Fußball: A-Junioren Kreisliga A Tecklenburg
SG Ladbergen/Brochterbeck und Preußen Lengerich trennen sich 2:2

Tecklenburger Land -

Im Spitzenspiel der A-Junioren-Kreisliga A setzten behielt SF Lotte mit 3:1gegen Arminia Ibbenbüren die Oberhand. SG Ladbergen/Brochterbeck und Preußen Lengerich trennten sich 2:2. Teuto Riesenbeck kletterte mit einem 6:2-Sieg gegen die JSG Westerkappeln/Velpe auf Rang drei.

Montag, 25.03.2019, 18:27 Uhr aktualisiert: 25.03.2019, 18:30 Uhr
Die SF Lotte (blaues Trikot) feierten im Spitzenspiel gegen Arminia Ibbenbüren einen verdienten 3:1-Sieg.
Die SF Lotte (blaues Trikot) feierten im Spitzenspiel gegen Arminia Ibbenbüren einen verdienten 3:1-Sieg. Foto: Walter Wahlbrink

In der Fußball Kreisliga A der A-Junioren setzten sich die SF Lotte mit einem 3:1-Sieg im Spitzenspiel gegen Arminia Ibbenbüren durch und bleiben Spitzenreiter Cheruskia Laggenbeck (10:1 gegen Falke Saerbeck) dicht auf den Fersen. Für die größte Überraschung des Spieltages sorgte SW Esch mit einem 1:1 beim Titelaspiranten Eintracht Mettingen. Teuto Riesenbeck kletterte mit einem 6:2-Sieg gegen die JSG Westerkappeln/Velpe auf Rang drei.

Falke Saerbeck - Westerkappeln/Velpe 2:4

Die Westerkappelner egalisierten in einem dramatischen Abstiegsmatch am vergangenen Donnerstag zwei Mal einen Rückstand und hatten das nötige Quäntchen Glück. Nach der 3:2-Führung (67.) entschärfte Westerkappelns Torhüter Maurice Teepe sechs Minuten vor dem Abpfiff einen Foulelfmeter. „Den glücklichen Sieg nehmen wir gerne mit und war für uns im Abstiegskampf immens wichtig“, meinte Westerkappelns Trainer Timo Munsberg.

Tore: 1:0 Nico Schäpermeier (2.), 1:1 Niklas Krug (42.), 2:1 Noah Baumert (52.), 2:2 Bastian Dölemeyer (60.), 2:3 Tim Dobler (67.), 2:4 Nils Mindrup (90.).

SF Lotte - Arminia Ibbenbüren 3:1

Die Lotteraner bestimmten vor der Pause das Geschehen und trafen in der 18. Minute durch Justin Still nur die Querlatte. In der 40. Minute wehrte Arminias Torhüter Henrik Birkenkamp einen scharfen Flachschuss von Riar Uljaj zur Ecke ab. Die verwertete Niclas Golinski zum 1:0. In der 43. Minute hatte Tobias Kipp die beste DJK-Chance im ersten Durchgang. Nach dem Wechsel ging es Schlag auf Schlag. In der 54. Minute erhöhte Golinski auf 2:0. Drei Minuten später verkürzte Arne Rohlmann auf Flanke von Tobias Kipp auf 2:1. In der 60. Minute brachte Mika Becker seine Farben per Foulelfmeter mit 3:1 in Führung. Im Anschluss hatten die Gastgeber die besseren Chancen.

Cheruskia Laggenbeck - Falke Saerbeck 10:1

Die Laggenbecker feierten gegen Saerbeck den dritten Kantersieg nach der Winterpause und zogen nach der 3:0 Pausenführung im zweiten Durchgang noch weiter das Tempo an.

Tore: 1:0 und 2:0 Rinor Avdija (10., 27.), 3:0 Luca Balorath (37.), 4:0 Leon Tölle (51.), 5:0 Dennis Mantler (54.), 6:0 Lars Büscher (60.), 6:1 Felix Schürmann (63.), 7:1, 8:1, 9:1 Mantler (73., 81., 83.), 10:1 Niklas Schmolling (90.+2).

Eintracht Mettingen - SW Esch 1:1

Die Mettinger gingen fahrlässig mit ihren Chancen um. In der 16. Minute traf Bastian Richter nur den Escher Torpfosten. Dann brachte Richter die Eintracht sogar in Führung (20.). Zehn Minuten nach dem Wechsel scheiterte Janik Kuhlenbeck per Foulelfmeter an Gäste-Torhüter Gerd Lünnemann. In der 58. Minute glich Felix Haskamp aus. Die Mettinger verpassten mehrfach den Führungstreffer. In der 69. Minute traf Glenn Schröer nur die Querlatte. Die kampfstarken Escher brachten das Unentschieden mit Glück über die Zeit.

Ladbergen/Brochterb. - Preußen Lengerich 2:2

Die Gastgeber wirkten bissig und sahen nach einer 2:0-Führung wie der sichere Sieger aus. In der 25. Minute verwandelte Marcel Witzke einen Foulelfmeter zur 1:0-Führung. Nach einem Konter erhöhte Sven Alker zwei Minuten vor dem Seitenwechsel auf 2:0. Die Lengericher bestimmten auch nach der Pause das Spiel, wirkten aber im Angriff ohne Durchschlagskraft. In der 83. Minute verkürzte Eral-Ismail Adam mit einem Freistoß auf 2:1. Nach einer Hereingabe gelang Korhan Adam in der letzten Minute doch noch der Ausgleich.

JSG Hopsten/Schale - TuS Recke 1:4

Die Hopstener Führung (25.) nach einem Konter durch Frederik Lindemann egalisierte Jonathan Mensing fünf Minuten vor dem Seitenwechsel per Kopfball nach einer Ecke. Nach einer umkämpften ersten Halbzeit wirkten die Recker im zweiten Durchgang strukturierter. Allerdings kam die 2:1-Führung glücklich zustande, als sich eine verunglückte Flanke von Fabian Müsse ins Hopstener Tor senkte. Die Treffer zum 4:1-Endstand durch Daniel Kammerzell (65., 75.) leitete Jan Trojanski mustergültig ein.

Teuto Riesenbeck - Westerkappln/Velpe 6:2

Von dem Westerkappelner Blitzstart (1.) ließen sich die Riesenbecker nicht beeindrucken und gingen mit einer verdienten 3:1-Führung in die Halbzeitpause. Teuto wusste auch nach dem Wechsel fußballerisch zu überzeugen und erspielten sich eine Vielzahl guter Chancen. Dabei übernahm Malte Kämmer mit vier Treffern die Führung in der Torschützenliste.

Tore: 0:1 Tim Dobler (1.), 1:1, 2:1 Malte Kämmer (12., 24.), 3:1 Felix Niermann (36.), 4:1 Kämmer (53.), 4:2 Bastian Dölemeyer (55.), 5:2 Kämmer (63.), 6:2 (ET, 88.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6496948?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Entwicklung spitzt sich zu: Steht UKM-Chef Nitsch vor dem Aus?
Weithin sichtbar: Die Türme des münsterischen Universitätsklinikums, deren Außenhaut in den zurückliegenden Jahren komplett saniert wurde. Im Innern gibt es Streit – über den Führungsstil des Ärztlichen Direktors und die mangelnde Finanzausstattung durch das Land.
Nachrichten-Ticker