Foto: Walter Wahlbrink
  • Der SC Staaken aus Berlin war am Sonntag der verdienter Gewinner beim E-Juniorenturnier des SC Preußen Lengerich. Die TE-Auswahl zeigte ein paar starke Spiele. Die Jungs des SC Preußen gaben ihr Bestes, die Konkurrenz war aber zu stark. Foto: Walter Wahlbrink
  • Der SC Staaken aus Berlin war am Sonntag der verdienter Gewinner beim E-Juniorenturnier des SC Preußen Lengerich. Die TE-Auswahl zeigte ein paar starke Spiele. Die Jungs des SC Preußen gaben ihr Bestes, die Konkurrenz war aber zu stark. Foto: Walter Wahlbrink
  • Der SC Staaken aus Berlin war am Sonntag der verdienter Gewinner beim E-Juniorenturnier des SC Preußen Lengerich. Die TE-Auswahl zeigte ein paar starke Spiele. Die Jungs des SC Preußen gaben ihr Bestes, die Konkurrenz war aber zu stark. Foto: Walter Wahlbrink
  • Der SC Staaken aus Berlin war am Sonntag der verdienter Gewinner beim E-Juniorenturnier des SC Preußen Lengerich. Die TE-Auswahl zeigte ein paar starke Spiele. Die Jungs des SC Preußen gaben ihr Bestes, die Konkurrenz war aber zu stark. Foto: Walter Wahlbrink
  • Der SC Staaken aus Berlin war am Sonntag der verdienter Gewinner beim E-Juniorenturnier des SC Preußen Lengerich. Die TE-Auswahl zeigte ein paar starke Spiele. Die Jungs des SC Preußen gaben ihr Bestes, die Konkurrenz war aber zu stark. Foto: Walter Wahlbrink
  • Der SC Staaken aus Berlin war am Sonntag der verdienter Gewinner beim E-Juniorenturnier des SC Preußen Lengerich. Die TE-Auswahl zeigte ein paar starke Spiele. Die Jungs des SC Preußen gaben ihr Bestes, die Konkurrenz war aber zu stark. Foto: Walter Wahlbrink
  • Der SC Staaken aus Berlin war am Sonntag der verdienter Gewinner beim E-Juniorenturnier des SC Preußen Lengerich. Die TE-Auswahl zeigte ein paar starke Spiele. Die Jungs des SC Preußen gaben ihr Bestes, die Konkurrenz war aber zu stark. Foto: Walter Wahlbrink
  • Der SC Staaken aus Berlin war am Sonntag der verdienter Gewinner beim E-Juniorenturnier des SC Preußen Lengerich. Die TE-Auswahl zeigte ein paar starke Spiele. Die Jungs des SC Preußen gaben ihr Bestes, die Konkurrenz war aber zu stark. Foto: Walter Wahlbrink
  • Der SC Staaken aus Berlin war am Sonntag der verdienter Gewinner beim E-Juniorenturnier des SC Preußen Lengerich. Die TE-Auswahl zeigte ein paar starke Spiele. Die Jungs des SC Preußen gaben ihr Bestes, die Konkurrenz war aber zu stark. Foto: Walter Wahlbrink
  • Der SC Staaken aus Berlin war am Sonntag der verdienter Gewinner beim E-Juniorenturnier des SC Preußen Lengerich. Die TE-Auswahl zeigte ein paar starke Spiele. Die Jungs des SC Preußen gaben ihr Bestes, die Konkurrenz war aber zu stark. Foto: Walter Wahlbrink
  • Der SC Staaken aus Berlin war am Sonntag der verdienter Gewinner beim E-Juniorenturnier des SC Preußen Lengerich. Die TE-Auswahl zeigte ein paar starke Spiele. Die Jungs des SC Preußen gaben ihr Bestes, die Konkurrenz war aber zu stark. Foto: Walter Wahlbrink
  • Der SC Staaken aus Berlin war am Sonntag der verdienter Gewinner beim E-Juniorenturnier des SC Preußen Lengerich. Die TE-Auswahl zeigte ein paar starke Spiele. Die Jungs des SC Preußen gaben ihr Bestes, die Konkurrenz war aber zu stark. Foto: Walter Wahlbrink
  • Der SC Staaken aus Berlin war am Sonntag der verdienter Gewinner beim E-Juniorenturnier des SC Preußen Lengerich. Die TE-Auswahl zeigte ein paar starke Spiele. Die Jungs des SC Preußen gaben ihr Bestes, die Konkurrenz war aber zu stark. Foto: Walter Wahlbrink

