Fußball: A-Junioren-Kreisliga A
Lottes Nachwuchs steht vorm Titelgewinn

Tecklenburger Land -

In der A-Junioren Kreisliga A machte der Nachwuchs der Sportfreunde Lotte mit einem 6:0-Kantersieg im Spitzenspiel am Sonntag gegen Cheruskia Laggenbeck einen großen Schritt zur Meisterschaft.

Montag, 20.05.2019, 19:43 Uhr aktualisiert: 20.05.2019, 19:50 Uhr
Spitzenreiter SF Lotte (weiße Trikots) ist die Meisterschaft nach einem 6:0-Kantersieg im Spitzenspiel gegen Cheruskia Laggenbeck kaum noch zu nehmen.
Spitzenreiter SF Lotte (weiße Trikots) ist die Meisterschaft nach einem 6:0-Kantersieg im Spitzenspiel gegen Cheruskia Laggenbeck kaum noch zu nehmen. Foto: Walter Wahlbrink

Am Mittwoch geht es zwischen der JSG Hopsten/Schale und der JSG Ladbergen/Brochterbeck für beide Teams um drei wichtige Punkte um den Klassenerhalt.

SF Lotte -

Cher. Laggenbeck 6:0

Nach einem Kantersieg hatte es bis zur Pause noch nicht ausgesehen. Die Laggenbecker konnten aus der optischen Überlegenheit heraus kaum zwingende Torchancen kreieren. In der 12. Minute brachte Lucas Hottenträger die Gastgeber mit einem herrlichen Distanzschuss aus 25 Metern in Führung. Nach dem Wechsel hatten die Gäste auch die Möglichkeit zum Ausgleich. Auf der Gegenseite traf Mouhamed Toure in der 55. Minute nur die Querlatte. Fünf Minuten später erhöhte Toure nach einem Konter auf 2:0. Damit war der Widerstand der Laggenbecker gebrochen. Die weiteren Treffer durch Tom Urban (65. und 70.), Mika Becker (83.) und Karam Trad (89.) wurden schön herauskombiniert.

Eintracht Mettingen -

JSG Hopsten/Schale 5:2

Die Mettinger kamen gegen das Schlusslicht aus Hopsten zu einem ungefährdeten Sieg. Lennard Hengelsberg brachte die Eintracht in der 20. Minute auf Flanke von Bastian Richter in Führung. Nach einer langen Hereingabe von Jannik Kuhlenbeck erhöhte Glenn Schröer in der 36.Minute auf 2:0. Eine Minute vor der Pause verkürzte Frederik Lindemann auf 2:1. Drei Minuten nach dem Wechsel stellte Mirko Baune den alten Abstand wieder her. Für die 4:1 Führung sorgte Henning Langelage in der 71.Minute im Nachsetzen und für die 5:1-Führung Glenn Schröer in der 82.Minute nach einem Sololauf. Der 5:2-Anschlusstreffer in der 83. Minute durch Ole Dreising war nur noch Ergebniskosmetik.

Preußen Lengerich -

Falke Saerbeck 5:1

Die Lengericher taten sich trotz der frühen Führung (12.) durch Florens Hülsmann lange schwer und zeigten zunächst nur einen müden Sommerkick. Der Gast aus Saerbeck hatte noch vor der Pause zwei hochkarätige Ausgleichschancen. Die dritte Chance nutzte Jost Berting dann fünf Minuten nach dem Seitenwechsel zum Ausgleich. Für die Weichenstellung zum Sieg sorgte Eray-Ismail Adam schon fünf Minuten später mit der 2:1-Führung. Mit dem 3:1 in der 59. Minute durch Hülsmann war die Gegenwehr der Falken gebrochen. In der 73. Minute markierte Adam seinen zweiten Treffer des Tages. Den schönsten Treffer des Tages erzielte Lukas Gaucham in der 88. Minute mit einem sehenswerten Lupfer zum 5:1-Endstand.

SW Esch -

Westerkappeln/Velpe 4:1

Die Westerkappelner zeigten nach der frühen Führung (8.) nach einem Konter durch Tim Dobler eine starke Abwehrleistung und ließen kaum etwas zu. Nachdem die Escher keine spielerischen Lösungen gefunden hatten, nutzte Anton Schnetgöke eine Freistoßhereingabe in der 77.Minute zum Ausgleichstreffer. Für die 2:1 Führung sorgte Pedro Oelgemöller schon drei Minuten später mit einem Flachschuss. Die Treffer zum 4:1 Endstand markierten Felix Haskamp (87.) und Aaron Kortemeyer (89.) mit einem Doppelschlag.

TuS Recke -

Arminia Ibbenbüren 0:4

Die Arminen zeigten eine couragierte Leistung und hatten ein deutliches Chancen-Plus. Vor der Pause traf Mahdi Barakat in der 20. Minute nur den Pfosten. Für den Dosenöffner sorgte Steffen Meyer in der 50. Minute mit einem verwandelten Freistoß. Auf Vorarbeit von Tobias Kipp erhöhte Meyer in der 65. Minute auf 2:0. Für den 4:0-Endstand sorgten schließlich Arne Rohlmann (88) und Tobias Kipp (89.) mit einem Doppelschlag.

JSG Hopsten/Schale -

Ladbergen/Brochterbeck

Die Gäste aus Ladbergen/Brochterbeck können sich mit einem Punktgewinn am Mittwoch (19.30 Uhr) in Hopsten endgültig den Klassenerhalt sichern und dann dem Saisonfinale (2.Juni) gegen Eintracht Mettingen entspannt entgegen sehen. Für die Hopstener ist es die letzte Chance, um sich durch das bessere Torverhältnis vielleicht noch die Klasse zu sichern. Allerdings müssen sie heute auf Escher Schützenhilfe in Saerbeck hoffen. Beim Spitzenreiter in Lotte kann das Schlusslicht aus Hopsten die Punkte am letzten Spieltag wohl nicht einplanen (Hinspiel 0:3).

Falke Saerbeck -

SW Esch

Nach einem Blick auf das Restprogramm haben die Falken gegen SW Esch und TuS Recke noch reelle Chancen auf den Klassenerhalt. Möglicherweise reicht ihnen schon am Mittwoch (19.15 Uhr) ein Sieg zum rettenden Ufer. Gäste Trainer Achim Quindt will die Punkte aber nicht kampflos herschenken und die Saison auf Rang sechs abschließen. Allerdings muss er auf zahlreiche Stammspieler verzichten (Hinspiel 0:3).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6627942?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Das große Jucken
Die Stiche und Bisse von Insekten sind für Laien mühsam zu identifizieren.
Nachrichten-Ticker