Lotte kassiert erste Testspiel-Niederlage
Trotz 0:1 gegen Nijmwegen stimmt die Richtung bei den Sportfreunden

Lotte -

Die Serie ist gerissen. Im fünften Testspiel zur Vorbereitung auf die Regionalliga-Saison kassierten die Sportfreunde Lotte am Dienstagabend in Ankum ihre erste Niederlage. Gegen den niederländischen Zweitligisten NEC Nijmwegen verlor Lotte mit 0:1 (0:0).

Dienstag, 09.07.2019, 23:50 Uhr
SF Lotte, hier mit Gastspieler Alkan Talas (links) verlor am Dienstagabend sein Testspiel in Ankum gegen NEC Nijmwegen mit 0:1.
SF Lotte, hier mit Gastspieler Alkan Talas (links) verlor am Dienstagabend sein Testspiel in Ankum gegen NEC Nijmwegen mit 0:1. Foto: Uwe Wolter

Bis auf die verletzten Jaroslaw Lindner und Erhan Yilmaz sowie Torhüter Norman Quindt stand der komplette aktuelle Kader der Sportfreunde in beiden Halbzeiten auf dem Platz. Dazu kamen noch drei Gastspieler, von denen Jacob Ballah (TuRu Düsseldorf) schon am Samstag gegen Utrecht dabei war. Außerdem bekamen Alkan Talas (RW Essen U 19) und Jegor Jagupov (Wismut Gera) die Chance, sich zu zeigen.

Der niederländische Zweitligist übernahm zu Beginn die Initiative. Lotte musste ein paar heikle Situationen überstehen, kam mit zunehmender Spieldauer aber besser ins Spiel. Torchancen blieben aber Mangelware. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit waren die Sportfreunde der Führung näher. Nach einem Freistoß von rechts war Matthias Rahn (40.) per Kopf zur Stelle, aber NEC-Keeper Branderhorst stand goldrichtig. Zwei Minuten später scheiterte Gastspieler Jagupov am niederländischen Schlussmann. So ging es nach insgesamt ansehnlichen ersten 45 Minuten mit einem 0:0 in die Kabinen.

Die zweite Hälfte – beide Trainer hatten kräftig durchgewechselt – begann ähnlich wie die erste. Nijmwegen machte Dampf und ging auch in der 49. Minute nach einem schönen Angriff durch Sellouf in Führung. Lotte blieb aber im Spiel, wenn auch nicht mehr alles so gut lief wie in Halbzeit eins. Die eine oder andere Chance erspielten sich die Sportfreunde in der Folgezeit. In der 55. Minute kam Reimerink nach Vorarbeit von Ballah nicht an den Ball. Lotte war in der Folgezeit bemüht, stand hinten recht sicher, nur vorne fand die Offensive keine Mittel, die Niederländer häufiger in Bedrängnis zu bringen. Die schöne Kombination ausgehend von Schulze (80.) über Reimerink und Przondziono, der nur knapp das Tor verfehlte, war aber sehenswert. Auch Nijmwegen hatte noch Möglichkeiten. In der 82. Minute verfehlte Okita nur knapp das SFL-Gehäuse. In Minute 88 bewies Peitzmeier, der zur Halbzeit Eiban ersetzt hatte, seine Klasse und verhinderte mit toller Reaktion das 0:2. Im Gegenzug jubelten die Sportfreunde. Reimerink hatte schön vorgelegt, doch Przondziono stand beim Nachschuss im Abseits. Ein 1:1 hätte dem Spielverlauf durchaus entsprochen.

„In der ersten Halbzeit war es ein ganz gutes Spiel von uns. Bis auf die ersten zehn Minuten hatten wir sie mit unserem Pressing gut im Griff. Da hatten wir viele Balleroberungen und Umschaltmomente“, zog SFL-Coach Ismail Atalan nach Schlusspfiff ein positives Fazit. „In der zweiten Halbzeit waren schon ein paar Spieler auf dem Platz, die das Pressing nicht kennen und nicht wissen, wann sie anlaufen müssen. Aber das war vorherzusehen.“

Das nächste Testspiel bestreiten die Sportfreunde am kommenden Freitag um 18.30 Uhr beim SC Halen. Am Samstag (12.30 Uhr) steht der vorletzte Test in Lohne/Wiethmarschen gegen FC Groningen an.

SF Lotte: Eiban (46. Peitzmeier - Langlitz 46. Schulze), Rahn (46. Kolgeci), Al-Hazaimeh (46. Möller), Gmeiner (65 Awassi) - Wendel (46. Lisnic, Przondziono - Ballah, Demaj (65. Talas), Sobotta (46. Reimerink) - Jagupov Tor: 0:1 Sellouf (49.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6766601?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Polizei sucht uniformierten Mann mit Gewehr
Die Polizei suchte
Nachrichten-Ticker