Radball: Internationalen Vergleich gegen Flandern
Toller Auftritt der Teams des RSV Bergeslust Leeden in Belgien

Tecklenburg-Leeden -

NRW-Landesverbandstrainer Ralf Fischer hatte neben zwei Mannschaften aus Schiefbahn drei Radball-Teams des RSV Bergeslust für den internationalen Vergleich gegen Flandern nominiert. Eine tolle Auszeichnung für die guten Leistungen der vergangenen Saison.

Dienstag, 30.04.2019, 06:11 Uhr aktualisiert: 30.04.2019, 06:20 Uhr
Die Leedener Radball-Mannschaften mit NRW-Landesverbandstrainer Ralf Fischer beim und den Betreuern beim Landesvergleichskampf in Belgien.
Die Leedener Radball-Mannschaften mit NRW-Landesverbandstrainer Ralf Fischer beim und den Betreuern beim Landesvergleichskampf in Belgien.

Eine tolle Auszeichnung für die guten Leistungen in der abgelaufenen Meisterschaft erhielten am vergangenen Wochenende die Leedener Nachwuchs-Radballer. NRW-Landesverbandstrainer Ralf Fischer nominierte neben zwei Mannschaften aus Schiefbahn gleich drei Bergeslust-Teams für den internationalen Vergleich gegen Flandern. Beim belgischen Meister Beringen schlugen sich die Tecklenburger wacker. Der Gesamtsieg ging aber mit 38:14 Punkten an die Gastgeber.

Die U13-Teams legten los. Dabei fuhren die Bergeslustler Pascal Westphal und Ilias Kröner gegen Flandern III gleich einen 2:0-Erfolg ein. Die beiden weiteren Partien gegen mussten die Leedener aber abgeben.

Im zweiten Block waren die U15-Teams dran. Jonas Dölling und Louis Klute (NRW II) sowie Niklas Klute/Julian Brockmann (NRW III) hatten aber wenig zu bestellen. Zu groß war vor allem die spielerische Überlegenheit der Belgier, so dass die Niederlagen nicht zu verhindern waren. Landesverbandstrainer Fischer lobte den Einsatz der Spieler, erkannte aber auch einen deutlichen Leistungsunterschied zu den technisch versierten Gegnern. Dieser soll in den kommenden Monaten durch gezielte Trainingssteuerung verkürzt werden, um beim Ländervergleichskampf am 21. März 2020 in Willich-Schiefbahn ein besseres Ergebnis zu erzielen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6575877?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Mark Lorei dreht im Münsterland mehrteilige Webserie
Hauptdarstellerin Milena Straube als Luise von Kummerveldt und Wolf Danny Homann als Heiratskandidat Dr. Büchner beim Trailerdreh zur Webserie im vergangenen September.
Nachrichten-Ticker