Kreisliga A: Lengerichs Trainer Sascha Höwing kündigt Veränderungen und Neuzugänge an
Preußen sind für den „Tag X“ gerüstet

Lengerich -

Noch kann Sascha Höwing seine Vorstellungen auf dem Fußballfeld nicht umsetzen. Aber der neue, alleinige Cheftrainer des SC Preußen Lengerich hat einen Plan. Und er kündigt Veränderungen und Neuzugänge beim heimischen A-Ligisten an. Von Heiner Gerull
Dienstag, 16.02.2021, 18:24 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 16.02.2021, 18:24 Uhr
Den spielenden Trainer Sascha Höwing (re.), hier im Zweikampf mit dem Nottulner Tim Ahmer, wird es nicht mehr geben.
Den spielenden Trainer Sascha Höwing (re.), hier im Zweikampf mit dem Nottulner Tim Ahmer, wird es nicht mehr geben. Foto: Johannes Oetz
Das Ende der Eiszeit kündigt sich mit frühlingshaften Temperaturen an. Am Sonntag könnte auch in Lengerich die 18-Grad-Marke geknackt werden. Wann es für die Fußballer weitergeht, ist indes noch nicht vorhersehbar. Doch beim SC Preußen sind sie für den „Tag X“ gerüstet. Im besonderen Maße gilt das für den neuen Chefcoach Sascha Höwing und für seine beiden Co-Trainer Christian Reuter und Christoph Lehmeyer-Kerk. „Wir wollen die Zeit nutzen und hoffen deshalb, dass die Halbserie in der Kreisliga A noch zu Ende gespielt wird“, erklärt Höwing. Seinen Worten ist eine gehörige Portion Tatendrang zu entnehmen. Noch allerdings müssen er und die Spieler improvisieren. In den vergangenen Tagen beschränkte sich der Austausch untereinander auf Zoom-Meetings. Die Hausaufgaben in Form regelmäßiger Ausdauerläufe konnten nicht erledigt werden.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7823682?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7823682?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Nachrichten-Ticker