Fußball: Westfalenpokal
SF Lotte und ISV treffen auf Bezirksligisten

Lotte/Ibbenbüren -

Gegen Teams aus der Bezirksliga müssen die beiden Vertreter des Tecklenburger Landes in Runde eins des Westfalenpokals. SF Lotte trifft auf den SV Dringenberg, die Ibbenbürener SV bekommt es mit TSV Oerlinghausen zu tun.

Dienstag, 09.07.2019, 15:56 Uhr
Neuzugang Erhan Yilmaz und die Sportfreunde Lotte treffen in der ersten Runde des Westfalenpokals auf den Bezirksligisten SV Dringenberg
Neuzugang Erhan Yilmaz und die Sportfreunde Lotte treffen in der ersten Runde des Westfalenpokals auf den Bezirksligisten SV Dringenberg Foto: Frank Diederich

In der Sportschule Kaiserau wurden am Montag die Paarungen im Westfalenpokal ausgelost. Mit im Topf waren aus dem Kreis Tecklenburg die Sportfreunde Lotte , die als Regionalligist gesetzt sind, sowie Kreispokalsieger Ibbenbürener SV. SF Lotte hat es in Runde eins Gats des SV Dringenberg mit einem Bezirksligisten zu tun. Die ISV darf zuhause antreten und bekommt es mit TSV Oerlinghausen, ebenfalls ein Bezirksligist, zu tun. Die erste Runde wird zwischen dem 28. Juli und 15. August ausgespielt. Bis Ende des Jahres sollen die Viertelfinal-Runde abgeschlossen sein. Im Erfolgsfall würde Lotte in Runde zwei auf den Sieger der Partie SC Altenrheine (Landesliga) gegen Delbrücker SC (Westfalenliga) zu tun. Die ISV würde auf den Gewinner der Partie TuS Dornberg (Bezirksliga) gegen SV Herbern (Landesliga) treffen. Auf die Sportfreunde könnte in Runde drei Liga-Konkurrent SC Verl warten. Titelverteidiger SV Rödinghausen oder Preußen Münster kämen frühestens im Halbfinale als Gegner in Frage, sollte die Atalan-elf soweit kommen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6765477?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Aus für Spezialklinik: Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Nachrichten-Ticker