Fußball: Junioren-Bezirksligen
Verfolgerduell in Lotte

Tecklenburger LAnd -

In der A-Junioren Bezirksliga steht am 9. Spieltag das Verfolgerduell zwischen SF Lotte und SV Herbern im Blickpunkt. Für Spannung sorgt auch das Stadtderby in der B-Junioren Bezirksliga zwischen der Ibbenbürener SV und der DJK Arminia Ibbenbüren.

Freitag, 29.11.2019, 06:00 Uhr aktualisiert: 03.12.2019, 18:24 Uhr
Lengerichs C-Junioren (blaue Trikots) wollen gegen Schlusslicht FC Gievenbeck 2 den dritten Sieg in Serie feiern.
Lengerichs C-Junioren (blaue Trikots) wollen gegen Schlusslicht FC Gievenbeck 2 den dritten Sieg in Serie feiern. Foto: Walter Wahlbrink

Die C-Junioren des SC Preußen Lengerich können mit einem Heimsieg gegen Schlusslicht FC Gievenbeck 2 für einen echten Befreiungsschlag im Abstiegskampf sorgen. Die D-Junioren von Preußen Lengerich bleiben nach einer knappen 0:1 Niederlage am Mittwoch bei der Warendorfer SU weiter sieglos.

A-Junioren-Bezirksliga

SF Lotte

SV Herbern

Die SF Lotte sind seit vier Partien ungeschlagen (zehn Punkte). Wenn die Lotteraner weiter eine Rolle im Aufstiegskampf spielen wollen, müssen sie das Spiel am Sonntag (11 Uhr) für sich entscheiden. Nach anfänglichen Schwierigkeiten im Abwehrverhalten hat SFL-Coach Trainer Andy Steinmann wohl an den richtigen Stellschrauben gedreht. Nach acht Gegentoren in den ersten vier Spielen kassierte sein Team in den letzten drei Begegnungen nur noch einen Gegentreffer. Mit nur neun Gegentreffern stellt seine Elf die beste Abwehrreihe im neuen Elferfeld. Auch gegen den Tabellenvierten aus Herbern muss die Null zunächst stehen. Lottes Trainer Andy Steinmann konnte Herbern am letzten Samstag bei der 2:5-Niederlage gegen die ISV beobachten. Mit den Punktgewinnen gegen das Führungsduo Warendorfer SU (4:0) und VfL Senden (3:3) haben die Lotteraner bewiesen, das sie zu den spielstärksten Teams zählen.

JSG Lembeck/Rh./Deut. -

Ibbenbürener SV

Die Ibbenbürener wollen den Aufwärtstrend nach dem überraschenden 5:2 beim SV Herbern am Sonntag in Lembeck bestätigen und den Kontakt zum oberen Drittel wieder herstellen. „Der Sieg hat uns gut getan und das Selbstvertrauen gestärkt. Wir müssen in Lembeck nachlegen und an die gute Abwehrleistung anknüpfen“, sagt ISV-Trainer Birger Röber. Wenn seine Mannschaft die Attribute ein weiteres Mal an den Tag legen kann, könnte es mit dem Befreiungsschlag aus dem Tabellenkeller klappen. Aufsteiger JSG Lembeck/Rhade/Deuten belegt mit zehn Punkten den fünften Tabellenplatz und sammelte aus fünf Heimspielen sieben Zähler.

B-Junioren-Bezirksliga

Ibbenbürener SV -

Arminia Ibbenbüren

Aufsteiger Arminia Ibbenbüren zeigte nach einem holprigen Saisonstart zuletzt eine aufsteigende Tendenz und sammelte aus den letzten drei Spielen sieben Punkte. Mit dem 1:0-Sieg gegen den Tabellenzweiten VfB Hüls haben die Schierloher ihren Aufwärtstrend deutlich bestätigt. Für ISV-Trainer Lennart Brinkkötter zählt Arminia Ibbenbüren ohnehin zu den Spitzenmannschaften. „Vielleicht können wir mit einer taktischen Einstellung für eine Überraschung sorgen“, sagt Brinkkötter. Arminias Trainer Andreas Biekötter will sich mit seiner Mannschaft mit dem vierten Saisonsieg im oberen Drittel etablieren.

