Tischtennis
VelpeSüd verliert gegen DJK Gravenhorst – TTC Lengerich bezwingt Spitzenreiter klar

Tecklenburger Land -

In der Tischtennis-Bezirksliga kassierte der TTV Mettingen bei TTR Rheine III mit 5:9 die dritte Saisonniederlage. Staffelkonkurrent TuS Recke bleibt nach der Heimniederlage gegen Neuenkirchen weiter Schlusslicht.

Montag, 18.11.2019, 18:06 Uhr
Philip Wilmshöfer steuerte einen Einzelpunkt zum Westerkappelner Sieg in Warendorf bei.
Philip Wilmshöfer steuerte einen Einzelpunkt zum Westerkappelner Sieg in Warendorf bei. Foto: Ludger Keller

Den zweiten Platz in der Bezirksklasse verteidigte DJK Gravenhorst mit einem 9:5-Sieg beim SC VelpeSüd. Einen Punkt Rückstand hat der TTC Lengerich als Dritter nach dem Sieg gegen Spitzenreiter Ochtrup.

Bezirksliga

SG Telgte – TuS Recke 8:8

Nach einer 7:2-Führung kam der TuS Recke in der Nachholpartie bei SG Telgte nicht über ein Unentschieden hinaus. Im zweiten Durchgang gelang nur noch Julian Dirksmeier ein zweiter Einzelsieg. Einmal waren die Doppel Haermeyer/Winkler, die zum Abschluss mit 6:11 im Entscheidungssatz das Nachsehen hatten, und Dirksmeier/Hülemeyer sowie Simon Haermeyer, Dominik Winkler gegen Spitzenspieler Rust (3:2), Alexander Lüttmann und Daniel Hülemeyer erfolgreich.

TTR Rheine III – TTV Mettingen 9:5

Nach zwei ganz knapp in fünften Satz verlorenen Spielen konnte der TTV Mettingen bei Spitzenreiter TTR Rheine III eine 5:9-Niederlage nicht mehr verhindern. Auf diese Weise zog Max Mertsching im Doppel und danach gegen die Nummer zwei, Andreas Ripploh, den Kürzeren. Glücklicher agierten das Doppel Supprian/Mauri sowie Ajinthan Arulsivanathan gegen Ripploh (3:0), Heiner Supprian, der in der Mitte beide Einzel für sich entschied, und Ralf Ostendorf.

TuS Recke – SuS Neuenkirchen 5:9

Mit 5:9 hatte der TuS Recke an eigenen Tischen gegen SuS Neuenkirchen ohne Dominik Winkler und Julian Dirksmeier mit 5:9 das Nachsehen. Den sechsten Punkt verpasste der einmal siegreiche Simon Haermeyer gegen Hessing im fünften Satz nach der Vergabe von drei Matchbällen. Die übrigen vier Punkte markierten die Doppel Lüttmann/Siegbert und Haermeyer/Hülemeyer sowie Alexander Lüttmann und Ersatzspieler Rainer Lah.

Damen-Bezirksliga

TTV Mettingen – Schalke 04 8:0

Obwohl der TTV Mettingen auf Wunsch des FC Schalke 04 die Partie auf Freitagabend verlegt hatte, trat der Tabellennachbar auf Grund erneuter Personalprobleme in Mettingen nicht an. Dadurch erhalten Ilka Ruwe und Co. die Punkte kampflos und haben in der Rückrunde gegen Schalke wieder Heimrecht.

Bezirksklasse

TSV Handorf II – TTC Ladbergen 9:2

Eine in der Höhe völlig unerwartete 2:9-Niederlage musste sich der TTC Ladbergen im Nachholspiel beim Aufsteiger TSV Handorf II gefallen lassen. Für die beiden Punkte sorgten das Doppel Haar /Kuhn und Gerrit Haar gegen die Nummer zwei, Geuting (3:0). Auf die Verliererstraße geriet der TTC nach der Fünfsatz-Niederlage von Thomas Kuhn gegen Spitzenmann Dippel. Diesem Spieler unterlag Haar später in vier Sätzen. Unglücklich auf der Strecke blieben im dritten Doppel Hendrik Kuck und Hendrik Rahe, die den vierten und fünften Satz mit 10:12 und 13:15 verloren.

TTC Lengerich – Arm. Ochtrup IV 9:2

Mit einem 9:2-Heimsieg brachte der TTC Lengerich Tabellenführer Arminia Ochtrup IV die erste Saisonniederlage bei. Nach einer 2:1-Führung durch die Doppel Gräler/Pätzholz und Kleinemeier/Zimmer trugen sich Pascal Gräler und Andreas Pätzholz mit vier 3:0-Erfolgen im oberen Paarkreuz, sowie Ireen Onken, Kevin Osterbrink und Tobias Kleinemeier in die Einzel-Punkteliste ein.

