Ranglistenturnier in Lengerich
Antrup-Wechte neun Mal ganz oben

Dienstag, 04.02.2020, 18:30 Uhr aktualisiert: 05.02.2020, 18:26 Uhr
Stolz zeigen die Sportlerinnen der RSG „Teuto“ Antrup-Wechte (Bild oben) ihre gewonnenen Urkunden. Foto: „Teuto“ Antrup-Wechte
Stolz zeigen die Sportlerinnen der RSG „Teuto“ Antrup-Wechte (Bild oben) ihre gewonnenen Urkunden. Foto: „Teuto“ Antrup-Wechte Foto: Teuto Antrup-Wechte

In der Kategorie des Vierer-Einradfahren der Schüler belegte die Mannschaft mit Kirsten Akamp, Lena Hunnewinkel, Dörte Schmidt und Ariane Voß den ersten Platz mit ausgefahrenen 87,09 Punkten. Direkt dahinter landete die vierte Mannschaft der RSG mit Leonie Baumkamp, Lotta Lange, Jana Löllmann und Marieke Schmidt auf Rang zwei. Auch der dritte Platz ging an einen Reigen der Lengericher Einradfahrer. Mit 56,14 Punkten ergatterten ihn Finia Mutert, Raphaela Pintar, Laura Schröer und Xenia Steinmetz. Den vierten Platz besetzten die Fahrerinnen Frauke Akamp, Jette Lier, Beke Schmidt und Alina Schröer mit 48,77 Punkten. Den sechsten Platz sicherten sich Marle Kipp, Mathilde Kunze, Carlotta Menebröcker und Greta Rakemann mit 32,24 ausgefahrenen Punkten. Und den achten Platz verdiente sich mit 18,52 Punkten die jüngste Mannschaft der RSG „Teuto“ Antrup Wechte mit Antje Akamp, Lotta Mutert, Mara Schruff und Swantje Redecker.

Auch im Sechser-Einradsport der Schüler dominierten die Mannschaften der Gastgeber, so belegte auch hier den ersten Platz ein Lengericher Reigen. Mit 56,01 Punkten haben sich Kirsten Akamp, Lena Hunnewinkel, Dörte Schmidt, Merle Sommer, Nina Tillmann und Ariane Voß diesen gesichert. Wieder überholte eine jüngere Mannschaft die nächst ältere, sodass Frauke Akamp, Leonie Baumkamp, Lotta Lange, Jana Löllmann, Beke und Marieke Schmidt mit 38,34 Punkten den zweiten Platz belegten. Den vierten Platz sicherten sich Finia Mutert, Raphaela Pintar, Greta Rakemann, Luana Redecker, Laura Schröer und Xenia Steinmetz mit 11,18 Punkten, nur einem Punkt hinter der Konkurrenz aus Leeden. Den fünften Platz nahm die jüngste Mannschaft mit Antje Akamp, Marle Kipp, Mathilde Kunze, Jette Lier, Carlotta Menebröcker und Alina Schröer ein.

Den dritten Platz erreichte Finia Mutert im Einer-Kunstradsport der Schülerinnen U 15. Mit 26,84 Punkten lag sie wieder einen knappen Punkt hinter ihrer Konkurrenz.

Aber nicht nur die Schülerinnen zeigten großartige Leistungen, auch die Ergebnisse der Juniorinnen konnte sich sehen lassen. So belegte im Vierer-Einradsport dieser Altersklasse die RSG „Teuto“ Antrup Wechte die ersten drei Plätze. Auf dem ersten Platz landeten mit 126,05 Punkten Carina Cittrich, Lena Diekmann, Evelyne Steinmetz und Lara Uhlenbusch. Ihnen folgen Birte Aufderhaar, Kim Beulting, Leonie Bibby und Juli Reifenschneider mit 93,89 erreichten Punkten. Und den dritten Platz holten sich Fenja Adomeit, Alina Brügmann, Rebecca Bünte und Sina Lindemann mit 90,62 Punkten. Trotz der guten Platzierungen waren die Sportlerinnen von ihren Ergebnissen enttäuscht, da die neuen Übungen noch nicht wie erwartet funktioniert haben und die eigenen Erwartungen nicht erfüllt wurden, schreibt der Verein.

Ähnlich sah es bei den Sechserreigen der Juniorinnen aus. Trotz guter Platzierungen waren die Sportlerinnen mit ihren Ergebnissen letztendlich nicht zufrieden. Mit 103,76 Punkten belegten Fenja Adomeit, Birte Aufderhaar, Kim Beulting, Leonie Bibby, Janne Hackmann und Juli Reifenschneider den ersten Platz, dicht gefolgt von Rebecca Bünte, Carina Cittrich, Lena Diekmann, Lisa Hunnewinkel, Sina Lindemann und Lara Uhlenbusch, die mit 101,98 Punkten den zweiten Platz belegten.

Auch die Fahrerinnen der Vierer-Kunstradsport-Mannschaft der Juniorinnen haben für das nächste Turnier den Kampf um jeden Punkt angesagt. Das Team von Alina Brügmann, Janne Hackmann, Lisa Hunnewinkel und Merle Sommer belegte in eigener Halle mit 54,08 Punkten den ersten Platz.

Fürs erste sehr zufrieden waren hingegen Birte Aufderhaar und Alina Brügmann mit ihrem Start in der Disziplin des Zweier-Kunstradsports der Juniorinnen. Trotz einiger grober Fehler erreichten sie mit 45,65 Punkten den ersten Platz.

Danach ging es mit der Vierer-Einradsportmannschaft der Frauen weiter. Hier erreichten Lea Haarlammert, Jana Haverkamp, Sarah Laschtowitz und Alexandra Sadowski mit 108,30 Punkten den obersten Podestrang.

Der Sechser-Einradreigen der Frauen, bestehend aus Lea Haarlammert, Jana Haverkamp, Sarah Laschtowitz, Alexandra Sadowski, Evelyne Steinmetz und Janine Wöhler, wollte nicht dahinter zurückstecken und eroberte sich mit 121,16 Punkten ebenfalls den ersten Platz.

Insgesamt war das RSG-Trainerteam mit den Leistungen der Sportlerinnen sehr gut zufrieden, auch wenn diese das nicht so gesehen haben. Worauf sich jedoch alle Beteiligten einigen konnten ist, dass am kommenden Wochenende bei der Bezirksmeisterschaft in Oelde noch ein „Quäntchen“ auf die bisherigen Leistungen draufgelegt werden soll, um diese dort noch zu übertreffen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7239404?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Nachrichten-Ticker