Radball: NRW-U13-Liga
RSV Bergeslust Leeden I klettert auf Rang drei

Tecklenburg-Leeden -

Zur vorletzten Spielrunde der Radball-Saison empfingen am vergangenen Sonntag die beiden U 13-Mannschaften des RSV „Bergeslust“ Leeden die Konkurrenz im Stiftsdorf. Pascal Westphal und Ilias Kröner (Leeden I) untermauerten mit einer engagierten Vorstellung ihren dritten Gesamtrang.

Dienstag, 22.01.2019, 00:00 Uhr aktualisiert: 22.01.2019, 18:00 Uhr
Die U13-Radballer Pascal Westphal (rechts) und Ilias Kröner vom RSV Bergeslust Leeden I.
Die U13-Radballer Pascal Westphal (rechts) und Ilias Kröner vom RSV Bergeslust Leeden I. Foto: Jörg Wahlbrink

Zur vorletzten Spielrunde der Radball-Saison empfingen am vergangenen Sonntag die beiden U 13-Mannschaften des RSV „Bergeslust“ Leeden die Konkurrenz im Stiftsdorf. Pascal Westphal und Ilias Kröner (Leeden I) untermauerten mit einer engagierten Vorstellung ihren dritten Gesamtrang. Nach dem deutlichen 7:0-Auftakterfolg gegen ihre Vereinskameraden Finn Lemli und Justus Dölling feierten die Teutoburger gegen Oelde einen verdienten 1:0-Sieg.

Gegen die Spitzenmannschaften aus Schiefbahn (0:3) und Suderwich (0:4) war an diesem Tag kein Kraut gewachsen. Die sechs Tagespluspunkte reichten aber, um den dritten Tabellenplatz schon vor dem Meisterschaftsfinale in zwei Wochen sicher zu haben.

Auch Finn Lemli und Justus Dölling zeigten eine beherzte Vorstellung. Zwar hatten sie gegen Schiefbahn (0:6) und Suderwich (0:10) keine Chance. Doch beim 1:4 gegen Oelde standen die Bergeslustakteure lange Zeit vor einer Überraschung.

Zeitgleich ging das U 17-Team des heimischen Radsportvereins zu seinem fünften Spieltag in Stemwede-Levern auf die Fläche. Lilly und Max Kähler hatten die erwartete 0:4-Auftaktniederlage gegen Oelde I schnell abgehakt. Konzentriert erspielte sich das Geschwisterpaar gegen Oelde II einen wichtigen 2:1-Erfolg. Auch gegen Niedermehnen I agierten die Teutoburger auf Augenhöhe. Doch beim Schlusspfiff leuchtete ein knapper 2:3-Erfolg für die Gastgeber von der Anzeigetafel. Da Niedermehnen II krankheitsbedingt nicht antreten konnte, wanderten diese Punkte kampflos auf das Konto der Leedener, die auf Tabellenplatz acht liegend dem Saisonfinale entgegenblicken.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6339827?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Nachrichten-Ticker