Handball: Landesliga
TV Kattenvenne will en anderes Gesicht zeigen

Lienen-Kattenvenne -

Ob die Wunden der am Ende doch herben Derbypleite in Ladbergen beim TV Kattenvenne gut eine Woche später bereits vollends verheilt sind, wird sich am Sonntag zeigen, wenn sich der ASV Hamm-Westfalen 3 in der Sporthalle am Ölberg vorstellt.

Freitag, 15.11.2019, 18:11 Uhr aktualisiert: 15.11.2019, 18:20 Uhr
Nach der Derbypleite in Ladbergen müssen Alexander Kipp (Mitte) und der TV Kattenvenne wieder nach vorne gucken. Gegen Hamm soll ein Heimsieg her.
Nach der Derbypleite in Ladbergen müssen Alexander Kipp (Mitte) und der TV Kattenvenne wieder nach vorne gucken. Gegen Hamm soll ein Heimsieg her. Foto: Jörg Wahlbrink

„Das Derby ist abgehakt, Ladbergen war die bessere Mannschaft und hat verdient gewonnen, wir werden uns über diese Aufgabe wieder in der Rückrunde Gedanken machen“, sagt TVK-Coach Florian Schulte.

„Mit Hamm erwarten wir tabellarisch einen Gegner aus dem selben Topf, beide Mannschaften brauchen jeden Punkt. Ich bin zuversichtlich das wir nach dem Hänger vor einer Woche vor heimischen Publikum eine Reaktion zeigen werden“, ist Schulte zuversichtlich. „Einen Favoriten kann ich nicht ausmachen, aber wir müssen einfach auf uns gucken und ein gutes motiviertes Spiel zeigen, dann kann es was werden. Wir hoffen auf eine volle Halle, tolle Stimmung und eine motivierte Mannschaft die auf Wiedergutmachung aus ist. Wir brauchen zwei Punkte, um uns in der Tabelle dem Mittelfeld anzunähern.“

Fraglich beim TVK ist Kevin Reiser (angeschlagen). Dabei sein kann trotz der Roten Karte in Ladbergen Mario Postert.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7068113?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
B-Side soll Mieter werden – aber nicht Eigentümer
Die B-Side am Stadthafen soll in den umgebauten Hill-Speicher ziehen. Doch jetzt gibt es Streit mit der Stadt.
Nachrichten-Ticker