Fußball: A-Junioren
VfL Ladbergen lädt zum A-Juniorenturnier

Ladbergen -

Beim VfL Ladbergen regiert am Sonntag der Juniorenfußball. Währed des Turniers um den Sparkassen-Cup 2020 wird der Nachfolger von Vorjahressieger SC Verl gesucht. Welche Rolle werden die heimischen Clubs dabei spielen?

Freitag, 03.01.2020, 18:18 Uhr aktualisiert: 03.01.2020, 18:22 Uhr
Gutklassigen Nachwuchs-Fußball bekommen die Zuschauer erneut am Sonntag beim A-Juniorenturnier des VfL Ladbergen in der Rottsporthalle zu sehen.
Gutklassigen Nachwuchs-Fußball bekommen die Zuschauer erneut am Sonntag beim A-Juniorenturnier des VfL Ladbergen in der Rottsporthalle zu sehen. Foto: ast

Es ist einer der Höhepunkte im Sportkalender des VfL Ladbergen, das Hallenfußballturnier der A-Junioren um den Sparkassen-Cup, das am Sonntag von 10.30 Uhr bis 16.45 Uhr in der Ladberger Rottsporthalle über die Bühne geht. Als Appetitanreger gilt der Indoor-Kick um den „Moonlight-Cup 2020“, der an gleicher Stelle am Samstag zwischen 16.30 Uhr und 22 Uhr ausgetragen wird.

„Es wird immer schwieriger, ein gutes Turnier zusammenzustellen“, umschreibt Norbert Plogmeier die Probleme, denen sich ein Turnierausrichter ausgesetzt sieht. „Vor allem die kurzfristigen Absagen häufen sich. Das macht die Arbeit nicht leichter“, erläutert der VfL-Vorsitzende.

Gleichwohl ist es dem VfL gelungen, auch in diesem Jahr einige interessante Nachwuchsmannschaften für eine Teilnahme in Ladbergen zu begeistern. Spannung verspricht die Veranstaltung allein schon deshalb, weil im Vorfeld kein Top-Favorit auszumachen ist. Im vergangenen Jahr war das anders, als der Regionalliga-Nachwuchs des SC Verl die Konkurrenz klar dominierte und am Ende auch verdientermaßen Turniersieger wurde.

In diesem Jahr startet am ehesten die Jugendspielgemeinschaft (JSG) Steimbke mit Vorschusslorbeeren, deren A-Junioren als Vertreter der Landesliga Hannover ganz oben stehen im Ranking der zwölf teilnehmenden Mannschaften. Das Team aus dem Landkreis Nienburg/Weser spielt in Gruppe C, die mit den beiden Bezirksligisten DJK Grün-Weiß Nottuln und SV Gescher sowie dem Kreisligisten Emsdetten 05 die stärkste sein dürfte.

Ausrichter VfL Ladbergen bekommt es in Vorrunde A mit den A-Junioren des SV Eidinghausen/Werste, einem Stadtteilverein Bad Oeynhausens, aus der Bezirksliga zu tun. Ferner treffen die Schützlinge von VfL-Trainer Steffen Brüggen auf den BSV Ostbevern (Leistungsliga) und A-Kreisligist Fortuna Gronau. In Vorrunde B trifft die Zweitvertretung des VfL Ladbergen auf den SV Wacker Obercastrop (Kreisliga A), den SC Greven 09 (Spitzenreiter der Leistungsliga) sowie den VfL Weiße Elf Nordhorn aus der Bezirksliga Weser-Ems.

„Das Viertelfinale wollen wir erreichen, vielleicht auch einen Tacken mehr“, bringt Plogmeier seine Erwartungen für den heimischen Nachwuchs auf den Punkt. Um ins Viertelfinale einzuziehen, könnte schon Platz drei reichen, denn die beiden besten Gruppendritten qualifizieren sich für die Runde der letzten acht. Das Finale ist für 16.21 Uhr angesetzt. Die Spielzeit beträgt in allen Partien jeweils zwölf Minuten.

► Das Turnier um den „Moonlight-Cup 2010“ am Samstagabend richtet sich an Senioren-Mannschaften aus den unteren Kreisligen. Ab 16.30 Uhr spielen in Gruppe A VfL Ladbergen III, SV Dickenberg III, FC Wes­terwiede und BSV Brochterbeck II; Gruppe B: VfL Ladbergen IV, GW Lengerich, Greven 09 III und SC Halen II; Gruppe C: SG Hölter, GW Steinbeck II, SC Dörenthe II und SW Lienen II. Das Finale soll um 21.47 Uhr steigen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7169009?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Nachrichten-Ticker