Tischtennis: Überkreisliche Ligen
Landesligist Westfalia besiegt den Vorletzten – Lengerich in Gravenhorst erfolgreich

Tecklenburger Land -

Wichtige Siege feierten am Wochenende Westfalia Westerkappeln in der Landesliga sowie der TTC Lengerich in der Bezirksklasse (aktualisiert).

Montag, 25.11.2019, 11:51 Uhr
Maik Wellenbrock blieb beim Lengericher Sieg in Gravenhorst im Einzel ungeschlagen.
Maik Wellenbrock blieb beim Lengericher Sieg in Gravenhorst im Einzel ungeschlagen. Foto: Ludger Keller

In der Tischtennis-Bezirksliga gewann der TTV Mettingen das Schlüsselspiel gegen Ochtrup III mit 9:5 und verbesserte sich dadurch auf den vierten Platz. Sieg und Niederlage verbuchte Staffelkonkurrent TuS Recke , der weiterhin Schlusslicht bleibt. Das Verfolger-Duell der Bezirksklasse entschied der TTC Lengerich bei DJK Gravenhorst mit 9:3 für sich und schob sich dadurch auf Rang zwei vor.

Landesliga

W. Westerkappeln –

W. Kinderhaus 9:5

Westfalia Westerkappeln gelang am Sonntagabend an eigenen Tischen im Nachholspiel gegen den Tabellenvorletzten Westfalia Kinderhaus mit 9:5 ein erhoffter Sieg im Kampf um den Klassenerhalt. Nach einer 2:1-Führung durch die Doppel Moser/Schwebel und Woyciechowski/Wilmshöfer legten Finn-Luca Moser und Sergej Schwebel mit vier Einzelpunkten im oberen Paarkreuz den Grundstein zum wichtigen Erfolg. Die weiteren Zähler markierten Dominik Woyciechowski, Kai Dau und Philip Wilmshöfer.

Bezirksliga

TTC Münster III –

TuS Recke 5:9

Die Doppel des TuS Recke stellten mit einer 3:0-Führung die Weichen zu einem völlig unerwarteten 9:5-Sieg in der Nachholpartie beim Tabellenzweiten TTC Münster III. Während Winkler /Dirksmeier gegen das Spitzen-Duo und Lüttmann/Siegbert jeweils im Entscheidungssatz triumphierten, siegten Haermeyer/Hülemeyer ohne Satzverlust. Im Anschluss daran erhöhten Dominik Winkler gegen Wellner (3:2), Simon Haermeyer gegen Urban (3:0) und Volker Siegbert gegen Omran (3:2) auf 6:0. Für die restlichen drei Punkte sorgten Julian Dirksmeier mit zwei 3:0-Erfolgen im unteren Paarkreuz und Alexander Lüttmann gegen Omran (3:1) in der Mitte.

TTV Mettingen –

Arm. Ochtrup III 9:5

Einen schwer erkämpften 9:5-Heimsieg errang der TTV Mettingen gegen Tabellennachbar Arminia Ochtrup III. Wegweisend waren beim Spielstand von 4:4 die hauchdünnen Fünfsatzerfolge von Ersatzspieler Manfred Wöste gegen Leimbach, Martin Mönninghoff an der Spitze gegen Bröker und Heiner Supprian in der Mitte gegen Overkamp. Neben Supprian entschied auch Alexander Kelsch im unteren Paarkreuz beide Einzel für sich. Außerdem punkteten die Doppel Schantin/Supprian und Mönninghoff/Ostendorf sowie Ralf Ostendorf, der an Overkamp im fünften Satz mit 8:11 scheiterte.

TTV Metelen II –

TuS Recke 9:4

Nach einem 1:6-Rückstand und zwei hauchdünn verlorenen Einzeln konnte der TuS Recke bei TTV Metelen II einen 4:9-Niederlage nicht mehr abwenden. Unglücklich das Nachsehen hatten Dominik Winkler an der Spitze gegen Klockenkemper mit 11:13 und Alexander Lüttmann in der Mitte gegen Reuter nach einer 2:0-Satzführung mit 9:11 im Entscheidungssatz. Demgegenüber setzten sich das Doppel Winkler/Dirksmeier sowie Ersatzspieler Tim Busemeier (für Daniel Hülemeyer), Julian Dirksmeier und Simon Haermeyer, der Klockenkemper niederrang, jeweils im fünften Satz durch.

Damen-Bezirksliga

TTV Mettingen –

VfL Hüls 3:8

Den Ausfall von Ilka Ruwe und Aline Arulsivanathan konnte der TTV Mettingen im Heimspiel gegen VfL Hüls nicht ganz verkraften und musste daher eine 3:8-Niederlage quittieren. Für die drei Punkte zeichneten Doris Stockmann, die die Nummer zwei mit 12:10 in fünften Satz bezwang, Renate Vöge und Sarah Tenberg verantwortlich.

