Fußball: 3. Liga
Die Bremer Brücke bebt: VfL Osnabrück steigt auf

Osnabrück -

Die schlechte Nachricht lautet: Die Meisterschaft ist vertagt – aber egal: Der VfL Osnabrück hat am 34. Spieltag vorzeitig den Aufstieg in die 2. Bundesliga geschafft – zum siebten Mal!

Samstag, 20.04.2019, 16:00 Uhr
Feix Agu brachte den VfL nach 28. Minuten in Führung.
Feix Agu brachte den VfL nach 28. Minuten in Führung. Foto: Alfred Stegemann

Der VfL Osnabrück hat am 34. Spieltag den Aufstieg in die 2. Bundesliga vorzeitig geschafft. Während der VfL sein Heimspiel vor ausverkauftem Haus mit 2:0 (1:0) gegen den VfR Aalen gewann. patzte mit dem SV Wehen Wiesbaden (1:3 in Jens) mindestens einer der ärgsten Verfolger. Damit haben die Lila-Weißen Platz eins oder zwei auf jedem Fall bei noch vier ausstehenden Spielen sicher. Die Meisterschaft ist aber noch vertagt.

VfL-Coach Thioune änderte seine Startelf im Vergleich zum 3:1 gegen den KFC Uerdingen auf drei Positionen. Für den rotgesperrten Engel , Alvarez und Pfeiffer (beide zunähst auf der Bank) liefen von Beginn ab Agu, Amenyido und Girth auf. Auch die Aalener traten mit drei Wechseln nach dem 1:2gegen SF Lotte an. Schorr, Papadopoulos und Bühler ersetzten Funk, Sessa und Morys.

Der VfL machte von Beginn an Druck. Nah knapp einer halben Stunde brachte Agu die Bremer Brücke zum Beben. Nach Ajdini-Flanke scheiterte Heider noch per Kopf an VfR-Schlussmann Bernhardt, aber Agu stand goldrichtig und köpfte den zweiten Ball zum 1:0 (28.) ins Netz. So blieb es bis zur Pause.

In der zweiten Hälfte geriet der Sieg des VfL nie ernsthaft in Gefahr. Aalen fand keine Mittel, um den künftigen Zweitligisten unter Druck zu setzten. Zwei Minuten vor Schluss machte Benjamin Girth mit dem 2:0 alles klar. Der VfL ist aufgestiegen!

VfL Osnabrück: Körber - Ajdini, Susac, Trapp, Agu (79. St. Tigges)- Blacha, Taffeertshofer - Amenyido (75. Alvarez), Ouahim - Heider (89.Danneberg), Girth

VfR Aalen: Bernhard - Schoppenhauer, Geyer, Rehfeldt - Ristl, (14. Büyüksakarya Fennell, Schorr - Papadopoulos (60. Sessa), Bühler (68. Amelhaf) - Schnellbacher, Slioskovic.

Tore: 1:0 Agu (28.), 2:0 Girth (88.) – Gelbe Karten : Ouahim, Trapp / Schoppenhauer, Fennell, Sliskovic – Schiedsrichter: Jonas Weickenmeier (Frankfur/M.) - Zuschauer: 15 000.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6555123?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Mehr Buchen, bitte!
Buchen unter Eichen: Förster Holger Eggert zeigt einen "zweischichtigen Bestand."
Nachrichten-Ticker