Handball: Landesliga 2
TSV Ladbergen möchte mit einem Sieg im Rücken den Saisonabschluss feiern

Ladbergen -

Es geht höchstens um die goldene Ananas. Der TSV Ladbergen ist vor dem letzten Spieltag Tabellensechster, kann nicht mehr auf Rang sieben abrutschen. Rang fünf nimmt der TV Friesen Telgte ein.

Freitag, 10.05.2019, 00:00 Uhr aktualisiert: 10.05.2019, 15:34 Uhr
Bent Jebsen trägt letztmalig das Trikot des TSV. Er verabschiedet sich Richtung Hamburg.
Bent Jebsen trägt letztmalig das Trikot des TSV. Er verabschiedet sich Richtung Hamburg. Foto: Marco Steinbrenner

Genau der stellt sich am Samstagabend (18.15 Uhr Rott-Sporthalle) zum Saisonfinale vor. Um den Nachbarn noch vom fünften Platz zu verdrängen, ist nach der 20:31-Hinspielpleite ein hoher Sieg nötig.

Selbst wenn der nicht gelingen sollte, ist Party angesagt. Nach dem Abpfiff wollen alle TSVer gemeinsam in der Halle den Saisonabschluss feiern. Dann heißt es aber auch Abschied zu nehmen. Mohamed Alkenane und Bent Jebsen (beruflich nach Hamburg) verlassen den Verein. Alkenane ist verletzt, Jebsen möchte mit einigen Treffern “Lebewohl“ sagen.

Tore sind in jedem Fall zu erwarten, stellt der TV Friesen doch den stärksten Angriff der Liga. Da wollen die Ladberger jedoch dagegen halten und dem eigenen Anhang zum Abschluss einen Sieg schenken. Allerdings werden neben Alkenane und Jens Giesbert mit Lukas Holdsch, Felix Beckschäfer, Thomas Cervenka und Torhüter Dustin Mechelhoff wichtige Stützen fehlen.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6601900?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Nachrichten-Ticker