Volleyball: Bezirksmeisterschaften
Tebu-Junioren trumpfen groß auf

Tecklenburger Land -

Mit einem Paukenschlag sind die Nachwuchsvolleyballer der Tebus in das neue Jahr gestartet. Bei den Bezirksmeisterschaften Weser-Ems holten sich die Tebu Junior Volleys der Tecklenburger Land Volleys überraschend den Bezirksmeistertitel.

Samstag, 19.01.2019, 06:03 Uhr aktualisiert: 20.01.2019, 17:38 Uhr
Die U 16 der Tebu Junior Volleys holten bei den Bezirksmeisterschaften Weser-Ems überraschend die Goldmedaille (von links): Maxim Brieder, Ole Sackermann, Raphael Engelsberger, Hendrik Desmarowitz, Luca Dresler, Michel Möhlenkamp, Lukas Bünte, Luca Bosse, Henry Bierbaum, Jan Sackermann und Julian König.
Die U 16 der Tebu Junior Volleys holten bei den Bezirksmeisterschaften Weser-Ems überraschend die Goldmedaille (von links): Maxim Brieder, Ole Sackermann, Raphael Engelsberger, Hendrik Desmarowitz, Luca Dresler, Michel Möhlenkamp, Lukas Bünte, Luca Bosse, Henry Bierbaum, Jan Sackermann und Julian König. Foto: Andreas Gartemann

„Wir haben zwar in den vergangenen Monaten gut im Training gearbeitet, aber damit war angesichts der Dominanz des Oldenburger TB in den Vorjahren nicht zu rechnen“, freute sich Trainer Andreas Gartemann vor allem aber auch über eine bärenstarke Turnierleistung. „Ein großes Kompliment geht aber auch an Karlo Keller und Niklas Rottmann, die im Training hervorragend mit den Jungs gearbeitet haben und vor allem auch an Jürgen Sackermann , der das Coaching in Oldenburg übernommen hat, so Gartemann.

Im ersten Spiel gegen den Bundesliganachwuchs des FC Schüttorf 09 hatten die Tebus beim 25:14 und 25:20 keine Probleme. Die Aufgabe gegen den VfL Lintorf löste die Sackermann-Sechs noch souveräner, siegte mit 25:11 und 25:13.

Im Finale ging es dann gegen den Gastgeber, Titelverteidiger und Dauerrivalen Oldenburger TB. Erneut schien die Mannschaft um Kapitän Jan Sackermann das Nervenflattern gegen den „Angstgegner“ zu bekommen. In der Schlussphase des ersten Satzes musste sich die TE-Mannschaft mit 24:26 geschlagen geben. Umso beeindruckender war, was die Tebus nach dem Seitenwechsel zeigten. Mit 25:8 wurde der OTB in die Schranken gewiesen. Im Tie-Break ließ das von Jürgen Sackermann betreute Team dem Gastgeber keine Chance und gewann mit 15:7. Die Tebus sind damit gemeinsam mit dem Oldenburger TB für die Nordwestdeutschen Meisterschaften der U16 am 23./24. März in Achim qualifiziert.

Am Sonntag geht es für die jüngsten Tebus um die Teilnahme an den Nordwestdeutschen Meisterschaften. In der Altersklasse U 12 (Jahrgang 2008 und jünger) finden die Bezirksmeisterschaften am Sonntag ab 10 Uhr in der Laggenbecker Sporthalle an der Mettinger Straße statt. Gegner sind dort der Oldenburger TB und der TuS Bersenbrück.

Tebus: Marvin Bauschulte, Max Frese, Lars Nowroth, Klaus Reichardt, Robin Schüttemeyer, Alexander Zinn.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6330423?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Stadtverwaltung muss nachsitzen
196,83 zusätzliche Stellen hat die Verwaltung für 2019 von der Politik gefordert. 
Nachrichten-Ticker