Fußball: Kreisliga A Tecklenburg
6:2: SW Lienen feiert Schützenfest beim VfL Ladbergen

Tecklenburger Land -

Auf den VfL Ladbergen dürften schwere Zeiten zukommen. Mit 2:6 (1:2) bezogen die Heidedörfler am Sonntag im Nachbarschaftsduell gegen SW Lienen eine böse Schlappe. Zwar fällt der Sieg für die Gäste aufgrund der verteilten Spielanteile zu hoch aus, verdient ist er allemal.

Sonntag, 06.10.2019, 00:00 Uhr aktualisiert: 06.10.2019, 20:38 Uhr
Da war die Welt für die Hausherren noch in Ordnung: Simon Ulrich Richter (4. von links halb verdeckt) köpft nach einer Ecke zum 2:2 ein. Letztlich siegte SW Lienen aber mit 6:2.
Da war die Welt für die Hausherren noch in Ordnung: Simon Ulrich Richter (4. von links halb verdeckt) köpft nach einer Ecke zum 2:2 ein. Letztlich siegte SW Lienen aber mit 6:2. Foto: Alfred Stegemann

Damit kletterten die Schwarz-Weißen auf Rang acht und weisen erstmals in dieser Saison ein positives Torverhältnis auf. Der VfL bleibt mit vier Zählern im Tabellenkeller hängen.

Vorgenommen hatten sich die Lienener, den Ball flach zu halten. Das taten sie nicht, sondern versuchten es immer wieder mit langen Bällen in die Spitze – und lagen damit genau richtig. Vier der sechs Treffer exakt nach diesem Muster. „Da haben wir ganz schlecht gegen den Ball gearbeitet“, bemängelte VfL-Coach Andreas Habben. „Wir haben es einfach nicht geschafft, die langen Bälle zu verteidigen.“

Neunter Kreisliga-A-Spieltag

1/38
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann
  • Foto: Jörg Wahlbrink, Alfred Stegemann

Mit sechsfachem Ersatz gingen die Ladberger ins Spiel. Da sich auch noch Keeper Rene Schenke den Mittelfuß gebrochen hat, stand Matthias Wauligmann zwischen den Pfosten. An ihm hat es gewiss nicht gelegen. Und es sah zunächst gut aus für den VfL, brachte Simon Ulrich Richter seine Farben doch in Führung. Merlin Korte und Philip Winkler drehten das Spiel jedoch bis zur Pause zugunsten der Schwarz-Weißen.

Als kurz nach der Pause erneut Richter nach einer Ecke per Kopf zum Ausgleich traf, sah alles noch gut aus für die Hausherren. Dann zeigten die Gäste ein fast perfektes Umschaltspiel, dem der VfL nichts entgegenzusetzen hatte. Yannick Lunow und Philip Winkler schossen ihre Farben mit 4:2 in Front. Auf 5:2 erhöhte Youngster Marx Warkentien, der von den A-Junioren frei geholt worden ist und sein erstes Senioren-spiel ansolvierte. Den Schlusspunkt setzte Philip Richter mit seinem dritten Treffer zum 6:2.

Tore : 1:0 Richter (24.), 1:1 Korte (40.), 1:2 Ph. Winkler (44.), 2:2 Richter (52.), 2:3 Y. Lunow (55.), 2:4 Ph. Winkler (63.), 2:5 Warkentien (79.9, 2:6 Ph. Winkler (90.+2).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6984223?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Brand mit Säurealarm: Technischer Defekt löste Feuer aus
Allein rund 70 Feuerwehrleute waren im Einsatz.
Nachrichten-Ticker