Der SC Hörstel konnte sich mit vier Punkten in der Gruppenphase gegen Herringhausen/Eickum (2:0) und RW Damme (2:2) gut in Szene setzen. Im Achtelfinale scheiterten die Hörsteler mit einer 0:2-Niederlage gegen den Osnabrücker SC. Die Kreisauswahl Tecklenburg spielte sich in der Vorrunde regelrecht in einen Rausch. Im Auftaktspiel gegen Greven 09 markierten Tim Siemens (2), Tom Otte und Hannes Budde die Treffer zum 4:0-Sieg. Beim 3:1 gegen Titelverteidiger Germania Egestorf/Langreder konnten sich Burak Badis, Hannes Budde und Tom Otte in die Torschützenliste eintragen. Von der 1:4-Niederlage gegen Eintracht Dortmund ließ sich die TE-Auswahl nicht beeindrucken und fegte im letzten Gruppenspiel den 1. FCR Bramsche mit 10:0 vom Platz. Nach dem Anschlusstreffer gegen Dortmund erzielte Michel Werthmöller gegen Bramsche seinen zweiten Turniertreffer. Die weiteren Tore erzielten Hannes Budde (2), Mathis Götten, Emil Klebowski, Gabriel Hartmann, Hugo Mazanek, Tom Otte, Burak Badis und Mika Huil.

TE-Team unter den besten Acht

Durch die Treffer von Mika Huil (2) und Michel Wertmöller schaffte das TE-Stützpunktteam mit einem sicheren 3:0 gegen die TSG Dülmen den Sprung unter den acht besten Mannschaften. Im Viertelfinale gegen den späteren Finalisten SC Verl zeigte das TE-Team im Abschluss Lade-     hemmungen und kassierte nach zwei Kontern eine unglückliche 0:2-Niederlage. „Mit etwas mehr Glück im Abschluss hätten wir noch mehr erreichen können. Dennoch haben wir ein super Turnier gespielt und konnten auch spielerisch überzeugen“, meinte Auswahltrainer Sascha Höwing (Lengerich). Folgende TE-Spieler kamen in Lengerich zum Einsatz: Jonas Gilhaus, Dominik Koch, Michel Werthmöller(alle Arminia Ibbenbüren), Tim Siemens, Mathis Götten, Gabriel Hartmann, Burak Badis(alle SF Lotte), Hannes Budde, Mika Huil(beide Westfalia Hopsten), Jonas Kröner(JSG Westerkappeln/Velpe), Tom Otte(Teuto Riesenbeck), Hugo Mazanek (SW Esch) und Emil Klebowski (TuS Recke).

Erfrischender Angriffsfußball

Den Einzug ins Finale sicherte sich der SC Verl mit einem 2:0 gegen Eintracht Dortmund und der SC Staaken mit einem 5:0 gegen Eintracht Erle. Für den SC Staaken hat sich die weite Anreise aus der Bundeshauptstadt gelohnt. Die Staakener begeisterten mit erfrischenden Angriffsfußball und waren das Maß aller Dinge. Dabei sicherten sie sich die Endspielteilnahme ohne Punktverlust und ohne Gegentreffer. „Das hat hier noch keine Mannschaft geschafft“, meinte Christian Bräuer vom Preußen-Vorstand bei der Siegerehrung. Die Berliner Jungs markierten in sechs Partien 32 Treffer. Den 3:0-Endspielsieg gegen den SC Verl stellten die Staakener schon in den ersten drei Minuten sicher.

Bräuer lobte auch das unterlegene Team aus Verl. „Das ihr das Endspiel mit nur einem Einwechselspieler geschafft habt, ist schon eine starke Leistung.“

Nach Turnierschluss sah man bei den Organisatoren          nur zufriedene Gesichter. Der größte Dank galt neben den Sponsoren dem Organisationsteam des SC Preußen um Jugendleiterin Elke Roggenland. Sie zog an allen Turniertagen engagiert im Hintergrund die Fäden und war mit Herzblut bei der Sache. Großen Anteil am Gelingen hatten natürlich auch       die Schiedsrichter, die rund acht Stunden im Einsatz waren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6321574?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Alarm auf der Schafweide
Der Wolf ist ein schwieriger Nachbar: Alarm auf der Schafweide
Nachrichten-Ticker