VfB Hüls -

Eintracht Mettingen

Die Mettinger stehen mit sieben Punkten immer noch vor einer guten Ausgangslage im Abstiegskampf. Im Prinzip stehen zwei Absteiger schon fest. Um auf Schlagdistanz zu bleiben, strebt Mettingens Trainer Jochen Löffers aus den letzten drei Spielen vor der Winterpause noch drei Zähler an. Bei den heimstarken Hülsern hängen die Trauben aber hoch. Mit den zuletzt gezeigten Leistungen können die Mettinger gegen die beste Offensive (25 Treffer) in Hüls nicht bestehen. Die Mettinger wollen aber mit einer deutlichen Leistungssteigerung für eine Überraschung sorgen und für das Derby in acht Tagen gegen die ISV eine gelungene Generalprobe feiern.

C-Junioren-Bezirksliga

Vorwärts Wettringen -

Ibbenbüren SV

Die Ibbenbürener sind zu Hause (zehn Punkte) noch ungeschlagen, kassierten aber schon drei Auswärts-Niederlagen. Die Auswärtsschwäche führt ISV Trainer Michael Kröner auf die ängstliche Spielweise seiner jungen Mannschaft zurück. Die letzten Auswärtspleiten gegen Preußen Lengerich (1:2) und Westfalia Gemen (1:2) kassierte seine Elf gegen abstiegsgefährdete Teams. Die Wettringer belegen mit sieben Zählern einen Abstiegsplatz und dürften ähnlich über die Zweikämpfe ins Spiel kommen. Nach zuletzt personellen Problemen kann Kröner in Wettingen wieder auf einige Leistungsträger zurückgreifen.

Preußen Lengerich -

1.FC Gievenbeck 2

Bei den Preußen-Jungs ist das Selbstvertrauen nach zuletzt sieben Punkten aus drei Spielen gewachsen und können nun mit dem dritten Saisonsieg gegen Schlusslicht FC Gievenbeck einen weiteren Schritt zum Klassenerhalt machen. Für Lengerichs Trainer Dominic Dohe ist die Aufgabe gegen das Schlusslicht aus Gievenbeck am Samstag (15 Uhr) aber kein Selbstläufer. Er fordert eine konzentrierte Leistung. Schließlich überraschten die Gievenbecker mit einem 2:1 in Warendorf (6.) und zogen sich zuletzt mit einer hauchdünnen 0:1-Niederlage gegen Titelaspirant SpVg Vreden achtbar aus der Affäre.

D-Junioren-Bezirksliga

Warendorfer SU -

Preußen Lengerich 1:0

Die Preußen-Jungs zeigten gegen spielstarke Warendorfer eine gute Abwehrleistung, wirkten aber bei den Entlastungsangriffen zu unentschlossen und hatten auch nicht das nötige Quäntchen Glück im Abschluss. In der 25. Minute hatte Noah Kohnhorst die Chance zur Lengericher Führung. Lengerichs Torhüter Luca Schieman hielt lange die Null, bevor er sich in der 44. Minute geschlagen geben musste. Drei Minuten später verpasste Jan-Luca Lau den Ausgleich. „Der Warendorfer Sieg war sicher verdient. Dennoch bin ich unheimlich stolz auf meine junge Mannschaft. Alle geben immer ihr bestes und stecken nie auf“, meinte Lengerichs Trainer Pascal Heemann. Das nächste Spiel bestreiten die Preußen kommende Woche Mittwoch beim SuS Neuenkirchen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7096347?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Kind schläft nicht – Mutter gibt ihm Methadon
Prozess am Landgericht: Kind schläft nicht – Mutter gibt ihm Methadon
Nachrichten-Ticker