2. Liga: Osnabrücker Leistungssteigerung beim 0:1 gegen die SpVgg Greuther Fürth, aber noch keine Trendwende
VfL sucht Wege aus der Ergebniskrise

Osnabrück -

75 Minuten hatte der VfL Osnabrück der SpVgg Greuther Fürth im Punktspiel der 2. Liga Paroli geboten. Zu einem Punktgewinn reichte es aber nicht. Am Ende stand die vierte Saisonniederlage in Folge. Jetzt sucht der VfL nach Wegen aus der Ergebniskrise. Von Heiner Gerull
Mittwoch, 27.01.2021, 16:26 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 27.01.2021, 16:26 Uhr
Kommt gut? Von wegen! Die 0:1-Niederlage des VfL gegen die SpVgg. Greuther Fürth kam am Dienstagabend gar nicht gut an, schon gar nicht bei Osnabrücks Trainer Marco Grote, der nach dem Spiel enttäuscht vom Platz ging.
Kommt gut? Von wegen! Die 0:1-Niederlage des VfL gegen die SpVgg. Greuther Fürth kam am Dienstagabend gar nicht gut an, schon gar nicht bei Osnabrücks Trainer Marco Grote, der nach dem Spiel enttäuscht vom Platz ging. Foto: Friso Gentsch/dpa
Viel versucht, unter dem Strich aber nichts erreicht. Klar, dass die Stimmung bei Fußball-Zweitligist VfL Osnabrück nach dem 0:1 (0:1) gegen die SpVgg Greuther Fürth am Dienstagabend im Keller war. Schließlich war es schon die sechste Heimniederlage in Folge und die vierte Pleite in Serie.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7786939?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7786939?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Nachrichten-Ticker