Tischtennis: Bezirksliga und Bezirksklasse
TTV Mettingen überrascht – TTC Lengerich ist Vize-Herbstmeister

Tecklenburger Land -

In der Tischtennis-Bezirksliga zog der TuS Recke im Schlüsselspiel gegen TTC Münster IV mit 5:9 den Kürzeren und behält damit die „rote Laterne“. Staffelkonkurrent TTV Mettingen behauptete den vierten Platz nach dem Überraschungserfolg in Münster und der Niederlage in Neuenkirchen. Als Zweiter der Bezirksklasse geht der TTC Lengerich nach dem Kantersieg gegen Kinderhaus II mit drei Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter in die Rückrunde.

Montag, 02.12.2019, 19:11 Uhr aktualisiert: 09.12.2019, 18:01 Uhr
Der TTC Lengerich (von links: Kevin Osterbrink, Andreas Pätzold, Ireen Onken, Bert Zimmer, Andre Kitzmann, vorne: Pascal Gräler) beendete die Hinserie als Zweiter
Der TTC Lengerich (von links: Kevin Osterbrink, Andreas Pätzold, Ireen Onken, Bert Zimmer, Andre Kitzmann, vorne: Pascal Gräler) beendete die Hinserie als Zweiter Foto: Jörg Wahlbrink

Bezirksliga

TTC Münster III –

TTV Mettingen 7:9

Seinen Doppeln, die alle vier Punkte erzielten, hat der ersatzgeschwächte TTV Mettingen den unerwarteten 9:7-Sieg beim Tabellendritten TTC Münster III zu verdanken. Nicht unbedingt eingeplant waren ebenfalls die Siege von Heiner Supprian, der in der Mitte Huneke nach 14 Siegen mit 13:11, 11:9 und 12:10 die erste Niederlage zufügte, und Ersatzmann Mathias Brockmeyer gegen Nelson (3:1). Aji Arulsivanathan entschied zudem die Spitzeneinzel gegen Urban und Omran ohne Satzverlust für sich. Die weiteren Punkte markierten die Doppel Schantin/Arulsivanathan (2), Supprian/Pascal Mauri und Brockmeyer/Helmut Schantin sowie Andre Schantin gegen Omran (3:1).

SuS Neuenkirchen –

TTV Mettingen 9:6

Nach dem Totalausfall der Doppel und des unteren Paarkreuzes konnte der TTV Mettingen bei SuS Neuenkirchen am Sonntagmorgen eine 6:9-Niederlage nicht verhindern. Im Entscheidungssatz blieben sowohl das Doppel Schantin/Arulsivanathan als auch im Einzel Andre Schantin gegen Heitkamp und Heiner Supprian gegen Hessing auf der Strecke. Beide gingen dennoch einmal als Sieger vom Tisch. Jeweils zwei Einzelzähler erkämpften Ajinthan Arulsivanthan, gegen Spitzenspieler Feldhoff in fünf Sätzen, und Ralf Ostendorf.

TuS Recke

TTC Münster IV 5:9

Den Ausfall von Simon Haermeyer konnte der TuS Recke im Heimspiel gegen TTC Münster IV nicht ganz verkraften und musste am Ende in eine 5:9-Niederlage einwilligen. Für die fünf Punkte zeichneten das Doppel Winkler/Dirksmeier, Dominik Winkler, der im zweiten Durchgang an Lübbers nach einer 2:1-Satzführung mit 9:11 im fünften Satz scheiterte, Alexander Lüttmann, Volker Siegbert und Julian Dirkmeier verantwortlich.

Bezirksklasse

TTC Lengerich –

W. Kinderhaus II 9:0

Mit 9:0 überrollte der TTC Lengerich an eigenen Tischen das stark ersatzgeschwächte Schlusslicht Westfalia Kinderhaus II. In dieser einseitigen Begegnung gaben Pascal Gräler, Andreas Pätzholz, Andre Kritzmann, Kevin Osterbrink, Ireen Onken und Bert Zimmer nur einen einzigen Satz ab.

TTC Ladbergen –

Arm. Ochtrup IV 8:8

An eigenen Tischen bleibt der TTC Ladbergen nach dem Unentschieden gegen Spitzenreiter Arminia Ochtrup IV in dieser Saison weiter ungeschlagen. Ein 3:1-Übergewicht im unteren Paarkreuz durch Hendrik Rahe, der beide Einzel souverän gewann, und Ersatzspieler Frank Koball führten am Ende zu einem verdienten Remis. Aus den Spitzeneinzeln gegen Ligocki und Lange ging Gerrit Haar als sicherer Sieger hervor. Er siegte auch in beiden Doppeln an der Seite von Thomas Kuhn. Der achte Punkt ging auf das Konto von Matthias Klaassen mit einem Fünfsatzerfolg in der Mitte gegen Klem, dem Hendrik Kuck in fünf Sätzen unterlag.

