Fußball: 3. Liga
Erster Abgang: Lottes Chato wechselt nach Wiesbaden

Lotte -

Zu Saisonbeginn war Paterson Chato von Borussia Dortmunds U 23 erst ans Autobahnkreuz gewechselt. Zum Saisonende wird Chato (22), der unter Trainer Nils Drube zum Stammspieler bei den Sportfreunden reifte, Lotte bereits wieder verlassen und sich dem Ligarivalen SV Wehen Wiesbaden anschließen. Das teilen die Sportfreunde auf ihrer Homepage mit.

Dienstag, 16.04.2019, 16:10 Uhr aktualisiert: 21.04.2019, 15:52 Uhr
Paterson Chato (rechts) wird die Sportfreunde Lotte zum Saisonende verlassen, um sich dem SV Wehen Wiesbaden anzuschließen.
Paterson Chato (rechts) wird die Sportfreunde Lotte zum Saisonende verlassen, um sich dem SV Wehen Wiesbaden anzuschließen.

Zuletzt hatte Chato am vergangenen Samstag die Sportfreunde beim 2:1-Sieg in Aalen mit 1:0 in Führung gebracht. Chato unterzeichnete bei den Hessen einen bis zum 30. Juni 2021 datierten Vertrag. „Er hat seine erste Saison in der 3. Liga überzeugend bestritten“, erklärte SVWW-Sportdirektor Christian Hock auf der Homepage des Clubs. „Zudem gehört er in die Reihe von jungen, hungrigen Spielern mit Perspektive, die sich bei uns weiterentwickeln wollen. Wir verpflichten ihn für beide Ligen, weil wir von seinen Qualitäten überzeugt sind.“

„Paterson ist ein körperlich sehr robuster Spieler, der über eine enorme Zweikampf- und Laufstärke verfügt“, äußerte sich zudem Cheftrainer Rüdiger Rehm über den ersten Neuzugang für die kommende Saison. „Er ist sehr flexibel und auf mehreren Positionen einsetzbar.“ Chato selbst freut sich auf die neue Aufgabe: „Ich hatte sehr gute Gespräche mit den Verantwortlichen, die mich überzeugt haben.“ Bis zum Saisonende will Chato weiterhin alles dafür geben, dass die Sportfreunde den Klassenerhalt unter ihrem neuen Coach Ismail Atalan schaffen. Die nächste schwere Aufgabe wartet bereits am Ostermontag (14 Uhr) im Heimspiel gegen den FC Energie Cottbus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6548129?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Die Sorge um den Feldhasen
Der Feldhase ist ein Meister der Tarnung:Nur selten wird man ihn so wie hier im hohen Gras entdecken. Seine Ruhelager sind meist kleine Mulden auf dem Acker. colourbox
Nachrichten-Ticker