Handball: 2. Bundesliga
Testspiel in Westerkappeln: HSG Nordhorn/Lingen und TV Emsdetten begeistern die Zuschauer

Westerkappeln -

Voll auf ihre Kosten kamen die über 400 Zuschauer am Mittwochabend in der Dreifach-Sporthalle in Westerkappeln. Im Rahmen des 50-jährigen Bestehens des THC absolvierten die beiden Handball-Zweitligisten TV Emsdetten und HSG Nordhorn/Lingen ein Testspiel und boten Handball vom Feinsten.

Mittwoch, 30.01.2019, 22:20 Uhr aktualisiert: 04.02.2019, 18:20 Uhr
Der Nordhorner Pavel Mickal (Nr. 9) trifft in dieser Szene. TVE-Keeper Mark Ferjan ist chancenlos. Links der österreichische Nationalspieler vom TVE Janko Bozovic
Der Nordhorner Pavel Mickal (Nr. 9) trifft in dieser Szene. TVE-Keeper Mark Ferjan ist chancenlos. Links der österreichische Nationalspieler vom TVE Janko Bozovic Foto: Jörg Wahlbrink

Es war ein wahres Handballfest und ein gelungener Starts ins Jubiläumsjahr. So darf sich der THC Westerkappeln gleich doppelt beglückwünschen. Auf der einen Seite zum runden Geburtstag, den der Verein in diesem Jahr feiert, zum anderen zu einem Top-Event am Mittwochabend. Die beiden Handball-Zweitligisten HSG Nordhorn und TV Emsdetten boten den über 400 Zuschauern in der ausverkauften Dreifach-Sporthalle Handball vom feinsten. Auch wenn deutlich wurde, dass beide Mannschaften noch im Vorbereitungsmodus stecken, wurden die Fans doch mit einigen Kabinettstückchen bestens unterhalten. Das Ergebnis, die HSG siegte mit 28:22, war da eher nebensächlich.

Beide Mannschaften zeigten sich absolut volksnah, so dass auch die vielen kleinen Autogrammjäger auf ihre Kosten kamen. Die insgesamt bessere Spielanlage offenbart der Drittplatzierte aus Nordhorn, der entsprechend verdient gewann. „Wir wollten mit einem positiven Gefühl in die restliche Vorbereitungszeit gehen. Das ist uns gelungen“, freute sich HSG-Trainer Heiner Bültmann. TVE-Trainer Daniel Kubes merkte an, dass das Spiel aufgezeigt habe, wo es noch hapert.Vor allem im Abschluss und in einigen Phasen in der Abwehr zeigte Emsdetten einige Schwächen.

Die Partie war über weite Strecken spannend und blieb durchweg eng. Erst in der Schlussphase zog die HSG davon, als der TVE, der am Vormittag noch eine kraftintensive Trainingseinheit absolviert hatte, stark abbaute.

TVE Emsdetten : Ferjan, Madert - Weischer, Krings, Franke, Terhaer (1), Hübner, Toom (2), Kolk, Dräger, Holzner (1), Shmits (8), Wesseling (4), Kropp (2), Bozovic (4).

HSG Nordhorn/Lingen: Ravensbergen, Buhrmester - Heiny (2), Leenders (2), Mickal (5), Miedema, Terwolbeck (2), de Boer (3), Zare, Vorlicek (1), Smit (3), Seidel (3), Posehl (3), Pöhle (4).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6359148?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Frau bei Verkehrsunfall gestorben
(Symbolfoto) 
Nachrichten-Ticker