Reiten: Nikolausfeier des R&F Lengerich
„Wintermärchen“ in der Reithalle

Lengerich -

Es war mal wieder ein buntes Programm, welches den Besuchern der traditionellen Nikolausfeier des Reit- und Fahrvereins Lengerich am vergangenen Sonntag geboten wurde.

Dienstag, 10.12.2019, 19:25 Uhr aktualisiert: 10.12.2019, 19:30 Uhr
Die Nikoläuse der Einsteiger-Voltigiermannschaft warten gespannt auf ihren Auftritt
Die Nikoläuse der Einsteiger-Voltigiermannschaft warten gespannt auf ihren Auftritt Foto: R&F Lengerich

Und viele Mitglieder, Freunde und Verwandte nutzten die Einladung, um sich ein Bild vom Können ihrer Liebsten zu machen und kamen dabei voll und ganz auf ihre Kosten. Insbesondere der Nachwuchs auf den vereinseigenen Schulpferden und die Voltigiererinnen konnte dabei einmal zeigen, was sie in den vergangenen Monaten gelernt haben.

Gestartet wurde mit einer Schulpferdequadrille, die von fünf Engelchen präsentiert wurde. Danach machten sie die Halle frei für die Voltigiervorführungen der Einsteiger- sowie der zweiten und dritten Mannschaft. Unter dem Motto „In der Weihnachtsbäckerei“ zeigten hiernach die Schulpferdereiterinnen und -reiter in weihnachtlichen Kostümen ihr Können. Als sehr kreativ erwies sich darauf noch eine kleine Gruppe von Reiterinnen und Reitern, die ein selbsterdachtes Theaterstück mit Namen „Wintermärchen“ zu Pferde vorführten. Springbegeisterte kamen im sich anschließenden „Jump and Run“ mit Kostümen auf ihre Kosten.

Nachdem dann noch von den jüngsten Reiteinsteigern ein Geschicklichkeitsparcours gemeistert wurde und zwei Engelchen auf den Schulpferden Curly und Full House ein Pas de deux boten, turnte zum sportlichen Abschluss noch einmal die erste Voltigiermannschaft auf ihrem Pferd Stanley (genannt Manni) ihre mit Schwierigkeiten gespickte Turnierkür. Zweifellos war für die Kinder der Einritt des Nikolauses zu Pferde, der an alle Kinder und Akteure bunte Tüten verteilte, der Höhepunkt dieses kurzweiligen Nachmittags.

Ohne das große Engagement der Übungsleiterinnen und -leiter des Reit- und Fahrvereins Lengerich wären diese vielfältigen Vorführungen nicht möglich gewesen. Deshalb nutzte der erste Vorsitzende Robert Heitmann diesen Nachmittag dazu, ihnen allen für ihre tolle Arbeit zu danken. Ebenso dankte er allen Ehrenamtlichen, die sich unermüdlich für den Verein einsetzen und tatkräftig mit anpacken. Abschließend wünschte er noch allen Anwesenden ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Reitsportjahr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7124453?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Lamberti-Stiftung: Ein Terminal sorgt für dauerhaften Wohlklang
Pfarrer Hans-Bernd Köppen zeigt, wie leicht es ist, Stifter zu werden – in der Lambertikirche gibt es dafür eigens ein Terminal für kontaktloses Bezahlen.
Nachrichten-Ticker