Nikolausturnen in Ladbergen
360 Mädels mit viel Spaß bei der Sache

Ladbergen -

Zwar nahmen die Mädchen mit dem Wettkampfgedanken am traditionellen Nikolausturnen teil, doch spürbar war, dass die Freude und der Spaß am Sport im Mittelpunkt standen.

Montag, 09.12.2019, 19:34 Uhr aktualisiert: 09.12.2019, 20:01 Uhr
Das traditionelle Nikolausturnen des TSV Ladbergen lockte am Samstag 360 Nachwuchsturnerinnen in die Rott-Sporthalle. Bei allem Spaß kam auch der sportliche Ehrgeiz nicht zu kurz.
Das traditionelle Nikolausturnen des TSV Ladbergen lockte am Samstag 360 Nachwuchsturnerinnen in die Rott-Sporthalle. Bei allem Spaß kam auch der sportliche Ehrgeiz nicht zu kurz. Foto: Anne Reinker

Am Samstag kamen auf Einladung des TSV Ladbergen 360 Mädchen aus 16 Vereinen aus dem Tecklenburger Land und benachbarten Kreisen in die Rott-Sporthalle. Eine sehr gute Resonanz, über die sich die Organisatorinnen – Melanie Behling und Marina Hilgemann – einmal mehr freuten.

Eine gute Stimmung herrschte in der Halle. Und trotz der vielen Kinder und vollen Ränge hielt sich der Geräuschpegel in Grenzen, wie Behling und Hilgemann feststellten. Vormittags bewiesen sich die Jahrgänge 2010 bis 2013, am Nachmittag die Mädchen ab Jahrgang 2009 in ihrem Sport. Insgesamt sei der Arbeitsaufwand für die Veranstaltung enorm, man bekäme jedoch viel Unterstützung. „Die Eltern der Ladberger Turnkinder machen ganz viel dafür“, lobte Marina Hilgemann. Das gleiche gelte für die Cafeteria, deren Erlös für Aktionen und Anschaffungen im Rahmen des örtlichen Turnsports geht, wie die Organisatorin sagte.

Gegen Mittag gab es Besuch in der Halle: der Nikolaus brachte den Teilnehmerinnen Kuscheltiere und Medaillen mit.

Für den Notfall waren zwei Helfer des DRK-Ortsverbandes vor Ort. „Mehr als ein Kühlpack oder ein Pflaster wurden aber noch nie gebraucht“, erzählte Melanie Behling.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7122140?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Lewe erklärt erneute OB-Kandidatur
Viel Applaus gab es für die Ankündigung von Markus Lewe (r.), erneut als OB zu kandidieren. Links CDU-Chef Hendrik Grau.
Nachrichten-Ticker