TTC Ladbergen – ETuS Rheine 8:8

Das zweimal siegreiche Doppel Haar/Kuhn sicherte nach einem 1:2-Satzrückstand dem TTC Ladbergen im Heimspiel gegen ETuS Rheine zum Abschluss ein Unentschieden. Beide Einzel gewannen an der Spitze Gerrit Haar, der Schepers (3:0) und Beckmann (3:1) bezwang, und im unteren Paarkreuz Hendrik Rahe. Leer ging diesmal jedoch das mittlere Paarkreuz aus. Einmal punkteten das dritte Doppel Kuck/Rahe und Thomas Kuhn gegen Schepers (3:0).

SC VelpeSüd – DJK Gravenhorst 5:9

Als großer Rückhalt erwiesen sich beim 9:5-Sieg der DJK Gravenhorst in Velpe Udo Reckers, Dirk Verlemann und Dirk Mattai. Auf ihre Konten gingen jeweils zwei Einzelpunkte. Die weiteren Zähler erzielten die Doppel Knipping/Stroot und Reckers/Schrameyer sowie Tibor Knipping an der Spitze gegen Christoph Skalischus. Auf der Gegenseite siegten das Doppel Scholz/T. Skalischus, Sebastian Scholz gegen Knipping (3:1), Karsten Stalljohann, Tobias Skalischus und Andre Dobiat.

W. Westerkappeln II – TSV Handorf II 9:3

Mit 9:3 fiel der Sieg von Westfalia Westerkappeln II in der Heimpartie gegen TSV Handorf II um einiges zu hoch aus. Immerhin benötigte das Team um Sascha Mochner, der in beiden Spitzeneinzeln, einmal in fünf Sätzen, die Oberhand behielt, einen Entscheidungssatz, um sich zu behaupten. Für die weiteren Punkte zeichneten die Doppel Simon/Mochner und Moldenhauer/Fortmann sowie Philip Simon, Oliver Wierich (2), Daniel Kodde und Erik Moldenhauer verantwortlich.

Jungen-Bezirksliga

TB Burgsteinfurt – TV Ibbenbüren 1:9

Mit einem 9:1-Sieg wurde der TV Ibbenbüren bei TB Burgsteinfurt seiner Favoritenrolle gerecht. Den Ehrenpunkt überließ Sander Klein der Nummer eins nach einer 2:1-Satzführung. Dafür hielt er sich aber bei seinem zweiten Auftritt trotz eines 0:2-Satzrückstandes noch schadlos. Außerdem waren beide Doppel sowie Thomas Werthmöller, Erik Bresch und Konrad Damer alle zweimal erfolgreich.

TTC Münster – TTV Mettingen 3:7

Mit 7:3 verbuchte der TTV Mettingen bei TTC Münster nicht nur den ersten Saisonsieg, sondern brachte dem Tabellenfünften auch gleichzeitig die erste Niederlage bei. Als Punktesammler betätigten sich das Doppel Boettcher/Runge sowie Janik Marten, der wie Lennard Stermann beide Einzel souverän gewann, Ben Boettcher und Mats Runge.

Schüler-Bezirksliga

TTC Lengerich – TuS Hiltrup II 7:3

Mit 7:3 schaffte der TTC Lengerich im Heimspiel gegen TuS Hiltrup II den erhofften Sieg. Fünf Punkte gingen auf die Konten von Leif Grünkemeyer und Florian Harten, die sich gemeinsam in Doppel und in ihren jeweils zwei Einzeln im ersten Paarkreuz ohne Satzverlust durchsetzten. Maurice Machill war im Doppel mit Til Dohe und gegen die Nummer drei siegreich.

SVC Laggenbeck – DC Recklinghausen 6:4

Nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang Cheruskia Laggenbeck an eigenen Tischen gegen Mitaufsteiger DCDT Recklinghausen mit 6:4 der erste Saisonsieg. Entscheidend waren die Fünfsatzerfolge von Linus Schomaker gegen die Nummer eins und von Marcel Litau im letzten Einzel des Tages. Die weiteren Punkte erspielten ein Doppel sowie Luc Weinberger (2) und Moritz Klingenburg.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7075434?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
„Münster ist bunt“ tritt an
Werner Szybalski kündigte ein neues Listenbündnis für die Kommunalwahl 2020 an.
Nachrichten-Ticker