Ein- und Kunstradfahren: Ranglistenturnier
Trotz zahlreicher Ausfälle feiert RSG Teuto Antrup Wechte große Erfolge

Lengerich -

Am Sonntag fand für die Sportlerinnen der RSG „Teuto“ Antrup Wechte das erste Turnier statt. Bereits am Samstag meldeten sich erste Sportlerinnen krank, sodass am Sonntag fünf Mannschaften nicht antreten konnten. Trotzdem war es ein sehr erfolgreicher Nachmittag für die Radsportgemeinschaft.

Dienstag, 12.02.2019, 18:47 Uhr aktualisiert: 12.02.2019, 18:50 Uhr
Die erfolgreichen Sportlerinnen der RSG „Teuto“ Antrup-Wechte.
Die erfolgreichen Sportlerinnen der RSG „Teuto“ Antrup-Wechte.

Als erstes starteten die Vierer-Elite-Reigen. Die zweite Mannschaft mit Johanna Aufderhaar, Sophia Groß, Alexandra Sadowski und Evelyne Steinmetz siegte mit fünf Punkten Vorsprung vor der eigenen Ersten mit Anna Biermann, Lea Haarlammert, Jana Hawerkamp und Sarah Laschtowitz. Beide Teams fuhren das erste Mal in dieser Kombination und erreichten neue Bestleistungen.

Auch der Sechser-Elite-Reigen erreichte mit 131,45 Punkten eine neue Bestleistung – trotz Ersatzfahrerin und der neuen Zusammenstellung mit Johanna Aufderhaar, Alina Brüggmann , Rebecca Bünte, Jana Hawerkamp, Alexandra Sadowski und Evelyne Steinmetz.

Weiter erfolgreich waren die drei Einer-Kunstradfahrerinnen Evelyne Steinmetz, Finia Mutert und Antje Akamp in den Altersklassen der Frauen, der unter 13 Jährigen und den unter elf Jährigen. Evelyne und Finia belegten in ihren Kategorien jeweils den ersten Platz mit 57 Punkten und einer neuen Bestleistung von 31,95 Punkten. Auch Antje lieferte eine starke Leistung ab, sie erreichte bei ihrem ersten Turnier eine Bestleistung von 16,84 Punkten und den vierten Platz.

Das Duo Birte Aufderhaar und Jolina Woznicka erzielten trotz eines holprigen Starts, ein zufriedenstellendes Ergebnis von 38,20 Punkten und dem ersten Platz. Genauso wie die, durch eine Verletzung vom letzten Training und Krankheit geschwächte erste Vierer-Einradmannschaft der Schülerinnen. Birte Aufderhaar, Sina Lindemann, Juli Reifenschneider und Jolina Woznicka erkämpften sich mit 96,37 Punkten den ersten Platz, vor der dritten Einradmannschaft. Diese war in neuer Besetzung, bestehend aus Kirsten Akamp, Lena Hunnewinkel, Dörte Schmidt und Ariane Voß, zum ersten Mal an den Start gegangen und hatte ein Ergebnis von 62,37 Punkten erzielt.

Den dritten Platz besetzt die komplett neue Mannschaft mit Leonie Baumkamp, Lotta Lange, Jana Löllmann und Carlotta Menebrücker. Auch für sie war es das erste Turnier, das sie mit einem guten Ergebnis von 35,34 Punkten abschlossen.

In der Kategorie des Sechser-Einradsports belegte die fünfte Mannschaft mit Frauke Akamp, Leonie Baumkamp, Jette Lier, Jana Löllmann, Carlotta Menebrücker und Beke Schmidt mit 36,48 Punkten den ersten Platz vor den Konkurrentinnen aus Leeden. Zunächst ob ihrer Leistung enttäuscht, freuten sich die Sportlerinnen doch über ihre gezeigte Leistung. Die dritte Mannschaft hatte wegen eines Ersatzfahrers außer Konkurrenz fahren müssen, erzielten aber eine solide Leistung von 57 Punkten, was die Schülerinnen Lena Hunnewinkel, Lotta Lange, Raphaela Pintar, Merle Sommer, Xenia Steinmetz und Ariane Voß mit Stolz erfüllte, da es auch für sie die erste Meisterschaft in dieser Kombination war.

Auch die neuesten Mannschaften der RSG „Teuto“ Antrup Wechte, eine zweite Vierer-Kunstrad und eine erste Sechser-Kunstrad Mannschaft der Schülerinnen, zeigten zufriedenstellende Leistungen. Bei ihrer Premiere boten sie trotz einiger Fehler eine gute Leistung. Beide Mannschaften belegten mit Ersatzfahrern den ersten Platz. Der Vierer bestehend aus Frauke Akamp, Jette Lier, Alina Schröer und Ariane Voß erzielte 21,45 Punkte. Die Sechser-Kunstrad-Mannschaft mit Ariane Voß, Xenia Steinmetz, Finia Mutert, Raphaela Pintar, Jette Lier und Frauke Akamp beendet ihre Kür mit einem Ergebnis von 8,94 Punkten.

Abschließend lieferten auch die durch Krankheit geschwächten Juniorinnen im Sechser- und Vierer-Einradsport akzeptable Leistungen ab.

Trotz grober Fehler erreichte die Sechser-Mannschaf mit Anna Biermann, Carina Cittrich, Lisa Hunnewinkel, Janina Klopmeier und Vanessa Steinmetz mit 118,45 Punkten den ersten Platz. Unzufrieden war das Vierer-Team von Alina Brüggmann, Rebecca Bünte, Lisa Hunnewinkel und Janina Klopmeier. Sie erreichten mit 109 Punkten den ersten Platz, da sie die deutlich besseren Leistungen aus dem Vorjahr noch in Erinnerung haben. Sehr zufrieden und überrascht war das Zweier-Kunstrad-Team Alina Brüggmann und Lisa Hunnewinkel über ihre Leistung von 50,40 Punkten und dem ersten Platz.

Insgesamt sind alle Sportlerinnen, Trainerinnen und Eltern sehr zufrieden, da es für viele Beteiligten ein erstes Turnier außerhalb der eigenen Halle war. Nun freuen sich alle auf die Bezirksmeisterschaft, die in zwei Wochen in der Zweifachhalle in Lengerich stattfindet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6387214?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Stadtverwaltung muss nachsitzen
196,83 zusätzliche Stellen hat die Verwaltung für 2019 von der Politik gefordert. 
Nachrichten-Ticker