Handball: Damen-Landesliga 2
28:36: TSV Ladbergen überzeugt in Everswinkel nur eine Halbzeit

Ladbergen -

Sie haben es versucht, aber es war nicht genug. Nur eine Halbzeit wussten die Handball-Damen des TSV Ladbergen am Freitagabend beim SC Everswinkel zu überzeugen. Am Ende mussten sie in eine 28:36-Niederlage einwilligen. Damit rückt der Abstieg näher.

Samstag, 06.04.2019, 00:00 Uhr
Theresa Untiet und die Handball-Damen des TSV Ladbergen mussten sich am Freitagabend beim SC Everswinkel klar mit 28:36geschlagen geben.
Theresa Untiet und die Handball-Damen des TSV Ladbergen mussten sich am Freitagabend beim SC Everswinkel klar mit 28:36geschlagen geben. Foto: Alfred Stegemann

Das Ergebnis ist nicht ganz überraschend, dennoch sei die Frage gestattet: War das der Abstieg der Handball-Damen des TSV Ladbergen? Mit 28:36 (16:15) mussten sie sich am Freitagabend beim Tabellendritten SC Everswinkel geschlagen geben und verpassten es damit, Boden gutzumachen.

Es war mehr drin für die Gäste. Nach verhaltenem Beginn rissen sie im ersten Durchgang das Spiel ab der 16. Minute an sich und lagen durchgehend vorn, phasenweise sogar mit vier Treffern (15:11). Zur Pause führte Ladbergen mit 16:15. Bis zum 21:20 hielt der Vorsprung, dann verfielen die TSVerinnen wieder in die alten Fehler, warfen zahlreiche Fahrkarten und gestatteten dem Gegner leichte Tore. Fast zehn Minuten lang gelang ihnen kein Treffer, während Everswinkel auf vier Tore davonzog und einen lockeren sieg einfuhr.

TSV Ladbergen: König, Feldwisch - Hawerkamp (1), Fiege, Ehmann (2), Eppe (4), Wüller, Rehkopf (3), Teigelmeister (13), Hannig (3), Untiet (1), Haase, Huckenbeck (1), Kötterheinrich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6522898?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Die Sorge um den Feldhasen
Der Feldhase ist ein Meister der Tarnung:Nur selten wird man ihn so wie hier im hohen Gras entdecken. Seine Ruhelager sind meist kleine Mulden auf dem Acker. colourbox
Nachrichten-Ticker