Bezirksklasse

DJK Gravenhorst –

TTC Lengerich 3:9

Die Basis zum 9:3-Sieg des TTC Lengerich bei DJK Gravenhorst legten Pascal Gräler und Andreas Pätzholz. Sie brachten es nach einem 3:0-Erfolg im Doppel auf vier Einzelpunkte im oberen Paarkreuz. Dabei setzte sich Gräler gegen Udo Reckers erst im Entscheidungssatz mit 11:9 durch. In fünf Sätzen triumphierten auch das dritte Doppel Osterbrink/Zimmer, der zweimal erfolgreiche Maik Wellenbrock gegen Heinz Stroot und Ireen Onken gegen Ersatzmann Daniel Berens. Auf der Gegenseite trugen sich das Doppel Reckers/Stroot, Dirk Verlemann gegen Kevin Osterbrink (3:2) und Mathias Schrameyer gegen Bert Zimmer (3:2) in die Punkteliste ein.

TuS Altenberge –

TTC Ladbergen 9:1

Ohne Gerrit Haar musste der TTC Ladbergen beim TuS Altenberge mit 1:9 in eine etwas zu hoch ausgefallene Niederlage einwilligen. Gleich in vier aufeinander folgenden Einzeln hatte der TTC im Entscheidungssatz das Nachsehen. Dabei vergab Matthias Klaassen gegen Spitzenspieler Jordan sogar einen Matchball. Den Ehrenpunkt retteten im dritten Doppel Hendrik Rahe und Ersatzspieler Frank Koball mit einem 3:2-Sieg.

W. Kinderhaus II –

SC VelpeSüd 4:9

Einen 9:4-Sieg landete SC VelpeSüd beim ersatzgeschwächten Schlusslicht Westfalia Kinderhaus II. Die Gastgeber traten nur mit fünf Spielern an und mussten daher ein Doppel und ein Einzel abschenken. Von seiner besten Seite zeigte sich bei Velpe Christoph Skalischus, der die Spitzeneinzel gegen Golovko und Goldschmidt, gegen den er die ersten beiden Sätze verlor, im fünften Satz gewann. Die weiteren Zähler holten die Doppel Scholz/T. Skalischus und Dobiat/Möllenkamp sowie Karsten Stalljohann, der Draude mit 0:3 unterlag, Tobias Skalischus (2), Andre Dobiat und Jonas Möllenkamp.

W. Westerkappeln II –

TB Burgsteinfurt III 9:5

Der Favoritenrolle wurde Westfalia Westerkappeln II im Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten TB Burgsteinfurt III auch ohne Philip Simon mit einem 9:5-Sieg gerecht. Nach einer 2:1-Führung durch die Doppel Mochner/Häring und Moldenhauer/Fortmann gingen Sascha Mochner im oberen und Daniel Kodde, der gegen Koers und Hinrichs einen Entscheidungssatz benötigte, im mittleren Paarkreuz je zweimal als Sieger vom Tisch. Einen Punkt steuerten Oliver Wierich, Jan-Eric Fortmann und Ersatzmann Sven Häring bei.

Daniel Kodde erkämpfte zwei Einzelsiege im fünften Satz für Westfalia Westerkappeln II.

Daniel Kodde erkämpfte zwei Einzelsiege im fünften Satz für Westfalia Westerkappeln II. Foto: Ludger Keller

Jungen-Bezirksliga

TTV Mettingen –

SC Müssingen 9:1

Mit einem souveränen 9:1-Heimsieg gegen SC Müssingen gab der TTV Mettingen den letzten Platz an den Mitaufsteiger aus dem Kreis Warendorf ab. Beim Spielstand von 6:1 brachte der einmal erfolgreiche Ben Boettcher, der die Nummer zwei mit 15:13 im Entscheidungssatz niederkämpfte, sein Team endgültig auf die Siegerstraße. Die weiteren Punkte erzielten die beiden Doppel sowie Janik Marten, der wie Lennard Stermann in beiden Einzeln keinen Satz abgab, und Mats Runge (2).

TuS Altenberge –

TV Ibbenbüren 2:8

Den zweiten Platz festigte der TV Ibbenbüren mit einem 8:2-Sieg bei TuS Altenberge. Die Punkte gegen den Tabellenvierten markierten das Doppel Werthmöller/Bresch sowie Thomas Werthmöller, der der Nummer zwei mit 0:3 unterlag, Sander Klein (2), Erik Bresch (2) und Konrad Damer (2).

Schüler-Bezirksliga

SuS Stadtlohn –

TTC Lengerich 1:9

Eine eindeutige Angelegenheit war der 9:1-Sieg des TTC Lengerich bei SuS Stadtlohn. Lediglich der einmal erfolgreiche Til Dohe hatte in einem Einzel hauchdünn mit 10:12 im fünften Satz das Nachsehen. Nichts vormachen ließen sich Leif Grünkemeyer, Florian Harten und Maurice Machill.

SVC Laggenbeck –

TTC Münster 3:7

Für Cheruskia Laggenbeck erfüllten sich die Erwartungen mit einer 3:7-Heimniederlage gegen 1. TTC Münster nicht. Gleich drei Einzel, zwei von Linus Schomaker, gingen im Entscheidungssatz verloren. Die drei Punkte erspielten das Doppel Luc Weinberger/Litau sowie Marcel Litau und Moritz Klingenberg gegen die Nummer vier.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7088730?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Liveticker: SV Meppen - Preußen Münster
Fußball: 3. Liga: Liveticker: SV Meppen - Preußen Münster
Nachrichten-Ticker