Fußball: Kreisliga A Tecklenburg
TGK-Coach Bienemann: „Haben Lienen den Zahn gezogen“

Tecklenburger Land -

Das kann ja nicht immer gut gehen. Die „Aufholjagdmonster“ von Schwarz-Weiß Lienen waren am Sonntagnachmittag bei strömenden Regen vom Glück verlassen und kassierten beim Spitzenreiter TuS Graf Kobbo Tecklenburg eine 0:3 (0:2)-Niederlage.

Sonntag, 20.10.2019, 20:59 Uhr
Yalcin Emekci (Mitte) wird hier von den Lienenern Julian Lunow (rechts) und Christian Kube gestoppt.
Yalcin Emekci (Mitte) wird hier von den Lienenern Julian Lunow (rechts) und Christian Kube gestoppt. Foto: Uwe Wolter

Der Erfolg der Tecklenburger, die noch etliche Chancen liegen gelassen haben, ging dabei voll in Ordnung.

„Es ist im Moment absolut unsere Stärke drauf zu gehen, den Gegner unter Druck zu setzten und zu Fehlern zu zwingen. Daraus resultieren dann auch immer wieder Torchancen“, war TGK-Coach Klaus Bienemann nach Abpfiff mit dem Ergebnis zufrieden. „In der zweiten Halbzeit hätten wir das Ergebnis noch deutlich ausbauen können.“ Erfreut war Bienemann vor allem, dass es seiner Elf gelungen sei, „eine Mannschaft, die sogar mehr Tore geschossen hat als wir, weggehalten haben vom eigenen Tor.“

Nach zehn Minuten gelang Julian Lüttmann die Tecklenburger Führung. Die Gastgeber waren die dominantere Mannschaft, konnten aber erst in der 44. Minute durch Daniel Lein auf 2:0 erhöhen. Im zweiten Durchgang bei immer stärker werden Regen wurde der Kunstrasen auch immer rutschiger, so dass – auf beiden Seiten – nicht jeder Spielzug gelang wie gewünscht. Den Lienenern fehlt diesmal der Zugriff. mit dem 3:0 durch Tugay Gündogan (61.) war die Entscheidung gefallen. Die Gäste kämpften zwar weiter, agierten aber meist glücklos, wie etwa der gerade eingewechselte Jannis Kampelmann, der allein vor TGK-Schlussmann Sven Meckelholt scheiterte (85.). Auf der anderen Seite vergaben die Hausherren noch die eine oder andere gute Torchance. Joshua Heinze im Lienener Tor verhinderte mehrfach einen noch deutlicheren Rückstand.

TGK Tecklenburg besiegt Aufsteiger SW Lienen 3:0

1/52
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter
  • Foto: Uwe Wolter

„Natürlich wissen wir auch, dass das eine ‚Comebacker-Mannschaft‘ ist. Aber heute haben wir denen den Zahn gezogen“, so Bienemann. „Heute hatten wir nicht das Glück, das wir sonst so hatten. Wir waren heute nicht so stark im Abschluss. Tecklenburg hat das auch gut gemacht. Dann verliert man halt mal“, sagte Sebastian Ruwisch vom Lienener Trainerteam.

Tore: 1:0 Lüttmann (10.), 2:0 Lein (2:0), 3:0 Gündogan (61.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7012774?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Mehr Glanz für die Promenade
Münsters grünes Glanzstück, die Promenade, soll nach einer umfassenden Bestandsaufnahme komplett saniert werden. Dafür will die Stadtverwaltung im kommenden Jahr ein Gesamtkonzept vorstellen.
Nachrichten-Ticker