Leichtathletik: Schülersportfest des TV Hohne
Schneller, weiter, höher

Lengerich -

Auf die Plätze, fertig und los – den Startschuss zum Durchsprinten ließen sich die kleinen Sportler am Samstag nicht zweimal sagen: Den ganzen Tag über tobten sich 81 Mädchen (38) und Jungen (43) auf dem Sportgelände des TV Hohne aus. Genug Auswahl war vorhanden: Über 250 Disziplinen gab es: Das alljährliche Schüler-Sportfest stand an.

Montag, 23.09.2019, 18:40 Uhr
Gebannt warteten die kleinen Sportler auf den Startschuss. Wahrer Ehrgeiz und pure Siegermentalität war schon bei den Kleinsten zu beobachten.
Gebannt warteten die kleinen Sportler auf den Startschuss. Wahrer Ehrgeiz und pure Siegermentalität war schon bei den Kleinsten zu beobachten. Foto: TV Hohne

Und dieses hat nun wirklich Traditionscharakter, seit 1985 wird es ausgetragen – im Grunde seitdem das Stadion im Lengericher Ortsteil Hohne steht. Michael Brix , Organisator und TVH-Mitglied hatte reichlich Grund zur Freude: „Wir werden heute mit besonders gutem Wetter beschenkt. Dazu haben sich wieder super viele angemeldet – mehr als wir erwartet hatten. Wir konnten wieder einige erreichen, die eine super Leistung an den Tag gelegt haben.“ Das wurde besonders bei der Siegerehrung deutlich: Einige Sportler holten sich gleich fünf oder mehr Urkunden ab. Eine Klasse Leistung zeigte Luca Haupt (TV Lengerich) mit einem Weitsprung von 3,90 Meter in der Altersklasse M11. Noch ein wenig weiter sprang Jonas Wehner ( TV Hohne ), allerdings im älteren M12-Jahrgang: Er erreichte 4,01 Meter und verwies die Konkurrenz weit hinter sich. Haupt gewann auch noch beim Schlagball.

Ein richtiges Ass im Hochsprung war Jenna Haudek (W11) vom TV Lengerich. Sie landete auf der weichen Matte, nachdem sie eine Höhe von 1,35 Meter übersprungen hatte. Auch im Weitsprung, über 50 Meter sowie über 800 Meter siegte die junge Lengericher Nachwuchshoffnung. In der jüngsten Altersklasse (M8) zeigte Tim Piotroski vom TV Lengerich) überragende Leistungen. Gleich vier Mal stand er ganz oben auf dem Siegerpodest (50 Meter, 800 Meter, Weitsprung und Schlagball). Weitere TVL-Erfolge heimste Jill Haudek (W8) ein mit Siegen über 50 Meter, im Weitsprung und Schlagballwurf.

Siegerehrung im Weitsprung (W9): Auf Rang eins landete Mayra Placke vom TV Lengerich vor ihrer Vereinskameradin Louisa Weiß und Hanna Sasse (3., Saerbeck).

Siegerehrung im Weitsprung (W9): Auf Rang eins landete Mayra Placke vom TV Lengerich vor ihrer Vereinskameradin Louisa Weiß und Hanna Sasse (3., Saerbeck). Foto: TV Hohne

Alle Mädchen und Jungen, die einen der ersten sechs Plätze erreicht hatten, konnten sich zum Ende eines langen Sporttages mit Urkunden belohnen lassen.

Sieben Vereine aus dem Kreis Steinfurt und darüber hinaus waren dem Lockruf von Michael Brix gefolgt. Die meisten Sportler stellte der SC Falke Saerbeck. Auch aus Telgte, Riesenbeck und Rheine waren Teilnehmer an den Start gegangen.

Gespannt verfolgen die Mädchen und Jungen, was die Konkurrenten machen.

Gespannt verfolgen die Mädchen und Jungen, was die Konkurrenten machen. Foto: Luca Pals

Erstmals im Programm war der Kita-Cup. Bei diesem stand laut Brix mehr die Gesamtleistung als Team im Vordergrund als die jedes einzelnen Spielers: „Somit vergleichen sich die Kinder nicht zu viel mit den anderen.“ Bei der Premiere fanden sich direkt fünf Teams. Der Erfolg bestärkt die Organisatoren: Den THV-Kita-Cup wird es auch 2020 geben. Dazu gehörte ein Sprint über 30 Meter, das Werfen mit einem Gummi-Heuler und der Hoch-Weitsprung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6954254?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Nazi-Ehrengrab auf Lauheide entfernt
Gras ist über jene Stelle gewachsen, auf der sich das Ehrenkreuz für Fritz Schmidt befand.
Nachrichten-Ticker