SC VelpeSüd –

W. Westerkappeln II 7:9

Obwohl SC VelpeSüd im Lokalderby gegen Westfalia Westerkappeln II durch die Doppel eine 3:0-Führung herausholte, gab es dennoch eine ärgerliche 7:9-Heimniederlage. Immerhin gingen vier Einzel im Entscheidungssatz verloren. Besonders bitter waren die Niederlagen von Sebastian Scholz gegen Simon nach einer 2:0- und Jonas Möllenkamp gegen Jan-Eric Fortmann nach einer 2:1-Satzführung. Zudem hatte Karsten Stalljohann gegen Erik Moldenhauer mit 9:11 im fünften Satz das Nachsehen. Ungeschlagen blieben Tobias Skalischus und Andre Dobiat in ihren jeweils zwei Einzeln. Beim Sieger waren außerdem Philip Simon (2), Sascha Mochner (2), Daniel Kodde, Ersatzspieler Marvin Witt und das Schluss-Doppel Simon/Mochner erfolgreich.

Westf. Epe –

DJK Gravenhorst 8:8

Über ein Unentschieden kam DJK Gravenhorst beim Abstiegskandidaten TV Westfalia Epe nicht hinaus. Unglücklich agierte Udo Reckers, der an der Spitze Brinker nach einer 2:1-Satzführung im Entscheidungssatz mit 10:12 den Vortritt lassen musste. Eine Fünfsatz-Niederlage kassierte auch der einmal siegreiche Heinz Stroot. Die weiteren Punkte errangen die Doppel Knipping/Stroot und Verlemann/Mattai sowie Tibor Knipping gegen Brinker (3:1), Dirk Verlemann, Dirk Mattai und Mathias Schrameyer (2).

Jungen-Bezirksliga

TV Ibbenbüren –

SC Müssingen 10:0

Auf dem zweiten Platz schließt der TV Ibbenbüren nach dem 10:0-Kantersieg gegen SC Müssingen die erste Serie ab. In dieser Heimpartie überließen Thomas Werthmöller, Sander Klein, Erik Bresch und Konrad Damer dem Schlusslicht aus dem Kreis Warendorf nur zwei einzelne Sätze.

FC Gievenbeck II –

TTV Mettingen 1:9

Von seiner besten Seite zeigte sich der Nachwuchs des TTV Mettingen auch beim 9:1-Sieg in Gievenbeck. Etwas ungewöhnlich mit 11:0 im Entscheidungssatz behielt der zweimal erfolgreiche Ersatzspieler Linus Anneken gegen die Nummer drei die Oberhand. Neben ihm punkteten in dieser um zwei Tage vorgezogenen Partie die beiden Doppel sowie Janik Marten (2), Ben Boettcher und Lennard Stermann (2).

SVB Dreierwalde –

TB Burgsteinfurt 7:3

Ohne Mona Stroot hatte Brukteria Dreierwalde einige Mühe, um in eigener Halle gegen TB Burgsteinfurt mit 7:3 die Oberhand zu behalten. Sowohl Jannik Löcke als auch Maris Löchte triumphierten bei einem ihrer beiden Einzelsiege erst im Entscheidungssatz mit zwei Bällen Differenz. Ungefährdet war hingegen Henri Blasius im Doppel mit Löcke und gegen beide Spitzenspieler.

TB Burgsteinfurt –

TTV Mettingen 2:8

Seinen Erfolgskurs setzte der TTV Mettingen auch in der Nachholpartie beim Mitaufsteiger TB Burgsteinfurt mit einem 8:2-Sieg fort und belegt damit nach Abschluss der Vorrunde den sechsten Platz. Die Punkte zum vierten Sieg in Folge markierten das Doppel Marten/Stermann sowie Janik Marten (2), Ben Boettcher, Mats Runge (2) und Lennard Stermann (2).

Schüler-Bezirksliga

TuS Hiltrup –

SVC Laggenbeck 7:3

Achtbar aus der Affäre zog Cheruskia Laggenbeck mit einer 3:7-Niederlage beim Tabellenzweiten TuS Hiltrup. Für die drei Punkte sorgten Linus Schomaker und Luc Weinberger zuerst gemeinsam im Doppel nach einem 0:2-Satzrückstand und danach im Einzel gegen die Nummer zwei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7106501?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Ratsanträge: Autos sollen Bussen weichen
An der Weseler Straße gibt es bereits eine Park-and-Ride-Station. Zahlreiche sollen jetzt hinzukommen.
Nachrichten-Ticker