Zwischenstände in den Tischtennis-Ranglisten
Gerrit Haar ist noch ungeschlagen

Lengerich/Tecklenburger Land -

In der Corona-Zwangspause bietet sich ein Blick in die Tischtennis-Rangliste an. Gerrit Haar zum Beispiel hat alle seine Spiele in der Bezirksklasse bislang gewonnen.

Mittwoch, 18.11.2020, 05:51 Uhr
Zwischenstände in den Tischtennis-Ranglisten: Gerrit Haar ist noch ungeschlagen

Erst ein Einzel hat Robert Bäumer von Cheruskia Laggenbeck nach etwas mehr als der Hälfte der Vorrunden-Meisterschaftsspiele in der Tischtennis-Landesliga verloren. Er führt die click-tt-Rangliste mit 7:1-Siegen vor Raphael Schwaag (Jugend 70 Merfeld) an, der dieselbe Bilanz aufweist, aber gegen ihn in vier Sätzen das Nachsehen hatte. Bäumer zog in Rhede gegen den ehemaligen Niedermarker Zweitliga-Spieler Niels Blum im Entscheidungssatz mit 8:11 den Kürzeren.

Den vierten Platz belegt Finn-Luca Moser von Westfalia Westerkappeln mit sechs Siegen bei zwei Niederlagen. Er unterlag nur am fünften Spieltag in Burgsteinfurt Hendrik Arning und Leon Isbilir. Dagegen bezwang die Nummer zwei des TSV Westfalia den Drittplatzierten Franz Weitkamp (Borussia Münster II) in fünf Sätzen. Mit einer 5:3-Bilanz wird sein Mannschaftskollege Sergej Schwebel an Position zehn aufgeführt. Er ging ebenfalls in Burgsteinfurt leer aus und scheiterte an Weitkamp (2:3).

In der Bezirksliga , in der aus dem Tecklenburger Land allein der TTV Mettingen vertreten ist, nimmt Max Mertsching mit 5:3-Einzelsiegen Rang zwölf ein. Er brachte zwar dem Zweitplatzierten Jens Witte (SV Grün-Weiß Westkirchen) in fünf Sätzen die erste Niederlage bei, musste sich aber beiden Warendorfer Spitzenspielern und einmal in Greven geschlagen geben. Zweitbester Mettinger ist Ajinthan Arulsivanathan als 23., der ebenfalls 5:3-Siege, aber überwiegend im mittleren Paarkreuz, erzielt hat.

Ungeschlagen ist Gerrit Haar vom TTC Ladbergen in der Bezirksklasse nach acht Einzelauftritten. Er ist damit die Nummer eins vor Simon Haermeyer vom Bezirksligaabsteiger TuS Recke, der sich bei neun Siegen nur zum Saisonauftakt von Andre Dobiat (SC VelpeSüd) eine 1:3-Niederlage gefallen lassen musste. Auf Rang vier hinter Andre Schepers (ETuS Rheine) folgt der Ladberger Thomas Kuhn mit 7:3-Siegen vor Christian Achunov vom TV Ibbenbüren (7:3) und dem Velper Dobiat (8:4).

In der Rangliste der Jungen-Bezirksliga ist Lennard Stermann vom Spitzenreiter TTV Mettingen mit zehn Erfolgen bei zwei Niederlagen Zweiter. Vor ihm liegt der ungeschlagene Timo Rolf (Warendorfer SU), dem er im Entscheidungssatz den Vortritt lassen musste. Außerdem kassierte Stermann gegen den Viertplatzierten Lennox Becklönne (SV Neubeckum) eine 1:3-Niederlage. Auf Platz zwölf liegt sein Mannschaftskamerad Linus Anneken (9:1) und auf 15 Florian Harten vom TTC Lengerich (9:3). Beide verbuchten ihre Siege überwiegend im zweiten Paarkreuz.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7682183?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Nachrichten-Ticker