Fußball: 3. Liga
SF Lotte: Wegkamp fordert mehr Biss

Lotte -

Nach dem von allen Beteiligten als „komisch“ entfundenen 0:0 am Samstag im heimischen Frimo-Stadion müssen die Sportfreunde Lotte und auch der Karlsruher Sc wieder nach vorne gucken.

Montag, 25.02.2019, 18:22 Uhr aktualisiert: 25.02.2019, 18:30 Uhr
Alexander Langlitz (links), hier im Laufduell mit dem Karlsruher und Ex-Lotteraner Marc Lorenz, traf im Hinspiel in der Nachspiel zum 2:1 gegen den FSV Zwickau.
Alexander Langlitz (links), hier im Laufduell mit dem Karlsruher und Ex-Lotteraner Marc Lorenz, traf im Hinspiel in der Nachspiel zum 2:1 gegen den FSV Zwickau. Foto: Frank Diederich

Der KSC verpasste durch das Remis die Chance sich im Aufstiegskampf von den Kontrahenten abzusetzen, die bis auf Spitzenreiter VfL Osnabrück allesamt patzten. Osnabrück ist nächster Gast der Karlsruher am kommenden Samstag (14 Uhr).

Für die Sportfreunde, die mit dem 0:0 zwei Serien fortsetzten (weiterhin zu Hause unter Trainer Nils Drube ungeschlagen und auch in 2019 noch ohne Niederlage) blicken ab sofort auf die nächste Aufgabe voraus. Die wird am kommenden Samstag keinen Deut leichter. Die Zwickauer holten dank des Last-Minute-Treffers von Ronny König am Sonntag ein 1:1 in Kaiserslautern und liegen damit einen Rang (14.) und zwei Punkte hinter den Blau-Weißen.

„Wenn wir alles reinlegen, dann können wir jeden schlagen. Darum bin ich nicht ganz zufrieden. Jetzt müssen wir nach Zwickau fahren und da vielleicht einen Dreier holen“, sagte Lottes Innenverteidiger Matthias Rahn nach dem 0:0 gegen den KSC. Eine Steigerung in Zwickau fordert auch SFL-Angreifer Gerrit Wegkamp , dem zuletzt ein wenig die Leidenschaft in der Mannschaft gefehlt habe. „Wir müssen zusehen, dass wir wieder einen Gang höher schalten. Das ist nicht unser Fußball, weil wir gesagt haben, wir müssen über die Leidenschaft kommen“, erwartet er für die nächsten Spiele mehr Biss.

Im Hinspiel coachte Trainer Nils Drube im vergangenen September eine Woche nach dem überraschenden 3:1-Erfolg in Karlsruhe zum ersten Mal die Sportfreunde vor eigenem Publikum. Nach Lottes Führungstreffer durch Matthias Rahn (53.) und dem schnellen Ausgleich durch Wachsmuth (56. per Foulelfmeter) ließ Außenverteidiger Alexander Langlitz mit seinem Last-Minute-Tor in der Nachspielt Lotte jubeln. Ohnehin sprich die bisherige Bilanz eindeutig für die Sportfreunde. In den bisherigen fünf Duellen mit den Sachsen feierte Lotte drei knappe Siege, diese jedoch allesamt zu Hause. In Zwickau gab es zwei Mal ein 1:1-Remis. Diesmal sind drei Punkte das Ziel.

Zwickau war mit zwei Niederlagen gegen Braunschweig und in Köln ins neue Jahr gestartet. Nach dem 1:1 gegen Karlsruhe gab es den bisher einzigen Sieg in 2019 beim 2:0-Heimerfolg gegen Carl Zeiss Jena. Der Last-Minute-Punktgewinn in Kaiserslautern war dann schon das dritte Spiel in Folge ohne Niederlage.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6421158?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Pedelecfahrer von Auto erfasst und gestorben
Bei einem Verkehrsunfall auf der L 592 ist ein 79-jähriger Pedelecfahrer verstorben.
Nachrichten-Ticker