Handball: Landesliga
TVK „tiefenentspannt“ gegen Telgte

Kattenvenne -

Mit dem 32:27-Sieg in Neuenkirchen tat der TV Kattenvenne am vergangenen Wochenende einen großen Schritt nach vorne. Folgt im Heimspiel gegen den TV Friesen Telgte der nächste?

Freitag, 24.01.2020, 17:14 Uhr aktualisiert: 24.01.2020, 17:18 Uhr
Alexander Kipp will mit dem TV Kattenvenne am Sonntag gegen den TV Friesen Telgte den nächsten Coup landen.
Alexander Kipp will mit dem TV Kattenvenne am Sonntag gegen den TV Friesen Telgte den nächsten Coup landen. Foto: Uwe Wolter

Keine Frage – der 32:27-Sieg bei SuS Neuenkirchen hat bei den Landesliga-Handballern des TV Kattenvenne Dampf aus dem Kessel genommen. Da auch der TV Vreden am vergangenen Sonntag bei Vorwärts Gronau verloren hat, ist der TVK seinem großen Ziel Klassenerhalt ein Stück nähergekommen. „Völlig tiefenentspannt“, so Kattenvennes Trainer Florian Schulte , empfange seine Mannschaft deshalb am Sonntag (Anwurf 17 Uhr) den TV Friesen Telgte.

Die Rollen sind klar verteilt vor dem Spiel zwischen dem Tabellenelften Kattenvenne und dem TV Friesen, der zwar Fünfter ist, aber dennoch im bisherigen Saisonverlauf nicht das erreicht hat, was er sich vor Saisonbeginn vorgenommen hatte. Das war wohl auch der maßgebliche Grund, weshalb sich am Mittwoch ein Trainerwechsel beim TV Friesen vollzog. Aus persönlichen Gründen, so ist aus Telgte zu erfahren, sei der bisherige Coach Björn Hartwig zurückgetreten.

Mit Alpár Jegenyés kehrte ein alter Bekannter in die Emsstadt zurück, denn der gebürtige Ungar hatte den TV Friesen 2013 als Trainer in die Verbandsliga geführt. Jetzt kehrt er mit dem Auftrag zurück, zu retten, was noch zu retten ist. Den Anfang wollen die Friesen am Sonntag in Kattenvenne machen.

„Die Telgter werden deshalb alles daransetzen, ihrem neuen Trainer einen gelungenen Einstand zu bescheren“, sagt Schulte und weist dem Gast auch deshalb klar die Favoritenrolle zu – wohl wissend, dass man als vermeintlicher Außenseiter eigentlich nur gewinnen kann. Darauf setzt Schulte. Und die Chancen, den Tabellenfünften richtig zu fordern stehen allein schon deshalb nicht schlecht, weil Schulte personell aus dem Vollen schöpft; gute Voraussetzungen also, um einen Coup zu landen. Es wäre nicht der erste, denn bekanntlich hat der TVK ja auch schon Spitzenreiter TV Verl besiegt.

Klare Vorstellungen hat der Coach, wie er zum Erfolg kommen will. „Wir müssen kompakt verteidigen und dürfen Telgtes Halblinken nicht zur Entfaltung kommen lassen“, sagt Schulte. Ob er das mit einer 6:0- oder 5:1-Deckung bewerkstelligen will, wird sich am Sonntag zeigen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7215788?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Rosenmontagszug mit fröhlichen Holländern und strahlendem Prinz Karneval
Für Prinz Thorsten II. Brendel (2.v.r.) ist der schönste Moment der ganzen Session gekommen: Mit den Adjutanten Frank Hoffmann (v.l.), Andreas Koch und Christian Lange rollt er auf den Prinzipalmarkt zu.
Nachrichten-Ticker