Fußball: 3. Liga
SF Lotte: Neun gehen, sechs Neue kommen

Lotte -

Neun Spieler gehen, sechs kommen. Die Sportfreunde Lotte werden ihren Kader in der noch bis Ende Januar laufenden Transferperiode kräftig verändern und verschlanken. Prominentester Neuzugang ist der ehemalige Topstürmer von Dynamo Dresden, Justin Eilers. Ausgeliehen wurde auch Felix Drinkuth.

Donnerstag, 24.01.2019, 11:15 Uhr aktualisiert: 24.01.2019, 18:50 Uhr
Der ehemalige Torschützenkönig von Drittliga-Meister Dynamo Dresden, Justin Eilers, verstärkt ab sofort die Sportfreunde Lotte.
Der ehemalige Torschützenkönig von Drittliga-Meister Dynamo Dresden, Justin Eilers, verstärkt ab sofort die Sportfreunde Lotte.

Die Sportfreunde Lotte gehen den zweiten Teil der Drittliga-Saison 2018/19 mit einem stark veränderten Kader an. Neun Spieler des 27-köpfigen Kader stehen nicht mehr zur Verfügung. Entweder haben sie den Verein bereits verlassen oder sollen es noch. Zudem fallen zwei weitere Akteure wegen Verletzungen für längere Zeit aus. Sechs Neuzugänge insgesamt wurden oder werden bis zum Ende der Transferperiode Ende Januar verpflichtet. Zumindest drei von ihnen könnten im ersten Punktspiel des Jahres am Freitagabend gegen 1860 München (19 Uhr Frimo-Stadion) eingesetzt werden.

Der 19-jährige Linksverteidiger Sascha Härtel wird bis Saisonende von Erzgebirge Aue ausgeliehen. Der Kroate Toni Jovic (Zrinjski Mostar), der Erstliga-Erfahrung aus Bosnien mitbringt, hat sich bis Sommer 2020 an den Club vom Autobahnkreuz gebunden. Diese Personalien waren seit einiger Zeit bekannt. Nun sind auch die Verträge unterschrieben.

Verpflichtet wird auch der ehemalige Profi von Werder Bremen und Dynamo Dresden , Justin Eilers . Der Vollblutstürmer spielte zuletzt für den griechischen Erstligisten Apollon Smyrnis, wo er seinen Vertrag im Oktober auflöste. Bis Saisonende ausgeliehen wird Felix Drinkuth . Der wechselt vom Nord-Regionalligisten Eintracht Norderstedt, wo auch der Ex-Lotter Mats Facklam unter Vertrag steht, zum SC Paderborn.

Felix Drinkuth      .

Felix Drinkuth      .

 Der Zweitligist leiht ihn an die Sportfreunde aus. Der 24-jährige Offensivmann Drinkuth kann beide Außenbahnen bekleiden. Kommen werden auch noch ein Innenverteidiger und ein dritter Torhüter. Mit beiden Kandidaten steht der Club vom Autobahnkreuz kurz vor dem Abschluss.

So wird das Trainergespann Nils Drube/Sven Hozjak bis Saisonende mit einem verschlankten, 24-köpfigen Kader arbeiten können, so wie die beiden sich das vorgestellt hatten. Lars Dietz (Syndesmosebandriss) und Danny Breitfelder (Schambeinentzündung) werden allerdings noch einige Monate ausfallen. Tino Schmidt (Knieprellung) muss noch 14 Tage pausieren, wird Mitte Februar wieder ins Training einsteigen.

Vor allem die Verpflichtung von Justin Eilers dürfte überraschen. Der 30-Jährige schoss Dynamo Dresden in der Saison 2015/16 mit über 30 Saisontoren in die zweite Bundesliga. Dann verpflichtete ihn Werder Bremen. Beim Bundesligisten wurde er jedoch immer wieder durch Verletzungen (unter anderem ein Kreuzbandriss) zurückgeworfen, so dass er kein Erstliga-Spiel bestritt. Im Sommer 2018 wechselte er zum griechischen Erstligisten Apollon Smyrnis, wo sein Ex-Coach Valérien Ismaël Trainer war. Der nahm aber nach dem ersten Spieltag seinen Hut. Fortan hatte auch Eilers in Athen einen schweren Stand und wurde zur Vertragsauflösung gedrängt. Die erfolgte im Oktober. Seither war er Blondschopf vereinslos.

Die Sportfreunde geben ihm nun eine neue Chance. Die will er unbedingt nutzen. Seit knapp einer Woche befindet er sich am Autobahnkreuz im Training, schiebt obendrein Zusatzschichten mit Athletiktrainer Johannes Thienel. Der Goalgetter bringt die Erfahrung von 99 Drittliga-Spielen mitbringen, in denen er 47 Tore erzielte und 13 Vorlagen verbuchte.

„Er ist noch nicht bei 100 Prozent“, erklärt Trainer Sven Hozjak. „Aber wir geben ihm die Zeit, die er braucht. Wir haben nach Spielern gesucht, die sich neu beweisen wollen. Und da bietet sich Justin Eilers geradezu an.“ Ob der 30-jährige schon für das erste Meisterschaftsspiel am Freitagabend gegen 1860 München eine Alternative darstellt, ist allerdings fraglich.

Mit Marcus Piossek, Kevin Pytlik, Noah Plume, Junior Ebot-Etchi, Joshua Putze und Dennis Rosin wird nicht mehr geplant. Sie trainieren auch nicht mehr mit der Mannschaft. Nico Neidhart (FC Emmen), Toni Stelzer (BFC Dynamo Berlin) und Yannick Zummack (Teutonia Ottensen) haben den Verein bereits verlassen.

Kaderübersicht der Sportfreunde

Abgänge: Nico Neidhart (FC Emmen), Toni Stelzer (BFC Dynamo Berlin), Yannick Zummack (FC Teutonia Ottensen).

Sollen gehen: Kevin Pytlik, Noah Plume, Joshua Putze, Junior Ebot-Etchi, Dennis Rosin, Marcus Piossek.

Zugänge: Sascha Härtel (21, Linksverteidiger, Ausleihe von Erzgebirge Aue), Toni Jovic (26, Stürmer Zrinjski Mostar), Justin Eilers (30, Stürmer, zuletzt vereinslos), Felix Drinkuth (24, Rechtsaußen, Ausleihe vom SC Paderborn)

Wer soll noch kommen: Ein Innenverteidiger und ein Torwart

Aktueller Kader

Tor: Kroll, Quindt

Abwehr: Langlitz, Rahn, Straith, Awassi, Al-Hazaimeh, Härtel

Mittelfeld: Chato, Dietz, Schulze, Wendel, Hofmann, Schmidt, Reimerink, Drinkuth

Angriff : Oesterhelweg, Breitfelder, Wegkamp, Lindner, Yildirim, Karweina, Jovic, Eilers.

Anmerkung: Dietz (Syndesmosebandriss) und Breitfelder (Schambeinentzündung (fallen noch lange aus).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6342583?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Stadtverwaltung muss nachsitzen
196,83 zusätzliche Stellen hat die Verwaltung für 2019 von der Politik gefordert. 
Nachrichten-Ticker