Radball: Saisonauftakt
RSV „Bergeslust“ Leeden steht vor spannender Saison

Leeden -

Die Sommerferien sind zu Ende. Zeit für den RSV „Bergeslust“ Leeden, die finale Phase der Saisonvorbereitung einzuleiten. Nach dem freiwilligen Rückzug der ersten Mannschaft aus der 2. Radball-Bundesliga geht der heimische Radsportverein nach vielen Jahren erstmals wieder „nur“ landesintern in Nordrhein-Westfalen auf Punktejagd.

Donnerstag, 29.08.2019, 19:35 Uhr aktualisiert: 29.08.2019, 20:00 Uhr
Gehen in der Radball-Landesliga an den Start: Sascha Borowski, Markus Westphal, Jannis Heese, Alexander Peters, Rolf Meyer-Brüggemann und Udo Kähler (von links nach rechts).
Gehen in der Radball-Landesliga an den Start: Sascha Borowski, Markus Westphal, Jannis Heese, Alexander Peters, Rolf Meyer-Brüggemann und Udo Kähler (von links nach rechts).

Den Auftakt bestreiten dabei die Nachwuchs-Teams, die wie im Vorjahr die weiterführenden Ausscheidungsrunden zum Ziel genommen haben.

Als jüngstes Duo starten Pascal Westphal und Ilias Kröner in der U13-Liga. In den letzten beiden Spielzeiten kämpften sich die RSVer bis ins DM-Viertelfinale. In diesem Jahr wollen „die Kleinen“ mehr. Wer weiß, vielleicht ist mit beherztem Trainingseinsatz sogar die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften drin?

In der U15-Liga gehen zwei Mannschaften für den RSV auf Punktejagd. Malik Stühmeier und Julian Brockmann haben sich in der Sommerpause neu formiert. Mit Einsatz und Teamgeist wollen die Tecklenburger den etablierten Teams Paroli bieten. Ganz anders lautet das Motto für Jonas Dölling und Louis Klute. Im Vorjahr scheiterten die „alten Haudegen“ nur knapp am Einzug in das DM-Halbfinale. Diesen wollen die RBLer in 2019 / 2020 nachholen.

Pascal Westphal (links) und Ilias Kröner (U13).

Pascal Westphal (links) und Ilias Kröner (U13).

In der U17-Klasse bilden Lilly Kähler und Niclas Hölper eine Mannschaft. Auch sie haben sich in den vergangeen Wochen zu einem neuen Team zusammengefunden. Ein Mittelfeldplatz wäre in ihrem ersten Jahr ein gutes Ergebnis.

Bei der Elite schickt der RSV „Bergeslust“ sieben Formationen ins Rennen. Alexander Prigge und Jörg Böhnke vertreten die blauweißen Farben in der Bezirksliga. Drei Teams gehen in der Landesliga auf die Fläche. Dabei werden die Vorjahresmeister Rolf Meyer-Brüggemann und Udo Kähler (Leeden IV) wieder die Gejagten sein. Für Jannis Heese/Alexander Peters (Leeden V) und Markus Westphal / Sascha Borowski (Leeden VI) heißt das Saisonziel Klassenerhalt.

Jonas Dölling und Louis Klute (U15).

Jonas Dölling und Louis Klute (U15).

In der Verbandsliga sind die Leedener mit zwei Mannschaften vertreten. Sowohl Christoph Kipp / Benedikt Morgret (Leeden II) als auch Mario Beck / Volker Schilling (Leeden III) mussten im Vorjahr den Abstieg aus der Oberliga hinnehmen. Nun heißt das Ziel für beide Teams direkter Wiederaufstieg.

Ganz neues Land betreten diese Saison Thorsten Göpfert und Markus Kuhlage. Nach dem Rückzug aus der 2. Bundesliga steht die Erste vor ihrer Premieren-Saison in der Oberliga. Natürlich soll am Ende die Rückkehr in das Unterhaus gefeiert werden. Doch Vorsicht ist geboten, denn in der landeshöchsten NRW-Spielklasse sind einige spielstarke Mannschaften am Start. Zeit für ein erstes Kräftemessen bietet die Verbandspokalrunde am 14. September. Direkt im Anschluss starten dann die Nachwuchs-Mannschaften in ihre neue Punktspielsaison.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6885105?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Nachrichten-Ticker